Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Wasserpest (Elodea)

Zur Gattung gehören ca. 12 Arten.

Blätter 2 - 5 mal so lang wie breit, vorne abgerundet
> 1

Blätter 3 - 15 mal so lang wie breit, vorne zugespitzt
> 2

                                                      

1     Blätter 2 - 5 mal so lang wie breit


Kanadische Wasserpest 
(Elodea canadensis)

VI - IX, Stehende und fließende Gewässer
              verbreitet z.B.
              Aschausee Reisensburg

Synonyme:
Anacharis alsinastrum Bab., Anacharis canadensis (Michx.) Planch., Anacharis canadensis var. planchonii (Casp.) Vict., Anacharis planchonii (Casp.) Rydb., Elodea brandegeae St. John, Elodea canadensis var. planchonii (Casp.) Farw., Elodea ioensis Wylie, Elodea iowensis Wylie, nom. inval. (nom. prov.), Elodea latifolia Casp., Elodea oblongifolia Casp., nom. inval. (pro syn.), Elodea planchonii Casp., Philotria linearis Rydberg, Philotria planchonii (Casp.) Rydb. 

English name:
Canadian Waterweed

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Weit verbreitet, vor allem Flußauen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Alaska, USA, Canada

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*Portugal, *Spain, *France, *Italy, *former Yugoslavia, 
*Belgium, *England, *Bulgaria, *former Czechoslovakia, *Denmark, *Finland, *Ireland, *Netherlands, *Hungary, *Norway, *Poland, *Romania, *European Russia, *Baltic States, *European Russia, *Ukraine, *European Russia, *Sweden, *W-Siberia, *Western Australia, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *Jamaica, *New Zealand, *Puerto Rico, *Chile, *European Turkey, *Israel, *Canary Isl.

Invasiver Neophyt:siehe Neoflora

 

 

Pflanze 30 - 300 cm, untergetaucht

Die Pflanzen vermehren sich hauptsächlich vegetativ d.h. aus Sprossteilen können sich wieder vollständige Pflanzen entwickeln

Pflanze zweihäusig, in Deutschland nur weibliche Pflanzen bekannt, Blüten klein (3 - 5 mm), hellviolett, selten blühend


Photo und copyright Michael Hassler

Knoten grün

Quirle meist aus 3 Blättern
Blätter 2 - 5 mal so lang wie breit, vorne abgerundet

Drückt man die Blätter flach, reißt der nach oben gebogene Blattrand an der Spitze ein


Photo und copyright Maike Wilstermann- Hildebrand

Blattränder fein gezähnt (nur mit guter Lupe sichtbar)
Blätter am Rand mit drei deutlich sichtbare Reihen von länglichen Sklerenchymzellen


Photo und copyright Maike Wilstermann- Hildebrand

Blattzähne einzellig, ragen nur mit der Spitze aus dem Zellverband heraus


Photo und copyright Maike Wilstermann- Hildebrand

 

 

2     Blätter  3 - 15 mal so lang wie breit

Blätter  3 - 10 mal so lang wie breit, steif
spiralig gedreht, Knoten violett
> 3

Blätter  8 - 15 mal so lang wie breit, schlaff
nicht spiralig gedreht, Knoten grün
> 4

 

                                      

3      Knoten violett


Nuttalls Wasserpest 
(Elodea nuttallii)

VI - IX, Stehende und fließende Gewässer
              Lech bei Hurlach
              Lindau, Seglerhafen
              Günzburg, Donau
              Burgau, Silbersee

Synonyme:
Schmalblättrige Wasserpest
Anacharis nuttallii Planch., Elodea columbiana St. John, Elodea occidentalis (Pursh) H. St. John, Sepicula occidentalis Pursh, Serpicula verticillata var. angustifolia H. L. Mühl., nom. inval. (nom. nud.), Udora occidentalis (Pursh) W. D. J. Koch, Udora verticillata var. minor Engelm. ex Casp. 

English name:
Western Waterweed
Nuttall's Pondweed

Verbreitung in Deutschland:
Verwilderte Aquarienpflanze, eingebürgert
Zerstreut Nordwesten, Westen, Saarland, Pfalz, Oberrheinebene; selten Mitte und Südosten, fehlt (noch) Osten bis auf wenige Einzelfunde 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: unbeständig, Berlin: unbeständig, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 3 (gefährdet), Sachsen: unbeständig, Schleswig-Holstein: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
USA

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland,
*France, *Italy, 
*Netherlands, *England, *Belgium

Invasiver Neophyt: siehe Neoflora

 

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß

Blüten klein (3 - 5 mm), hellviolett

Blätter  3 - 10 mal so lang wie breit, lang zugespitzt, spiralig gedreht
Knoten violett

Quirle meist aus 3 Blättern

Blätter zugespitzt, mit 1 - 2 Zähnen am Ende


Photo und copyright Maike Wilstermann- Hildebrand

Blattränder fein gezähnt (nur mit guter Lupe sichtbar)


Photo und copyright Maike Wilstermann- Hildebrand

Blattzähne einzellig


Photo und copyright Maike Wilstermann- Hildebrand

 

 

4       Knoten grün


Argentinische Wasserpest 
(Elodea callitrichoides)

 

VI - IX, Stehende und fließende Gewässer
             Aquarienpflanze

Synonyme:
Ernst's Wasserpest, 
Anacharis callitrichoides Richard, Elodea ernstae Erdmann, nom. inval. (nom. nud.), Elodea ernstiae H. St. John, Elodea richardii H. St. John 

English name:
South American Waterweed

Verbreitung in Deutschland:
Verwilderte Aquarienpflanze, eingebürgert
Selten Oberrheinaue, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, adventive Einzelfunde Hessen, Nordrhein-Westfalen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: mit Einbürgerungstendenz, Hessen: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
Argentina, Uruguay

Eingebürgert in:
*Germany, 
*England, *France, *USA

 

 

Pflanze bis 3 m lang, submers, flutend

Blätter  8 - 15 mal so lang wie breit, schlaff
lang zugespitzt, nicht spiralig gedreht
Quirle meist aus 3 Blättern

 

Knoten grün

 

Blüten 5 - 10 mm, weiß