Gattung: Knabenkraut (Orchis) Alt

Blüten gelb
> 1

Blüten rot, rosa oder weißlich
> 2

 

1     Blüten gelb


Bleiches Knabenkraut 
(Orchis pallens)

IV - V, Laubwälder
             Birkenried (29.04.2006)
             Emausheim (19.04.2007)

Gefährdungsgrad in Deutschland: 3
Gefährdet
Gefährdungsgrad in Bayern: 2
Stark gefährdet
Streng geschützt

Bildet Hybride mit Orchis mascula:
Orchis x hausknechtii

 

Unterschiede zu Dactylorhiza sambucina:

Bei O. pallens reicht die Spitze der Blätter  nicht bis zum   Blütenstand

Bei O. pallens sind die Tragblätter kurz 
(ca. so lang wie der Fruchtknoten) und gelblich

Die Lippe hat keine rote Zeichnung

 

 

 

Pflanze 15 - 35 cm groß
früh blühend (Mitte bis Ende April)

Blütenstand locker, mit 6 - 35 Blüten

Das mittlere Sepal und die Petalen bilden einen Helm, 
die seitlichen Sepalen stehen meist senkrecht aufgerichtet

Lippe seicht dreilappig, breiter als lang
etwas dunkler als die restliche Blüte

Sporn nach oben gerichtet

Mit 4 - 6 rosettig angeordneten hellgrünen, 
glänzenden Blättern, in der unteren Stängelhälfte mit 1 - 2 scheidenartigen Blättern

Blätter 8 - 15 cm lang, 2 - 5 cm breit, vorne stumpf

 

 

2     Blüten rot, rosa oder weißlich

Innenseite der Petalen olivgrün
Lippe wenig geteilt, sattelförmig umgebogen
Kein Vorkommen in Deutschland
> 3


Photo und copyright Marco Klüber

Innenseite der Petalen nicht olivgrün


> 4

 

 

3     Innenseite der Petalen olivgrün


Spitzels Knabenkraut
(Orchis spitzelii)


Photo und copyright Marco Klüber

V - VIII, Alpine Rasen, Krummholzgebüsche
               Österreich
               Italien

Kein Vorkommen in Deutschland
Allerdings gibt es einen Fundpunkt in Österreich, der nahe der deutschen Grenze liegt

Weitere Vorkommen:
Schweden (Gotland)
Frankreich

 

 

Pflanze 20 - 35 cm groß
nach der Schneeschmelze blühend


Photo und copyright Marco Klüber

Blütenstand zylindrisch, mit 6 - 25 Blüten


Photo und copyright Marco Klüber

Das mittlere Sepal und die Petalen bilden einen lockeren Helm, die seitlichen Sepalen stehen leicht davon ab
Helmaußenseite grün- braun, Helminnenseite olivgrün


Photo und copyright Marco Klüber

Lippe seicht dreilappig, sattelförmig umgebogen, 
trübrosa mit purpurroten Strichen


Photo und copyright Marco Klüber

Sporn dick kegelförmig, +/- abwärts gerichtet, bis 1 cm lang


Photo und copyright Marco Klüber

Mit 3 - 5 rosettig angeordneten hellgrünen, 
glänzenden, ungefleckten Blättern, in der unteren Stängelhälfte mit 1 - 2 scheidenartigen Blättern
Blätter bis 10 cm lang, am Grund schmal, 
an der Spitze verbreitet und abgerundet


Photo und copyright Marco Klüber

 

 

4    Innenseite der Petalen nicht olivgrün

Helm etwas offen oder seitliche Sepalen abstehend
Lippe breit
> Lippe breit

  
Diese Arten werden nach genetischen Untersuchungen der Gattung Anacamptis zugerechnet

Sepalen und Petalen bilden einen geschlossenen Helm
Lippe länger als breit
> Lippe länger als breit