Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Märzenbecher (Leucojum)

Zur Gattung gehören ca. 10 Arten.

Stängel meist einblütig
Blütezeit: Februar bis April
> 1

Stängel drei- siebenblütig
Blütezeit: Mai bis Juni
> 2

                                                                             

1     Stängel ein- oder zweiblütig


Frühlings- Märzenbecher
(Leucojum vernum)

II - IV, Wälder
             Günzburg, Massenbestände im NSG Nauwald

Synonyme:
Frühlings- Knotenblume
Erinosma nebrodense Lojac.; Erinosma verna (L.) Herb.; Galanthus vernus (L.) All.; Leucojum nebrodense (Lojac.) Traub; Leucojum vernale Salisb.; Leucojum vernum var. transsilvanicum Porcius; Leucojum vernum var. vagneri Stapf; Nivaria hexanthera Medic.; Nivaria verna (L.) Moench

English name:
Spring snowflake

Verbreitung in Deutschland:
Mäßig häufig Alpen, Alpenvorland, Oberschwaben, Schwäbische Alb, SO-Niedersachsen, N-Franken, Süderbergland; zerstreut Thüringen, Sachsen, Z-Franken; restliche Mitte und Süden selten, fehlt Norden bis auf adventive Einzelfunde 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: 3 (gefährdet), Berlin: Neophyt, Brandenburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht) [Neophyt], Hessen: 3 (gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: Neophyt, Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 3 (gefährdet), Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Schleswig-Holstein: Neophyt, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 
Belgium, former Czechoslovakia, Hungary, Poland, Romania, Ukraine, 
*England, *Denmark, *Netherlands, *USA

In Gärten häufig als Zierpflanze

 

 

 

Pflanze bis 30 cm groß

Stängel ein- oder zweiblütig

Alle Blütenblätter gleich lang

mit einem grünliche (bei der nördlichen Variation)
oder gelben Fleck (bei der südlichen Variation)

 

Fruchtknoten unterständig

Frucht quer

Grundblätter dunkelgrün, zu 3 - 4 , 10 - 25 cm lang, ca. 10 mm breit

Grundblätter nach der Blüte

 

 

 

2     Stängel drei- bis siebenblütig


Sommer- Märzenbecher
(Leucojum aestivum)

V - VI, Wälder, Zierpflanze
           
Günzburg, Garten Tierärztin Dr. Fischer
            Freiburg

Synonyme:
Nivaria aestivalis Moench; Nivaria monadelphia Medic.; 
Polyanthemum aestivale Bub.

English name:
Summer Snowflake

Verbreitung in Deutschland:
Kaiserstuhl, außerdem Einzelfunde S-Pfalz, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: mit Einbürgerungstendenz, Brandenburg: 4 (potentiell gefährdet), Hamburg: 0 (ausgestorben), Niedersachsen: unbeständig, Rheinland-Pfalz: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
*Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, Ireland, Bulgaria, former Czechoslovakia, Netherlands, Hungary, Romania, Ukraine, Crimea, Turkey, European Turkey, Iran, 
*Denmark, Caucasus, Transcaucasus, *Java, *Western Australia, *South Australia, *New South Wales, *USA, *Canada

 

 

 

 

Pflanze bis 30 - 60 cm

Stängel 3 - 7- blütig

Blüten kleiner als beim Frühlings- Märzenbecher
Blütenblätter mit grünem Punkt

Blüten mit 6 freien Staubblättern

Blätter blaugrün, bis 50 cm lang, 5 - 20 mm breit

Stängel hohl, 2- kantig