Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Verschiedenährige Seggen mit einer männlichen endständigen Ähre,
  weibliche Ähren zeilig, aufrecht, +/- auseinanderstehend, aufrecht, Tragblatt lang, Schläuche geschnäbelt

Stängel dick, viel kürzer als die 3 - 5 mm breiten Blätter
Weibliche Ähren 8 - 10 mm dick, Schläuche 4 - 5- zeilig, 7 - 10 mm lang
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel schlank, wenig kürzer als die 2 - 3 mm breiten Blätter
Weibliche Ähren 6 - 7 mm dick, Schläuche undeutlich zeilig, 6 - 7 mm lang
> 2

 

 

1       Weibliche Ähren 8 - 10 mm dick, Schläuche 4 - 5- zeilig, 7 - 10 mm lang


Gersten- Segge
(Carex hordeistichos)


Photo und copyright Michael Hassler

VI, Nasse Wiesen, Salzwiesen, Grabenränder
       Kachstedt bei Artern

Synonyme:
Carex hordeiformis

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten N-Thüringen, Rheinpfalz, 
Altfunde S-Sachsen-Anhalt, Wetterau 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Hessen: 0 (ausgestorben), Rheinland-Pfalz: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen-Anhalt: 0 (ausgestorben), Thüringen: 2 (stark gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, 
Spain, France, ?Corsica, former Yugoslavia,
Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary,  Romania, European Russia, Ukraine, Crimea, European Russia, Transcaucasus, Kazakhstan, Algeria, Morocco, Tunisia, Turkey, Iran, Iraq

 

 

 

 

Pflanzen 10 - 40 cm groß
bildet kleine bis mittelgroße, feste Horste

Stängel dick, viel kürzer als die 3 - 5 mm breiten Blätter

 Blütenstand mit 1 männlichen und 3 - 4 weiblichen Ährchen


Photo und copyright Franck Le Driant

Untere männliche Ähren fehlend oder sehr klein, 
der oberen am Grund angedrückt


Photo und copyright Michael Hassler

Weibliche Ähren 8 - 10 mm breit, in den Achseln von sehr langen, den Blütenstand oft weit überragenden Tragblättern, auch das Tragblatt der untersten weiblichen Ähre länger als der Blütenstand, Tragblätter mit langer Scheide


Photo und copyright Michael Hassler

Schläuche 4 - 5-zeilig angeordnet, 8 - 10 mm lang, flach, mit langem Schnabel,  im reifen Zustand strohfarbig bis bräunlich, 3 Narben


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter lederig, starr, wie aus dünnem Blech geschnitten, 2 - 5 mm breit


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

2     Weibliche Ähren 6 - 7 mm dick, Schläuche undeutlich zeilig, 6 - 7 mm lang


Roggen- Segge
(Carex secalina)


Photo und copyright Michael Hassler

VI, Salzwiesen
       Gröningen, Mansfelder Seen, Domerslebener See
       Botanischer Garten Halle

Synonyme:
Carex hordeistichos var. secalina
Carex secale

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten Sachsen-Anhalt

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet),
Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), 
Thüringen: 0 (ausgestorben) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany
Poland, former Czechoslovakia, Hungary, Romania
Ukraine, Caucasus, Russia, Sibiria

Verbreitungskarte Uni Halle

 

 

 

 

Pflanzen 10 - 30 cm groß
bildet kleine bis mittelgroße, feste Horste

Stängel schlank, wenig kürzer als die 2 - 3 mm breiten Blätter
Ährenstand 

 Blütenstand mit 1 männlichen und 2 - 5 weiblichen Ährchen
unter der männlichen können noch 1 - 2 sehr kleine männliche Ähren ein

Weibliche Ähren 6 - 7 mm breit, in den Achseln von sehr langen, den Blütenstand überragenden Tragblättern, Tragblatt der untersten weiblichen Ähre meist kürzer als der Blütenstand 

 

Schläuche undeutlich zeilig angeordnet, 6 - 7 mm lang, flach, mit langem Schnabel,  im reifen Zustand strohfarbig bis bräunlich, 3 Narben, manchmal 2 - 3 Ähren in den Blattachseln zusammenstehend


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter steif, 2 - 4 mm breit