Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Hasenglöckchen (Hyacinthoides)

Zur Gattung gehören 4 Arten.

Perigon sternförmig ausgebreitet
Staubfäden frei, am Grund des Perigons entspringend
> 1


Photo und copyright Franck Le Driant

Perigon +/- glockig
Staubfäden mit dem Perigon verwachsen
> 2

 

1     Perigon sternförmig ausgebreitet, Staubfäden frei, am Grund des Perigons entspringend


Italienisches Hasenglöckchen
(Hyacinthoides italica)


Photo und copyright Franck Le Driant

IV - V, Zierpflanze, Rabatten, steinige Wiesen
            Dänschendorf (Mecklenburg)

Synonyme:
Riviera- Hasenglöckchen
Endymion italicus (L.) Chouard; Hyacinthus italicus (L.) E.H.L.Krause; Ornithogalum spicatum Gaterau; Scilla bertolonii Duby; Scilla byzantina Hort. Par. ex Poir.; Scilla italica L.; Scilla pallida Salisb.; Scilla pauciflora Link ex Schult. & Schult. f.; Scilla purpurea Mill.; Somera italica (L.) Salisb.

English name:
Italian Bluebell

Verbreitung in Deutschland:
Stellenweise eingebürgerter Neophyt
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
France (Dauphine), NW-Italy (Ligurien)
Spain, SW-Portugal

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, 

 

 

 

Pflanze 15 - 25 cm


Photo und copyright Franck Le Driant

Blüten zu 6 - 30 in breiter und kurz kegeliger Traube


Photo und copyright Franck Le Driant

Deckblätter am Grund der Blüten 1- 2 cm lang


Photo und copyright Franck Le Driant

Perigonblätter sternförmig ausgebreitet, Fruchtknoten blau


Photo und copyright Franck Le Driant

Staubblätter frei, am Grund des Perigons entspringend, Staubbeutel blau


Photo und copyright Franck Le Driant

Alle Blätter grundständig, 7 - 15 cm lang, 4 - 15 mm breit


Photo und copyright Franck Le Driant

 

 

2     Perigon +/- glockig, Staubfäden mit dem Perigon verwachsen

Blätter schmal (7 - 15 mm)
Blüten zylindrisch glockig, tiefblau, hängend, in einseitswendiger Traube, Staubbeutel cremefarben
> 3 


Photo und copyright Paul Busselen

Blätter breit (10 - 35 mm)
Blüten suppentellerförmig, blau, in allseitswendiger Traube, Staubbeutel blau
> 4


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blätter breit (10 - 35 mm)
Blüten weit glockig, blau, weiß oder rosa, +/- hängend, in allseitswendiger Traube, Staubbeutel blau oder creme
> 5

                        

3      Blüten zylindrisch glockig


Atlantisches Hasenglöckchen
(Hyacinthoides non- scripta)


Photo und copyright Paul Busselen

IV - V, Wälder, Zierpflanze
             St. Stephan bei Langweid          

Synonyme:
Englisches Hasenglöckchen
Endymion non-scriptus (L.) Garcke, 
Hyacinthus non-scriptus L., Scilla non-scripta (L.) Hoffmanns. & Link 

English name:
English Bluebell

Verbreitung in Deutschland:
Stellenweise eingebürgerter Neophyt 
Sehr zerstreut verwildert Ostfriesland, O-Schleswig-Holstein, Kölner Bucht, Niederrhein; Restgebiet adventive Einzelfunde 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: mit Einbürgerungstendenz, Berlin: R (sehr selten) [Neophyt], Hamburg: R (sehr selten) [Neophyt], Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: R (sehr selten), Sachsen: Neophyt, Schleswig-Holstein: Neophyt 

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, France, 
Belgium, England, Ireland, Netherlands

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*Italy, *Romania, *New Zealand, *USA, *Canada

In Deutschland gibt es ein Massenvorkommen im "Wald der blauen Blumen" bei Hückelhoven:


Photo und copyright Harald Geier

 

 

 

Pflanze 15 - 40 cm


Photo und copyright Harald Geier

Blüten in einseitswendiger Trauben


Photo und copyright Harald Geier

Blüten schmal zylindrisch glockig, tiefblau, hängend


Photo und copyright Harald Geier

Staubblätter zu mehr als 80 % mit den Kronblättern verwachsen, oberhalb der Mitte des Kronblattes ansetzend, Innere Staubblätter kürzer als die äußeren


Photo und copyright Harald Geier

Staubbeutel cremefarben


Photo und copyright Harald Geier

Früchte aufrecht


Photo und copyright Paul Busselen

Blätter 20 - 50 cm lang, schmal (7 - 15 mm)


Photo und copyright Harald Geier

 

 

4      Blüten weit glockig, nach oben zeigend, Staubbeutel blau


Spanisches Hasenglöckchen
(Hyacinthoides hispanica)

IV - V, Zierpflanze
             Botanischer Garten Würzburg

Synonyme:
Endymion hispanicus (Mill.) Chouard, 
Scilla hispanica Mill., Scilla non-scripta ssp. hispanica (Mill.) Ietsw. 

English name:
Spanish Bluebell

Verbreitung in Deutschland:
Stellenweise eingebürgerter Neophyt
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Spain, Portugal, 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*France, *Italy, 
*England, *Ireland, *former Yugoslavia, *USA, *Canada

 

 

     

 

Pflanze 15 - 50 cm groß
Blütentraube allseitswendig


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten blau, erst weit- glockig

Voll aufgeblühte Blüten suppentellerähnlich ausgebreitet, 
Öffnung der Blüten zeigt nach oben in den Himmel


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Staubblätter alle gleich lang, zu weniger als 75 % mit den Kronblättern verwachsen, unterhalb der Mitte des Kronblattes ansetzend, Staubbeutel blau

Blätter 20 - 50 cm lang, breit (10 - 35 mm)

 

 

5       Blüten weit glockig, +/- hängend, Staubbeutel cremefarben oder blau


Bastard- Hasenglöckchen
(Hyacinthoides x massartiana)

IV - V, Zierpflanze
            Burgau, Omas Garten

Bastard H. hispanica x H. non scripta. Bildet einen schwer unterscheidbaren Schwarm von Übergangsformen zwischen den Eltern!

Synonyme:
Hyacinthoides x variabilis

English name:
Hybrid Bluebell

Verbreitung in Deutschland:
In Gärten viel häufiger angepflanzt als die Elternarten. Gelegentlich auch verwildert.

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Als in Kultur entstandener Bastard als Zierpflanze weltweit verbreitet und verwildert.
*Austria, *Germany, *Switzerland,
*France, *Italy
*Belgium, *England, 

 

 

 

Pflanze 15 - 50 cm groß

Blütentraube allseitswendig oder leicht einseitswendig, hängend oder seitwärts gerichtet
Kronblätter meist leicht zurückgerollt

Blüten glockig, Blütenstiele 8–20 mm lang, 
am Grund von 2 linealisch-lanzettlichen Hochblättern umgeben

Blüten blau, weiß oder rosa

Staubbeutel blau oder cremefarben (vor allem bei weißen oder rosa Exemplaren)

Reife Staubbeutel gelb

Blätter 20 - 50 cm lang, breit (10 - 35 mm)