Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Ständelwurz - Fruchtknoten und Sepalen +/- kahl, Boden der Hinterlippe grün

Blütenstandsachse +/- kahl
> 1


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blütenstandsachse deutlich flaumhaarig
> 2

 

1     Blütenstandsachse +/- kahl


Grünblütige Ständelwurz
(Epipactis phyllanthes)


Photo und copyright Philippe Durbin

VI - VIII, Laubwälder
                 Schleswig- Holstein
                 Rügen

Synonyme:
Englische Stendelwurz, Buchenwald- Ständelwurz
Epipactis fageticola (Name in der Flora Iberica)
Epipactis phyllanthes var. fageticola C.E. Hermosilla; Epipactis stellifera Di Antonio & Veya
Epipactis confusa D. P. Young,  Epipactis latifolia f. gracilis Asch. & Graebn., Epipactis cambrensis, Epipactis pendula, Epipactis vectensis

English name:
Green- flowered Helleborine

Verbreitung in Deutschland:
Altfunde Niedersachsen, aktuell nur Einzelvorkommen Niederrhein 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Brandenburg: , Hamburg: R (sehr selten), Mecklenburg-Vorpommern: 4 (potentiell gefährdet)

Weltweite Verbreitung:
Germany, Switzerland
Portugal, Spain, Andorra, France, Italy (Aosta)
Denmark, England, Ireland, Sweden, Belgium

Weitere Informationen, eine Verbreitungskarte und Photos: 
AHO- Bayern - Epipactis phyllanthes/fageticola

 

 

 

 

Pflanze 20 - 45 cm groß
Blüten glockenartig nach unten hängend


Photo und copyright Philippe Durbin

Blütenstandsachse kahl oder schwach behaart Blüten oft nur wenig geöffnet, Basis des Blütenstiels grünlich, Perigonblätter innen und außen grünlich


Photo und copyright Philippe Durbin

Vorderlippe am Übergang zur Hinterlippe mit 2 weißlichen Höckern, Boden der Hinterlippe grün, Viscidium funktionslos (d.h. nicht klebrig), Pollinien krümelig zerfallend


Photo und copyright Philippe Durbin

Stängel im unteren Teil kahl, oben +/- schwach behaart, mit 3 - 5 dunkelgrünen Laubblättern


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.d

Mittlere Blätter am größten (4 - 9 cm lang, 2 - 4 cm breit), 
eilanzettlich, am Rand unregelmäßig bewimpert

 

 

 

2     Blütenstandsachse deutlich flaumhaarig


Greuters Ständelwurz
(Epipactis greuteri)


Photo und copyright Uwe Grabner

VII - VIII, Wälder
                    Neuhaus an der Pegnitz

Synonyme:
Epipactis flaminia SAVELLI & ALESSANDRINI
Epipactis greuteri ssp. flaminia

English name:
Greuter's Helleborine

Verbreitung in Deutschland:
Nur wenige Fundorte in Thüringen und Bayern

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht), 
Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht)
Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany,
Italy, Slovenia, Croatia, Greece
Tchech Republic, Slovakia

Benannt nach Prof. Dr. W. Greuter aus Berlin.

Weitere Informationen, eine Verbreitungskarte und Photos: 
AHO- Bayern - Epipactis greuteri

 

 

Pflanze 20 - 80 cm groß
Stängel schwach gebogen, grün, im oberen Teil behaart


Photo und copyright Uwe Grabner

Blütenstand 5 - 35- blütig, erscheint breit, weil die Fruchtknoten lang gestielt sind, 
Brakteen auffällig groß, meist schlaff, Fruchtknoten > 5 mm lang gestielt


Photo und copyright Uwe Grabner

Basis des Blütenstiels grün, Perigonblätter grünlich,
Blütenstandsachse deutlich flaumhaarig


Photo und copyright Uwe Grabner

Vorderglied der Lippe breit dreieckig, stumpf, Spitze oft nach unten gebogen, Ränder gleichmäßig gewellt, weiß mit grün bis bräunlich gefärbten Kalli, Übergang von Vorderglied zu Hinterglied der Lippe breit, Boden der Hinterlippe grün


Photo und copyright Uwe Grabner

Viscidium fehlt, Pollinien bröselig


Photo und copyright Uwe Grabner

Stängel mit 4 - 7 dunkelgrünen Blättern


Photo und copyright Uwe Grabner

Blätter eilanzettlich, bogig abstehend, 5 bis 10 cm lang und 2 - 4 cm breit


Photo und copyright Uwe Grabner