Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Honigorchis (Herminium)

Zur Gattung gehören ca. 30 Arten. In Deutschland nur 1 Art:


Einknollige Honigorchis
(Herminium monorchis)

VI - VII, Halbtrockenrasen, Moorwiesen
                 Trailfingen (06.07.2013)
                 Hurlacher Heide, am linken Hauptweg rechts
                 Michaelsberg (Michael Hassler 09.06.2007)

Synonyme:
Arachnites monorchis (L.) Hoffm.; Epipactis monorchis (L.) F. W. Schmidt; Herminium alaschanicum var. tanguticum Maxim.; Herminium clandestinum Gren. & Godr.; Herminium tanguticum (Maxim.) Rolfe; Monorchis herminium (Gren.) O. Schwarz; Ophrys monorchis L.; Ophrys triorchis St.-Lager; Orchis herminium Gren.; Orchis monorchis (L.) Crantz; Satyrium monorchis

English name:
Musk Orchid

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut Alpen, Eifel; sehr selten und meist verschwunden restliche Mitte und Süden (aktuell fast nur noch Schwäbische Alb); nur wenige Altfunde Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern 

Gefährdung in Deutschland: 
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 2 (stark gefährdet), Berlin: 0 (ausgestorben), Brandenburg: 0 (ausgestorben), Hessen: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 1 (vom Aussterben bedroht), Niedersachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Nordrhein-Westfalen: 2 (stark gefährdet), Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet), Sachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 2 (stark gefährdet)
Geschützt!

Weltweite VerGermany, Austria, Switzerland, 
France, Italy, former Yugoslavia, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Netherlands, +Hungary, Norway, Poland, Romania, Sweden, Russia, Estonia, Lithuania, Latvia, Belarus, Ukraine, ?Moldavia, Caucasus, ?Georgia, Siberia, C-Asia (Kazakhstan), Japan, Korea, China, Tibet, Mongolia, India, Sikkim, Nepal, Pakistan, Pakistani Kashmirbreitung:

 

 

 

 

 

Pflanze zierlich, 10 - 30 cm groß

Ähre schmal, vielblütig
Blüten grünlichgelb, glockig, ungespornt

Sepalen eiförmig und stumpf, bis 3 mm lang, Petalen länger, schmaler und dreigelappt, wobei der Mittelabschnitt vorgestreckt oder rückwärts umgebogen ist. Die Lippe ist tief dreilappig, wobei die kürzeren Seitenlappen nach der Seite gestreckt sind

Stängel am Grund mit 2 großen, lanzettlichen Blättern