Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Strahlengriffel (Actinidia)

Zur Gattung gehören etwa 60 Arten.

Blätter unterseits weißfilzig, Früchte behaart
> 1

Blätter unterseits nicht weißfilzig, Früchte kahl
> 2


Photo und copyright annette.j.hoeggemeier@rub.de

 

1     Früchte, Triebe und Blätter unterseits behaart


Kiwi
(Actinidia deliciosa)

VI, Kulturpflanze
       Meran, Auhof
       Botanischer Garten Würzburg
       Berufsschule Lauingen

Synonyme:
Chinesischer Strahlengriffel, Chinesische Stachelbeere
Actinidia chinensis var. deliciosa, Actinidia latifolia var. deliciosa

English name:
Chinese Goseberry, Kiwi- fruit

Verbreitung in Deutschland:
Zur Begrünung von Hauswänden, Lauben oder als Kletterpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Taiwan

Italien ist weltweit der führende Produzent von Kiwifrüchten, gefolgt von Neuseeland, Chile, Frankreich, Griechenland und Japan.

Zur Befruchtung muss zu weiblichen Pflanzen immer ein männlicher Partner etwa im Verhältnis 1:7 dazu gepflanzt werden. Im Handel sind die weiblichen Sorten ’Hayward’, ’Starella’ und die männlichen Sorten ’Matua’ und ’Tomuri’ erhältlich. Die moderne Kiwi-Sorte Actinidia deliciosa 'Jenny' trägt männliche und weibliche sowie zwittrige Blüten auf einer Pflanze. Dadurch ist nur ein Exemplar erforderlich, um eine jährliche Ernte zu garantieren.

 

 

8 - 10 m hoch kletternde Liane
oft als Laube oder als Kletterpflanze angelegt

Blüten 5- zählig, cremeweiß bis orange


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten unvollständig zweihäusig:
Männliche Blüten einzeln in den Blattachseln, mit vielen Staubblättern
evt. noch ein verkümmerter Fruchtknoten in der Mitte

Weibliche Blüten mit einem zylindrischen aus vielen Fruchtblättern bestehenden Fruchtknoten

Früchte behaart

Zweige mit gekammertem braunen oder gelblichem Mark
Triebe braunfilzig

Blätter eiförmig - rundlich, 8 - 12 cm lang, gestielt, 
Basis +/- herzförmig, am Rand mit kleinen Stacheln, oberseits dunkelgrün

Blätter unterseits weich filzig behaart

Stamm einer älteren Pflanze

 

 

2     Früchte und Blätter unterseits kahl

Staubbeutel gelb, Frucht ca. 1,5 cm lang
Blätter 10 - 15 cm lang, +/- mattgrün
> 2

Staubbeutel violett, Frucht 2 - 3 cm lang
Blätter 8 - 12 cm lang, glänzend
> 3

 

3     Staubbeutel gelb, Frucht ca. 1,5 cm lang, Blätter 10 - 15 cm lang, +/- mattgrün


Amur- Strahlengriffel
(Actinidia kolomikta)

VI, Zierpflanze
       Botanischer Garten Tübingen

Synonyme:
Mini- Kiwi, Sibirischer Strahlengriffel, Bunter Stahlengriffel, Flamingo-Strahlengriffel
Actinidia gagnepainii Nakai, Actinidia maloides H.L. Li, Actinidia sugawarana Koidz., Kalomikta mandshurica Regel, Trochostigma kolomikta Rupr.

English name:
Kolomikta Vine

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze. Frosthart.

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Russia (Amur), Japan, Korea

 

 

8 - 10 m hoch kletternde Liane

Blüten weiß, mit vielen strahlenförmig von der Frucht abgehenden Griffeln, Staubbeutel gelb

Früchte anfangs behaart, bei Reife kahl, 1 - 3 cm lang

Triebe kahl

Blätter eiförmig - rundlich, 10 - 15 cm lang, mehr als 3 cm lang gestielt, am Grund herzförmig, mit aufgesetzter Spitze

Blätter am Rand scharf gesägt, ober- und unterseits zerstreut behaart, obere Blatthälfte häufig weiß oder rosa gefärbt

 

Zweige mit gekammertem Mark

 

 

4     Staubbeutel violett, Frucht 2 - 3 cm lang, Blätter 8 - 12 cm lang, glänzend


Scharfzähniger Strahlengriffel
(Actinidia arguta)


Photo und copyright annette.j.hoeggemeier@rub.de

VI, Zierpflanze
       Botanischer Garten Tübingen
       Günzburg, Feuerbachstr. (cult)

Synonyme:
Honigbeere, Kokuwa, Kiwai, Kleinfruchtige Kiwi
Actinidia chartacea Hu, Actinidia cordifolia Miq., Actinidia japonica Nakai, Actinidia megalocarpa Nakai, Actinidia melanandra var. latifolia E. Pritz., Actinidia purpurea Rehder, Trochostigma arguta Siebold & Zucc.

English name:
Tara Vine

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze. 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Japan, Korea, Sakhalin

Eine in Deutschland relativ häufig, angebaute, frostharte Sorte ist der "Bayern- Kiwi" oder "Weiki". Gezüchtet wurde die Weiki von Herrmann Schimmelpfeng an der TU in Weihenstephan, woraus sich auch die Vorsilbe ihres Namens "Wei" ableiten lässt. Die Nachsilbe "ki" stammt von der Kiwi, da sie ein ähnliches Aroma besitzt.

 

 

8 - 10 m hoch kletternde Liane

Blüten zweihäusig, 5- zählig, cremeweiß


Photo und copyright annette.j.hoeggemeier@rub.de

Früchte kahl, 2 - 5 cm lang


Photo und copyright annette.j.hoeggemeier@rub.de

Frucht quer


Photo und copyright annette.j.hoeggemeier@rub.de

Frucht längs 


Photo und copyright annette.j.hoeggemeier@rub.de

Triebe kahl, Blätter unterseits kahl


Photo und copyright annette.j.hoeggemeier@rub.de

Blätter eiförmig - rundlich, 8 - 12 cm lang, gestielt

Blätter am Rand scharf gesägt

Zweige mit gekammertem braunen oder gelblichem Mark