Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Arten der Artengruppe Ornithogalum umbellatum agg

Zu den Sippen von Ornithogalum umbellatum agg. gehören nach Rothmaler 2016 O. umbellatum, O. angustifolium, O. vulgare und O. divergens. 
Die 4 aufgeführten Arten werden auch in der Exkursionsflora für Österreich angegeben. Leider widersprechen sich die Aussagen in den beiden Florenwerken. So sollen nach Rothmaler die Fruchtknotenleisten von O. divergens "vorstehend, scharfkantig" sein, während O. vulgare "abgerundete Fruchtknotenleisten" besitzt. Nach der Österreich- Flora und dem Bestimmungsschlüssel von Gregor Stolley Die_Gattung_Ornithogalum_in_Deutschland sind die Fruchtleisten von O. divergens "abgerundet" und die die Fruchtleisten von O. vulgare "prominent, scharfkantig". Ich bin hier der österreichischen Version gefolgt, da für Bayern O. vulgare am häufigsten sein soll und die Photos dieser Früchte meiner Meinung nach eher scharfkantig aussehen. Die erheblichen
nomenklatorische Unklarheiten und die Unklarheit der Abgrenzung der Sippen lassen momentan eine morphologische Abgrenzung der Arten O. vulgare, O. divergens und O. umbellatum als wenig sinnvoll erscheinend. Nach Rothmaler und Österreich- Flora lassen sich die Arten jedoch genetisch unterscheiden: O. umbellatum triploid n = 27, O. vulgare meist pentaploid (n= 45), aber auch tetraploid (n = 36) und hexaploid (n= 54), O. divergens hexaploid (n = 54).

Blätter 1- 3 mm breit
Blütenstand 4 - 12-blütig, Perigonblätter bis
20 mm lang,
 Zwiebel mit 0 - 3 länglichen, bereits im 1. Jahr Blätter bildenden Brutzwiebeln 

> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter 3 - 8 mm breit
Blütenstand bis 20-blütig, Perigonblätter bis 30 mm lang,
 Zwiebel mit zahlreichen runden, im 1. Jahr blattlosen Brutzwiebeln

> 2

 

1     Blätter 1- 3 mm breit


Schmalblättriger Milchstern
(Ornithogalum angustifolium)


Photo und copyright Michael Hassler

V - VI, Wiesen, Auwälder, Zierpflanze
              Les Mayones (Michael Hassler 08.04.2012)

Synonyme:
Kochs Milchstern
Ornithogalum gussonei
Ornithogalum kochii
Ornithogalum tenuifolium
Ornithogalum orthophyllum
Ornithogalum joannonii
Ornithogalum umbellatum ssp. angustifolium

English name:
Small- leaf Star of Bethlehem

Verbreitung in Deutschland:
Einzelvorkommen Sachsen (Elbe), Westfalen, ?Rheinebene 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 1 (vom Aussterben bedroht), Bayern: 0 (ausgestorben), Sachsen: D (Datenlage unzureichend), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, ?France, Italy, former Yugoslavia, ?Albania, ?Greece, 
Bulgaria, former Czechoslovakia,  Hungary,  Poland, Romania, Ukraine, ?Crimea, Caucasus, Transcaucasus

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
kommt meist als Einzelexemplar vor


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand bis 12- 14-blütig
Blütenstiele meist nicht länger als 5 cm, aufrecht abstehend, Blütenstand daher dicht wirkend,
untere Fruchtstiele aufrecht abstehend


Photo und copyright Michael Hassler

Perigonblätter bis 20 mm lang, 3 - 4 mm breit


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter 1 - 3 mm breit


Photo und copyright Michael Hassler

 Zwiebel meist ohne Brutzwiebeln oder mit wenigen länglichen, bereits im 1. Jahr Blätter bildenden Brutzwiebeln

 

 

2     Blätter 3 - 8 mm breit

Fruchtknotenleisten vorstehend, scharfkantig
> 3

Fruchtknotenleisten abgerundet
> 4

 

 

3      Fruchtknotenleisten vorstehend, scharfkantig


Gewöhnlicher Dolden- Milchstern
(Ornithogalum vulgare)

V - VI, Wiesen, Auwälder
              Günzburg, Feuerbachstr

Laut BIB die häufigste Sippe in Bayern.


