Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Jasmin (Jasminum)

Zur Gattung gehören 200 - 400 Arten.

Blüten gelb
> 1

Blüten weiß
> 2

                                                                                       

1      Blüten gelb


Winter- Jasmin
(Jasminum nudiflorum
Lindl.)

I - IV, Ziergehölz
           Berufsschule Lauingen
           Günzburg, Grundschulhof

Synonyme:
Nacktblütiger Jasmin
Jasminum sieboldianum, Jasminum angulare Bunge; 

English name:
Winter Jasmine

Nom francais:
Jasmin d'hive, Jasmin à fleurs nues

Nome italiano:
Gelsomino a giori nudi

Verbreitung in Deutschland:
Häufig als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China

Eingebürgert in:
Spain, France, Italy, 
England, Belgium, Hungary

 

 

 

 

 

Bis 3 m hoher, kletternder Strauch

Blütenknospen meist rötlich

Blüten stieltellerförmig, gelb
Kelchzipfel länger als die Kelchröhre

Blüten meist mit 6 Kronblattzipfeln

Blätter 3-zählig
Blättchen länglich- eiförmig, 1 - 3 cm lang

Zweige rutenförmig, grün, mit 4 Leisten

 

 

2      Blüten weiß


 Echter Jasmin
(
Jasminum officinale L.)


Photo und copyright Andrea Moro

VI - IX, Ziergehölz
              Korfu, Apollo Palace, 2 m ü.M. (16.08.2010)

Synonyme:
Gewöhnlicher Jasmin
Jasminum affine Royle ex Lindl.; Jasminum vulgatius Lam.

English name:
Poet's Jasmine, Summer Jasmine

Nom francais:
Jasmin officinal

Nome italiano: 
Gelsomino comune

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Kübelpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Iran, Afghanistan, Pakistan, Jammu & Kashmir, New Guinea (alpine), SW-Guizhou, Sichuan, Tibet, Yunnan, Bhutan, India, Nepal, Tajikistan, China

Eingebürgert in:
*?Switzerland, 
*Portugal, *France, *Italy, *Slovenia*, Croatia*, Bosnia & Hercegovina, 
*England, *Romania, *Algeria, *Transcaucasus, Java, *Marquesas Isl., *Society Isl. (*Tahiti, *Raiatea, *Maupiti), *Cuba, *Mexico, *USA, *U.S. Virgin Isl.

Aus den Blüten wird ein wohriechendes Öl gewonnen, welches in der Parfumindustrie oder zur Aromatisierung von Tee (Jasmintee) verwendet wird.

Ähnlich und häufig gepflanzt wird der Sternjasmin (Trachelospermum jasminoides).

 

 

 

 

Bis 10 m hoch kletternder Strauch

Blüten stieltellerförmig, weiß

Blüten meist mit 5 Kronblattzipfeln

Blätter gefiedert, mit 5 - 9 Blättchen


Photo und copyright Andrea Moro

Zweige rutenförmig, 4- kantig, Blättchen eiförmig, zugespitzt, 1 - 6 cm lang