Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gleichährige Seggen

Blütenstand ca. 1 cm groß, 
aus 1 oder  wenigen Ährchen bestehend
> 1

Blütenstand größer
aus vielen Ährchen
> 2

                                                                             

1     Blütenstand ca. 1 cm groß


Fadenwurzlige Segge
(Carex chordorrhiza)

V - VI, Moorschlenken, Torfstiche
             Botanischer Garten München
             Pfrunger Ried
             Waldegg

Synonyme:
Ranken-Segge, 
Vignea chordorrhiza (L.f.) Rchb. 

English name:
Creeping sedge

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut Voralpenland und Oberschwaben, sehr selten Bayerischer Wald, Z-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, restliches Gebiet nur wenige Altfunde 

Gefährdung in Deutschland: 
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 3 (gefährdet), Berlin: 1 (vom Aussterben bedroht), Brandenburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: 0 (ausgestorben), Mecklenburg-Vorpommern: 0 (ausgestorben), Niedersachsen: 0 (ausgestorben), Rheinland-Pfalz: 0 (ausgestorben), Schleswig-Holstein: 0 (ausgestorben)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, 
England, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Iceland, Norway, Poland, Romania, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Sweden, Caucasus, Siberia, Russian Far East, Kazakhstan, Alaska, USA, Canada, Greenland, St. Pierre et Miquelon

 

Pflanze 10 - 25 cm groß
mit langen, an den Knoten wurzelnden Ausläufern

Sprosse glatt, schwach 3-kantig

Blütenstand endständig eiförmig, mit wenigen, dicht stehenden Ährchen  (Kümmerformen oft nur mit einem Ährchen), nur 1 - 1,5 cm lang, Narben 2

Spelzen rotbraun


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Unterste Tragblätter spelzenartig, mit kurzer granniger Spitze, Schläuche glatt, weder gekielt noch geflügelt


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blätter graugrün, 2 mm breit, die der sterilen Blatttrieben wesentlich länger als die der blühenden

 

 

2     Blütenstand größer

Fruchtstände schwarz/grün oder ganz schwarz
Spelzen schwarz, die unteren Ähren rein weiblich, die oberen Ähren im oberen Teil weiblich, im unteren Teil männlich
> Spelzen schwarz

   
            Photo und copyright                          
Photo und copyright Julia Kruse
    JC Schou http://www.biopix.dk

Fruchtstände grünlich oder bräunlich
Spelzen grün, weißlich oder braun, alle Ähren mit männlichen und weiblichen Blüten, dadurch gleich aussehend
> Spelzen grün, weißlich oder braun