Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Ohnhorn (Aceras)

 Diese Art wurde früher als einzige Art der Gattung Ohnhorn (Aceras) geführt. 
Nach genetischen Untersuchungen muss sie jedoch der Gattung Orchis  zugerechnet werden.


Ohnhorn
(Orchis anthropophora)

V - VI, Halbtrockenrasen
             Michaelsberg
             Rhön

             Kaiserstuhl

Synonyme:
Ohnsporn, Hängender Mensch, Puppenorchis, Fratzenorchis
Aceras anthropophorum, Ophrys anthropophora L. 

English name:
Man Orchid

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut Baden-Württemberg (tiefe Lagen), Nordpfälzer Bergland, Saarland, W-Mosel, Eifel, selten Bergstraße, Rhön, Weserbergland, Vogelsberg, S-Sachsen-Anhalt; gelegentlich als Neophyt 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Hessen: 2 (stark gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet), Saarland: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Greece, Crete, Aegaean Isl., Karpathos, Kasos, Rhodes, 
Belgium, S-England, C-England, Netherlands, Luxemburg, Tunisia, Algeria, Morocco, Cyprus, SW-asiatic Turkey, Russia, ?Lithuania

Der Name Ohnhorn oder Ohnsporn nimmt Bezug auf den fehlenden Sporn.

 

 

 

Pflanze 15 - 40 cm

Ähre schmal, vielblütig

Helm geschlossen, grünlichgelb, ohne Sporn

Lippe hängend, in 4 linealische Zipfel geteilt ("hängender Mann"), gelb, +/- braunrot überlaufen

Blätter rosettig, länglich- lanzettlich, blaugrün