Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Hühnerhirse (Echinochloa)

Zur Gattung gehören ca. 25 Arten.

Deckspelze mit kurzer, abgesetzter, fein behaarter  Spitze
> 1

Deckspelze in eine lange, steife, kahle Spitze verschmälert
> 2

 

 

1      Deckspelzenspitze abgesetzt, krautig, haarig


Gewöhnliche Hühnerhirse
 (Echinochloa crus- galli)

VII - X, Äcker, Ruderalstellen
             verbreitet z.B.
             Günzburg, Lutzenberger See
             Leipheim, Schafstall

Zu den Variationen

Synonyme:
Milium crus-galli (L.) Moench, 
Oplismenus crus-galli (L.) Dumort., 
Panicum crus-galli L., 
Panicum grossum Salisb

English name:
Cockspur
Barnyard Grass

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet, fehlt nur Alpen und höheren Lagen der Mittelgebirge

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily,former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Bulgaria, Romania, Ukraine, Crimea, European Russia,  *Belgium, *former Czechoslovakia, *Denmark, *Netherlands, *Hungary, *Poland, *Baltic States, *European Russia, Nepal, India, Sri Lanka, Jammu & Kashmir, Pakistan, Java, peninsular Malaysia (Perlis, Kedah, Kelantan, Penang Isl., Pahan, Selangor, Melaka, Johor, Singapore), Burma, Bhutan, Darjeeling, Malaysia, Andamans (North Andamans, Middle Andamans, South Andamans, Little Andaman Isl.), Nicobars (Car Nicobar Isl., North Nicobars, Central Nicobars, Great Nicobar Isl., Little Nicobar Isl.), Algeria, Morocco, Libya, Tunisia, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, Japan, Ryukyu Isl., Mongolia, China, Taiwan, Tibet, *Western Australia, *Southern Australia, *Queensland, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, Tanzania, Uganda, *Mauritius, Madagascar, Réunion, Transvaal, Oranje Free State, Natal, Cape, Namibia, Swaziland, Lesotho, Botswana, *New Zealand, *New Caledonia, Fiji, *Lord Howe Isl., *Norfolk Isl., *Chile, *Jamaica, *Peru - Amazonian lowlands, *Puerto Rico, *Argentina, *Brazil, *Lesser Antilles (*Guadeloupe), *Mexico, *Paraguay, *Nicaragua, *Uruguay, *Costa Rica, *Cuba, *Bahamas, *Turks & Caicos Isl., *Society Isl. (*Moorea), *Austral Isl. (*Rurutu, *Tubuai), *Kermadec Isl., *Niue, Bonin Isl. (Chichijima, Hahajima, Meijima), Volcano Isl. (Iwojima), Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Oman, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Yemen, Afghanistan, Azores, *Madeira, Canary Isl., Cape Verde Isl. (Ilha de Sao Tiago), *Hawaii (*Midway Isl. (*Sand Isl.), *Kauai, *Oahu, *Molokai, *Lanai, *Maui, *Hawaii Isl.), *Canada, *USA

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß

Von einer oft stark verzweigten Basis gehen mehrere steife Halme ab

Blütenstand ca. 10 cm lang, aus mehreren,
 aufrechten oder übergebogenen Ähren bestehend

Ährchen kurz gestielt, grannenlos, mit kurzen oder langen Grannen

Ährchen in Gruppen angeordnet, meist einseitswendig, so dass eine Seite der Scheinährenachse frei ist

Die Ährchen bestehen aus einem sterilen und einem fertilen Blütchen, wodurch der Ährchenaufbau ziemlich kompliziert ist:
Jedes Ährchen hat 2 Hüllspelzen, wobei die untere Hüllspelze (im Bild im Vordergrund) ca. 1/3 so lang ist wie die obere (im Bild nach hinten weggeklappt) , welche so lang ist wie das Ährchen. Die Deckspelze (in der Bildmitte) des sterilen Blütchens ist ähnlich der größeren Hüllspelze mit Stachelhaaren besetzt und entweder zugespitzt oder läuft, wie im Bild, in eine bis zu 2 cm lange Granne aus

Entfernt man die Hüllspelzen und die Deckspelze des sterilen Blütchens, so findet man eine harte, glänzende Halbschale (= Deckspelzen des fertilen Blütchens), an deren oberen Ende sich eine abgesetzte, krautige, welkenden Spitze mit feinen Härchen befindet

Ligula fehlend oder aus einigen Härchen bestehend

Pflanze büschelig wachsend

 

 

2      Deckspelze ohne Absatz in die wenig krautige, steife Spitze verschmälert


Stachel- Hühnerhirse
(Echinochloa muricata)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - X, Maisfelder, Äcker, Ruderalstellen
               Colyer Lake, USA

Synonyme:
Panicum muricatum Michx. non Retz., nom. illeg.,
Setaria muricata P. Beauv. 

English name:
American Barnyard Grass

Verbreitung in Deutschland:
Stellenweise eingebürgerter Neophyt 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Herkunft:
USA, Canada

Eingebürgert in
*Austria, *Germany, 
*Belgium


 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand ca. 10 cm lang, aus mehreren,  aufrechten oder übergebogenen Ähren bestehend, meist sind die Ährchen einseitswendig, so dass eine Seite der Scheinährenachse frei ist


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Ährchen mit oder ohne  Grannen, mit kräftigen starr abstehenden Borstenhaaren


Photo und copyright Michael Hassler

Deckspelzen ohne Absatz in die wenig krautige, steife Spitze verschmälert


Photo und copyright Michael Hassler

Ligula fehlend oder aus einigen Härchen bestehend


Photo und copyright Michael Hassler