Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gleichährige Seggen - Spelzen braun, horstiger Wuchs, Schläuche stark geflügelt

Blütenstand mit 5 - 12 relativ weit entfernt stehenden Ähren
Halm bis oben beblättert, palmblattähnlich wirkend
Zierpflanze, auch verwildert
> 1


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blütenstand mit 3 - 10 dicht gedrängten Ähren
Halm +/- nur unten mit Blättern, nicht palmblattähnlich wirkend

> 2


Photo und copyright Rutger Barendse

 

1      Blütenstand mit 5 - 12 relativ weit entfernt stehenden Ähren, Blätter am Halm palmblattähnlich verteilt


Palmblatt- Segge
(Carex muskingumensis)


Photo und copyright Michael Hassler

V - VI, Moore, Ufer, Sümpfe, Gräben
             Illertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer
             Botanischer Garten Karlsruhe

Synonyme:
Carex arida

English name:
Palm sedge

Verbreitung in Deutschland:
Selten eingebürgerter Neophyt (z.B. Frankfurt- Bergen)

Weltweite Verbreitung:
USA, Canada

Eingebürgert in Belgien (Nieuwekerken)

Der Name der Segge stammt stammt vom Muskingum- River in Ohio.
In Europa werden mehrere Sorten kultiviert

 

 

 

 

Pflanze 40 - 100 cm groß,
horstig wachsend, ohne Ausläufer


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blütenstand mit 5 - 12 relativ weit auseinander stehenden, reif gelbbraunen bis braunen Ährchen


Photo und copyright Michael Hassler

Ährchen 12 - 28 mm lang, auf beiden Seiten zugespitzt


Photo und copyright Rutger Barendse

Schläuche 6 - 9 mm lang, 2 - 2,5 mm breit, lanzettlich, schmal geflügelt, 
2 Narben, Spelzen 1/2 - 2/3 so lang wie die Schläuche


Photo und copyright Rutger Barendse

Halm bis oben beblättert, wechselständig, mit 5 - 12 palmblattähnlich verteilten Blättern, Blätter 3 - 5 mm breit


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Stängel schwach kantig, glatt


Photo und copyright Rutger Barendse

 

 

2       Blütenstand mit 3 - 10 dicht gedrängten Ähren, Blätter am Halm nicht palmblattähnlich verteilt

Blätter kürzer wie der Stängel
Blütenstand meist mit 4 - 7 gedrängten Ährchen
Spelzen +/- so lang wie die Schläuche
häufige Art
> 3

Blätter kürzer oder länger wie der Stängel
Blütenstand mit 7 - 10 sehr dicht gedrängten Ährchen
Spelzen kürzer wie die Schläuche
seltene Neophyten aus Amerika
> 4


Photo und copyright Rutger Barendse

 

3      Spelzen +/- so lang wie die Schläuche


Hasenpfoten- Segge
(Carex leporina)

V - VI, Moore, Ufer, Sümpfe, Gräben
             Taufachmoos
             Schonungen
             Günzburg, Muna

Synonyme:
Carex ovalis
Carex argyroglochin Hornem., 
Vignea leporina auct.

English name:
Eggbract sedge
Oval sedge

In Deutschland fast flächendeckend verbreitet

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
Albania, Belgium, England, Bulgaria, Corsica, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, France, Greece, Ireland, Netherlands, Spain, Hungary, Italy, former Yugoslavia, Portugal, Malta, Norway, Poland, Romania, Sardinia, Sicily, Scandinavia, Sweden, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Caucasus, Transcaucasus, Siberia, *Russian Far East, Tibet, *Tasmania, Algeria, Morocco, *Azores, *New Zealand, Turkey, Lebanon

 

 

 

 

Pflanze 10 - 60 cm groß,
horstig wachsend, ohne Ausläufer

Blütenstand mit 4 - 7 knäulig zusammenstehenden gelbbraunen bis braunen Ährchen

Ährchen bis 4 cm lang, männliche Blüten in den Ähren unten
Tragblatt laubblattähnlich

Schläuche breit eiförmig, 4 - 5,5 mm lang, 2,5 mm breit, geflügelt, 
2 Narben, Spelzen so lang oder länger wie die Schläuche

Blätter 2 - 4 mm breit, kürzer als der Stängel

 

 

4     Spelzen kürzer wie die Schläuche

 Schläuche 3 - 4 mm lang, ca. 1 mm breit
> 5

 

Schläuche 4,2 - 6,6 mm lang, 1,2 - 2 mm breit
> 6


Photo und copyright Rutger Barendse

 

5      Schläuche 3 - 4 mm lang, ca. 1 mm breit


Falsche Hasenpfoten- Segge
(Carex crawfordii)


Photo und copyright Rutger Barendse

V - VI, Talsperren
              Remscheid
              Siegburg
              Bütgenbach (Belgien)

Synonyme:
Crawfords Segge
Carex scoparia var. minor

English name:
Crawford's sedge

Verbreitung in Deutschland:
Kommt selten adventiv vor:
O-Süderbergland, Einzelfunde bei Bremen 
In Belgien wurde die Pflanze wahrscheinlich während des 2. Weltkrieges von Amerikanern eingeschleppt

Weltweite Verbreitung:
USA

Eingebürgert in
*England, *Netherlands

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 80 cm groß
horstig wachsend, ohne Ausläufer


Photo und copyright Rutger Barendse

Blütenstand mit 7 - 10 sehr dicht gedrängten Ährchen


Photo und copyright Rutger Barendse

Ährchen 8 - 10 mm lang


Photo und copyright Rutger Barendse

Schläuche schlank, 3 - 4 mm lang, ca. 1mm breit, geflügelt, 2 Narben,
Spelzen kürzer wie die Schläuche


Photo und copyright Rutger Barendse

Blätter 1 - 3 mm breit, so lang wie der Stängel

 

 

 

6      Schläuche 4,2 - 6,6 mm lang, 1,2 - 2 mm breit


Besen- Segge
(Carex scoparia)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - V, Sümpfe, Feuchtwiesen, Seeufer
              Hechtel- Eksel (Belgien)

English name:
Broom sedge

Verbreitung in Deutschland:
Noch kein Vorkommen in Deutschland
In Belgien und Holland wurde die Pflanze aus Amerika eingeschleppt: http://waarnemingen.be/waarneming/view/78935895

Weltweite Verbreitung:
USA, Kanada
St. Pierre and Miquelon

Eingebürgert in:
Neuseeland

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 100 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand mit 3 - 10 +/- dicht gedrängten Ährchen


Photo und copyright Rutger Barendse

Blütenstand oft einseitig überhängend, Ährchen 7 - 16 mm lang
Spelzen kürzer wie die Schläuche


Photo und copyright Rutger Barendse

Schläuche 4,2 - 6,6 mm lang, 1,2 - 2 mm breit, geflügelt, 2 Narben,


Photo und copyright Rutger Barendse

Blätter 1,4 - 3 mm breit, meist kürzer wie der Stängel


Photo und copyright Rutger Barendse