Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Trompetenbaum (Catalpa)

Zur Gattung gehören ca. 10 Arten.

Blätter ungelappt, selten schwach 3- lappig
Blüten > 3 cm, Grundfarbe weiß
> 1

Blätter meist 3- lappig
Blüten 1,5 - 2,5 cm, Grundfarbe gelblichweiß
> 4


Photo und copyright Harald Geier

                                                                                          

1     Blätter ungelappt, Blüten weiß

Blätter beim Zerreiben unangenehm riechend, 
im Austrieb grün
> 2

 

Blätter beim Zerreiben nicht unangenehm riechend, 
im Austrieb violett
> 3

 

2     Blätter beim Zerreiben unangenehm riechend, im Austrieb grün


Gewöhnlicher Trompetenbaum
(Catalpa bignonioides)

VI - VII, Zierbaum
               Günzburg, Metzgerei Fritz

Synonyme:
Zigarrenbaum, Bohnenbaum
Catalpa arborea Baill., Catalpa catalpa (L.) H.Karst., Catalpa communis Dum.Cours., Catalpa ternifolia Cav., Catalpa umbraculifera Ugolini, Catalpium amena Raf.

English name:
Southern Catalpa

Verbreitung in Deutschland:
In Einbürgerung begriffener Neophyt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
USA, Canada

Eingebürgert in:
*Germany
*Italy, 
*Russia, *C-Asia, *Caucasus / Transcaucasus, *trop Africa, *India, *Pakistan

Mehrere Sorten:
'Aurea': im Austrieb goldgelb
'Nana' mit kleineren Blättern, oft auf Hochstamm veredelt

 

 

 

10 - 20 m hohe Bäume

Blüten in aufrechten Rispen

Blüten weiß, 3 - 5 cm lang, mit violett gezeichnetem Schlund und 2 gelben Längsstreifen

Kelchblätter glockenförmig, zweiklappig

Früchte schotenförmig, 15 - 40 cm lang, hängend

Laubblätter meist ungeteilt ganzrandig, 10 - 25 cm lang, breit-herzförmig, vorne mehr oder weniger zugespitzt, ganzrandig, schwach aromatisch, lang gestielt, unterseits mit einfachen Haaren, mit drüsigen Haarbüscheln in den Nervenverzweigungen, beim Zerreiben unangenehm riechend

 

 

3     Blätter beim Zerreiben nicht unangenehm riechend, im Austrieb violett


Purpurblättriger Trompetenbaum
(Catalpa x erubescens)


30.04.2011

VII - VIII, Zierbaum
                  Botanischer Garten Würzburg

Bastard Catalpa bignonioides x Catalpa ovata

Synonyme:
Blut- Trompetenbaum, Rotblättriger Trompetenbaum
Catalpa x hybrida, 

English name:
Indian Bean Tree

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Nur in Kultur

Mehrere Sorten:
- 'Purpurea': Blätter ca. 8 cm lang, im Austrieb schwarzrot
- 'J.C.Texas': Blätter bis 30 cm lang, im Austrieb schwarzrot

 

 

 

15 - 18 m hohe Bäume

 

Blüten in aufrechten bis 30 cm langen Rispen

 

Blüten gelblichweiß

 

Früchte schotenförmig, 15 - 40 cm lang, hängend

Blätter meist ungeteilt ganzrandig oder leicht 3- lappig  beim Zerreiben nicht unangenehm riechend, im Austrieb violett, später vergrünend

 

 

4     Blätter 3-lappig, Blüten gelblichweiß


Gelber Trompetenbaum
(Catalpa ovata)


Photo und copyright Harald Geier

VI - VII, Zierbaum, Straßenbegleitbaum
               Botanischer Garten Tübingen
               Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Kleinblütiger Trompetenbaum
Catalpa bignonioides var. kaempferi DC., Catalpa henryi Dode, Catalpa himalayaca Hort. ex Dippel, Catalpa himalayensis Hort. ex Dippel., Catalpa kaempferi (DC.) Siebold & Zucc., Catalpa nana Dippel

English name:
Chinese Catalpa, Yellow Catalpa, Yellow Bean Tree

Verbreitung in Deutschland:
In Einbürgerung begriffener Neophyt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China

Eingebürgert in:
*Russia, *Taiwan, *Japan, *USA, *Canada

 

 

 

 

10 - 20 m hohe Bäume

Blüten in aufrechten Rispen


Photo und copyright Harald Geier

Blüten gelblichweiß, mit violett gezeichnetem Schlund und 2 gelben Längsstreifen


Photo und copyright Harald Geier

Früchte schotenförmig, 15 - 40 cm lang, hängend

Samen  geflügelt, mit Haarbüscheln an beiden Enden

Blätter 3- lappig, 


Photo und copyright Harald Geier

selten ungelappt, oberseits dunkelgrün

Blätter unterseits heller

Blattunterseite kurzhaarig, mindestens auf den Nerven deutliche violette Drüsenflecken