Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Habichtskraut (Hieracium)

Zur Gattung gehören ca. 800 Arten. 
Früher wurde die Gattung Mausohrhabichtskraut (Pilosella) zu dieser Gattung gestellt.
Im Schlüssel sind nicht alle Arten, die es in Deutschland gibt aufgeführt!

Blüten gelblich- weiß, klebrig
> 1

Blüten gelb
> 2

 

1      Blüten gelblich- weiß, klebrig


Zichorien- Habichtskraut
(Hieracium intybaceum)

VII - IX, Alpine Felsfluren
               Südtirol, Melag (10.08.2011)
               Obergurgl (Österreich (11.08.2011)

               Botanischer Garten Tübingen
               Ifen

Synonyme:
Endivien- Habichtskraut
Weißliches Habichtskraut
Schlagintweitia intybacea, 
Hieracium albidum Vill.; Hieracium tubulosum Lam.; Hieracium viscidulum Vukot.; Leontodon hispidus Vand.; 

English name:
Whitish Hawkweed

Verbreitung in Deutschland:
Selten Allgäu, Südschwarzwald (Neophyt Harz)

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), 
Bayern: 2 (stark gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, Italy

 

 

 

Pflanze 5 - 30 cm groß, klebrig, drüsig

Stängel meist 1 - 3 köpfig
Blüten gelblich- weiß

Hüllblätter und Köpfchenstiele stark drüsig, 

Äußere Hüllblätter abstehend, hellgrün
Drüsen im unteren Teil schwarz

10 - 15 Stängelblätter, untere scheinrosettig genähert
sitzend oder halbstängelumfassend

Stängelblätter lanzettlich, gezähnt, wellig, 
Grundblätter fehlend

Blätter beiderseits stark drüsig, klebrig

 

 

2     Blüten gelb

Hülle schwarzdrüsig
> Hülle schwarzdrüsig

  

Hülle kahl oder weißzottig
(unter den langen weißen Haaren evt. schwarze Drüsen vorhanden)
> Hülle kahl oder weißzottig