Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Ysander (Pachysandra)

Zur Gattung gehören 3 - 5 Arten.


Japanischer Ysander 
(Pachysandra terminalis)

IV - V, Zierpflanze
            Burgau, Omas Garten

Synonyme:
Dickmännchen, Schattengrün

English name:
Japanese Spurge, Japanese Pachysandra

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Japan

Alle Pflanzenteile sind giftig!

 

Pflanze 12 - 20 cm groß,
oft als Bodendecker gepflanzt

Immergrüner Halbstrauch, basal nur schwach verholzend

 

Blüten in ährigen Knäueln, meist mit 10 - 15 männlichen und 1 - 2 weiblichen Blüten,
welche im unteren Bereich der Ähre stehen

Männliche Blüten ohne Kronblätter, mit 4 grünen Kelchblättern und meist 4 weißen Staubblättern, an deren oberen Ende sich  braunrote Staubbeutel befinden,
weibliche Blüten mit 2 - 3- teiliger Narbe

Frucht = Dreihörnige Kapselfrucht,
 an der auch im reifen Zustand die Griffel noch haften

Blätter am Grund keilig, gestielt

Blätter ledrig, 2,5 - 6 cm lang, wechselständig, 
im oberen Teil der Pflanze zu 4 - 6 dicht zusammenstehend

Blätter vorne gezähnt, immergrün, glänzend