 

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
kommt oft in Trupps vor

Blütenstand bis 20-blütig
Blütenstiele länger als 5 cm, waagrecht abstehend,
Blütenstand dadurch locker wirkend

 

Perigonblätter bis 30 mm lang

Perigonblätter bis 7 mm breit

Fruchtknotenleisten vorstehend

Blätter 3 - 8 mm breit

 Zwiebel mit zahlreichen (> 20) runden, im 1. Jahr blattlosen kugeligen Brutzwiebeln

 

 

4      Fruchtknotenleisten abgerundet

Zwiebel mit 4 - 5 Brutzwiebeln
Triploid (n = 27)
> 5

 

Zwiebel mit > 20 Brutzwiebeln
Hexploid (n = 54)
> 6

 

 

5       Zwiebeln mit 4 - 5 Brutzwiebeln


Echter Dolden- Milchstern
(Ornithogalum umbellatum)

 

V - VI, Wiesen, Auwälder, Zierpflanze
             

Synonyme:
Ornithogalum declinatum Jord. & Fourr., Ornithogalum divergens Boreau, Ornithogalum etruscum Parl., Ornithogalum paterfamilias Godr., Ornithogalum proliferum Jord. & Fourr., Ornithogalum rusticum Jord. & Fourr.

English name:
White Star of Bethlehem
Sleepy Dick

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut bis mäßig häufig Nordwesten (Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen), Sachsen, Pfalz, Saarland; Restgebiet sehr zerstreut bis selten, oft synanthrop; fehlt Alpen und Alpenvorland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: 3 (gefährdet), Berlin: Neophyt, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 3 (gefährdet) [Neophyt], Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: Neophyt, Niedersachsen: Neophyt, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 3 (gefährdet), Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: Neophyt, Schleswig-Holstein: Neophyt, Thüringen: Neophyt 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica,  Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, E-Aegaean Isl., 
Belgium, England, Bulgaria, Netherlands, Hungary, Poland, Romania, Ukraine,
Turkey, Cyprus, European Turkey, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, 

Eingebürgert in:
*Denmark, *Finland, *Ireland, *Norway, *Baltic States, *Sweden,
*former Czechoslovakia, 
*Australia, *USA, *Canada

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Blütenstand bis 20-blütig
Blütenstiele länger als 5 cm, waagrecht abstehend,
Blütenstand dadurch locker wirkend

Perigonblätter bis 30 mm lang, bis 8 mm breit

Untere Fruchtstiele waagrecht abstehend

Fruchtknotenleisten abgerundet

Blätter 3 - 8 mm breit

 Zwiebel mit 4 - 5 runden, bereits  
im 1. Jahr laubblatttragenden Brutzwiebeln

 

 

6       Zwiebel mit > 20 Brutzwiebeln


Spreizender Dolden- Milchstern
(Ornithogalum divergens)

 

V - VI, Wiesen, Auwälder
             

Synonyme:
Ornithogalum umbellatum ssp divergens
Ornithogalum declinatum Jord. & Fourr.; Ornithogalum paterfamilias Godr.; Ornithogalum proliferum Jord. & Fourr.; Ornithogalum refractum Guss.; Ornithogalum umbellatum ssp. pater-familias (Godr.) Asch. & Graebn.; Ornithogalum umbellatum var. divergens (Boreau) G. Beck

English name:
Lesser Star of Bethlehem

Verbreitung in Deutschland:

Gefährdung in Deutschland:

Weltweite Verbreitung:
Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Greece, Crete, 
former Czechoslovakia, Hungary, Bulgaria, Romania, Morocco, Tunisia, Cyprus, Lebanon, Syria

 


 

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Blütenstand bis 20-blütig
Blütenstiele länger als 5 cm, waagrecht abstehend,
Blütenstand dadurch locker wirkend

Perigonblätter bis 30 mm lang

Perigonblätter bis 7 mm breit

Untere Fruchtstiele waagrecht abstehend

Fruchtknotenleisten abgerundet

Blätter 3 - 8 mm breit

 Zwiebel mit zahlreichen (> 5) runden,
im 1. Jahr blattlosen, kugeligen Brutzwiebeln

Zwiebel tief im Boden