Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Nixkraut (Najas)

Die Gattung gehörte früher zur Familie Nixkrautgewächse. 
Heute wird sie bei den Froschbissgewächsen geführt. Zur Gattung gehören 40 Arten.

Pflanze 5 - 50 cm groß
Blätter breiter als 1 mm, aufrecht abstehend, stachelig
Stängel mit oder ohne Stacheln
> 1

 
Photo und copyright Dieter Burkhard

Pflanze 5 - 20 cm groß
Blätter ca. 0,5 mm breit, +/- zurückgebogen, stachelig
Stängel immer ohne Stacheln
> 2


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Pflanze 10 - 30 cm groß
Blätter nicht stachelig, meist gerade
in Deutschland ausgestorben
> 3


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

                                                       

1     Blätter breiter als 1 mm, aufrecht abstehend, stachelig


Großes Nixkraut
(Najas marina)

VI - VIII, Seen, Altwässer
                 Burgau, Silbersee
                 Günzburg, Erdbeersee
                 Dießen, Ammersee

Zu den Unterarten

Synonyme:
Großes Nixenkraut
Najas marina var. communis Rendle, Najas fluvialis Thuill., Najas major All., Najas marina ssp. major (All.) Viinikka, Najas muricata Thuill., Najas polonica Zalewski, Najas tetrasperma Willd. 

English name:
Spiny Najad

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut Mosel, Oberrheinebene, NO-Brandenburg, selten Nordosten, sehr selten Schleswig-Holstein, isolierte Kolonien Bodensee, Voralpenland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: 2 (stark gefährdet), Berlin: 1 (vom Aussterben bedroht), Brandenburg: 2 (stark gefährdet), Hamburg: 0 (ausgestorben), Hessen: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 1 (vom Aussterben bedroht), Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet), Saarland: 2 (stark gefährdet), Sachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen-Anhalt: 0 (ausgestorben), Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 0 (ausgestorben)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland,  Netherlands, Hungary, Norway, Poland, Romania, Sweden, European Turkey, Algeria, Libya, Tunisia, Socotra, Reunion, Mauritius, Turkey, Egypt, Iran, Iraq, Israel, Syria, Pakistan, Pakistani Kashmir, Jammu & Kashmir, India, Sri Lanka, Burma, Kei Isl., Assam, Vietnam, Moluccas, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, European Russia, Caucasus, Transcaucasus, Siberia, Russian Far East (Primorye, Amur, Khabarovsk), Kazakhstan, Kyrgyzstan, Turkmenistan, Tajikistan, Uzbekistan, Japan, Korea, Mongolia, China, Guangxi (Guilin), Hebei, Henan, Heilongjiang, Hubei, Hunan, Jiangsu, Jiangxi, Liaoning, Nei Mongol, Shandong, Shanxi, Xinjiang, Yunnan, Zhejiang), Taiwan, Western Australia, Queensland, Northern Territory, New South Wales, Victoria, Galapagos Isl., Jamaica, Puerto Rico, Cuba, Ecuador, Clipperton Isl., Lesser Antilles (Antigua, Guadeloupe, Barbados), Bahamas, Turks & Caicos Isl., Mexico, El Salvador, Panama, Aruba, Dominican Republic, Haiti, Venezuela, Bolivia, E-Brazil, SE-Brazil, NE-Argentina, W-Argentina, USA, Canada

Eingebürgert in:
*Hawaii, 

 

 

Pflanze untergetaucht

Pflanze 5 - 50 cm groß

Pflanze 2- häusig mit unauffälligen Blüten:
Männliche Blüten bestehen nur aus einem Staubblatt

Weibliche Blüte besteht aus einem Fruchtknoten mit dreilappigem Griffel

Blätter grob gewellt, stachelig gezähnt,  +/- aufwärts gekrümmt

Blätter linealisch, 1 bis 6 Millimeter breit

Stängel steif, gabelspaltig, zerbrechlich, mit oder ohne Stacheln

 

 

2     Blätter ca. 0,5 mm breit, +/- zurückgebogen, stachelig


Kleines Nixkraut
(Najas minor)


Photo und copyright Andrea Moro

VI - VIII, Seen, Altwässer
                 Penzenreuth
                 Römerberg
                 Bodensee

Synonyme:
Kleines Nixenkraut
Caulinia fragilis Willd., Caulinia minor (All.) Coss. & Germ., Najas subulata Thuill. 

English name:
Minor Najad, Brittle Waternymph

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut nördliche Oberrheinebene, sehr selten Franken, Elbe, Brandenburg, Mecklenburger Seenplatte, Bodensee 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht), Berlin: 0 (ausgestorben), Brandenburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 1 (vom Aussterben bedroht), Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet), Sachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Portugal, France, Italy, former Yugoslavia, 
Belgium, Bulgaria, former Czechoslovakia, +Netherlands, Hungary, Poland, Romania, European Turkey, Algeria, Libya, Tunisia, European Russia, Belarus, Ukraine, European Russia, Transcaucasus, Kazakhstan, Tajikistan, Uzbekistan, Siberia, Japan, Ryukyu Isl., China, Taiwan, Java, Nepal, India, Assam, Sri Lanka, Pakistan, Jammu & Kashmir, Turkey, Egypt, Iran, Iraq, Israel, Lebanon, 

Eingebürgert in:
*USA, *Canada

 

 

 

 

Pflanze untergetaucht, 5 - 20 cm groß


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Pflanze 2- häusig mit unauffälligen Blüten:
Männliche Blüten bestehen nur aus einem Staubblatt

Weibliche Blüten in den Blattachseln sitzend

Blätter nur ca. 0,5 mm breit, zerbrechlich, grannig gesägt, meist zurückgekrümmt


Photo und copyright Günther Blaich

Stängel steif, zerbrechlich, immer ohne Stacheln


Photo und copyright Günther Blaich

 

 

3       Blätter biegsam, nicht stachelig, meist gerade


Biegsames Nixkraut
(Najas flexilis)


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

VI - VIII, Seen, Altwässer
                 Lake Södra Vixen, Sweden (Jens Schou 30.07.2016)
                 Nors Sø, Denmark (Jens Schou 08.01.2015)

Synonyme:
Biegsames Nixenkraut
Caulinia flexilis Willd. 

English name:
Slender Najad, Nodding Waternymph, Wavy Waternymph

Verbreitung in Deutschland:
Altfunde W-Bodensee.

Gefährdung in Deutschland:
In Deutschland ausgestorben

Weltweite Verbreitung:
+Germany, +Switzerland
England, Ireland, Denmark, 
Finland, Norway, Sweden, Baltic States
Poland, Russia, USA (New England)

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß, untergetaucht


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blätter nur ca. 0,5 mm breit, biegsam, fein stachelspitzig gesägt, meist gerade


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Stängel biegsam, mit sehr kleinen Stacheln


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk