Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Haarsimse (Trichophorum)

Zur Gattung gehören 10 Arten.

Pflanze rasig wachsend, Stängel dreikantig, rau
Perigonborsten weiß, viel länger als die Spelzen
> 1

Pflanze horstig wachsend, Stängel gefurcht, glatt
Perigonborsten bräunlich, kürzer als die Spelzen
> 2

      

1     Perigonborsten weiß, viel länger als die Spelzen


Alpen- Haarsimse
(Trichophorum alpinum)

IV - V, Moore
             Taufachmoos
             Pfronten Moor
             Pfronten, Wasenmoos

Synonyme:
Alpen- Wollgras
Baeothryon alpinum (L.) Egorova, Baeothryon hudsonianum (Michx.) Soják, Eriophorella alpina (L.) Holub, Eriophorum alpinum L., Eriophorum hudsonianum Michx., Scirpus alpinus (L.) Dalla Torre & Sarnth. non Gaud., Scirpus hudsonianus (Michx.) Fernald, Scirpus trichophorum Asch. & Graebn. 

English name:
Alpine bulrush

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet Alpen, Alpenvorland und Oberschwaben; selten S-Bayerischer Wald, Südschwarzwald; sehr selten O-Schleswig-Holstein; fast verschwunden Mecklenburg-Vorpommern, Oberpfalz; verschwunden Z-Harz 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3+ (gefährdet), Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 3 (gefährdet), Brandenburg: 0 (ausgestorben), Hamburg: 0 (ausgestorben), Mecklenburg-Vorpommern: 1 (vom Aussterben bedroht), Niedersachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 0 (ausgestorben), Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 
+England, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, +Hungary, Norway, Poland, ?Romania, Baltic States, European Russia, Sweden, Siberia, Russian Far East, Kamchatka, Japan, Sakhalin, Kuril Isl., Alaska, USA, Canada, St. Pierre et Miquelon

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
rasig wachsend

Blütenähre mit wenigen Perigonborsten,
diese locker stehend, geschlängelt
Perigonborsten weiß, viel länger als die Spelze

Ährchen 8 - 12- blütig

Spelzen eiförmig- stumpflich
gelbbraun mit grünem Mittelstreif

Nur ein ca. 1 - 3 cm langes Blatt

Stängel 3- kantig, rau

 

 

2     Perigonborsten bräunlich, kürzer als die Spelzen


Rasen- Haarsimse
(Trichophorum cespitosum)

IV - V, Moore, Feuchtheiden
             Fellhorn
             Pfronten, Wasenmoos

Zu den Unterarten

English name:
Tufted Bulrush

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, former Yugoslavia, ?Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, ?Hungary, Iceland,  Norway, Poland, Baltic States, European Russia, Sweden, Siberia, Russian Far East, Japan, Sakhalin, Kuril Isl., Algeria, Alaska, USA, Canada, Greenland, St. Pierre et Miquelon

 

 

 

Pflanze 5 - 50 cm groß

dichthorstig

Ährchen eiförmig, Perigonborsten kürzer als das Ährchen

   

Ährchen 3 - 6- blütig


hier: die 4 in einem Ährchen enthaltenen Blüten

Einzelblüte mit 3 Narben (hier: braun),
 3 Staubblättern (hier nur noch ein vollständiges mit langem, gelben Staubbeutel) und mehreren kurzen Perigonborsten

Früchte dreikantig, mit verschmälerter Spitze
(hier sieht man außerdem 3 lange Staubblätter  von denen die Staubbeuteln abgerissen sind und 3 kurze, feine Perigonborsten)

Oberste Blattscheide mit Blattspreite
Stängel gefurcht, glatt