Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Fackellilie (Kniphofia)

Zur Gattung gehören ca. 70 Arten, die vor allem in Südafrika verbreitet sind. 
Einige Autoren stellen die Gattung in die Familie Xanthorrhoeaceae (Grasbaumgewächse). Die reinen Arten werden kaum kultiviert. Im Handel gibt mehr als 60 Hybridsorten, an denen mehrere Arten (z.B. Kniphofia uvaria) beteiligt sind. Diese haben meist weißliche oder gelbe Blüten, während die Blütenknospen rot sind.

Pflanze > 1 m, Blätter 12 - 40 mm breit
Blüten weiß oder grünlich, Knospen orange
> 1

Pflanze < 1 m, Blätter 1,5 - 18 mm breit
Blüten rot, orange oder gelblich
> 2

 

1     Pflanze > 1 m, Blätter 12 - 40 mm breit


Schwertblättrige Fackellilie
(Kniphofia ensifolia)

VIII - IX, Zierpflanze, Bachufer, Sümpfe
                 Botanischer Garten Tübingen

Synonyme:
Breitblättrige Fackellilie

English name:
Torch Lily, Red Hot Poker

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Östliches Südafrika

J.H. Kniphof (1704-1763) war ein Medizinprofessor an der Universität in Erfurt.

 

 

 

 

Pflanze 0,6 - 1,8 m groß

Blütenstand zylindrisch, 4 cm breit, bis 20 cm lang
Knospen orange, Perigonblätter 15 - 20 mm lang,  weiß oder grünlichweiß

Blätter 12 - 40 mm breit, grundständig, fein gezähnt

 

 

2     Pflanze < 1 m, Blätter 1,5 - 18 mm breit


Reisblättrige Fackellilie
(Kniphofia sarmentosa)

VII - IX, Zierpflanze
               Botanischer Garten Heidelberg

Synonyme:
Aletris sarmentosa Andrews, Kniphofia media (Donn) Endl., Tritoma media (Donn) Ker Gawl., Tritoma sarmentosa (Andrews) W.Mast., Tritomanthe media (Donn) Link, Veltheimia media Donn, Veltheimia repens Ker Gawl.,Veltheimia sarmentosa (Andrews) Willd.

English name:
Red Hot Poker

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Östliches Südafrika

J.H. Kniphof (1704-1763) war ein Medizinprofessor an der Universität in Erfurt.

 

 

 

Pflanze 0,5 - 1 m groß

Perigonblätter gelblich, Blütenknospen orange

Blätter 1,5 - 18 mm breit