Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Familie: Platanengewächse (Platanaceae)

Weltweit nur 1 Gattung: Platane (Platanus)

Zur Gattung gehören 8 - 10 Arten.

Blätter meist 3- lappig, mittlerer Blattlappen breiter als lang
in Deutschland selten gepflanzt
> 1


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter 3 - 7- lappig, mittlerer Blattlappen so lang wie breit

> 2

Blätter 3 - 7- lappig, mittlerer Blattlappen länger als breit
in Deutschland selten gepflanzt
> 3

                                               

1     Mittlerer Blattlappen breiter als lang


Abendländische Platane
(Platanus occidentalis)


Photo und copyright Michael Hassler

V, Straßen- und Parkbaum
     Botanischer Garten Brabant

Synonyme:
Westliche Platane
Platanus glabrata

English name:
American Sycamore, American Plane- Tree

Verbreitung in Deutschland:
Selten gepflanztes Ziergehölz

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
USA, Canada

 

 

25 - 40 m hoher Baum


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten einhäusig getrenntgeschlechtlich
in kugeligen Köpfchen,
erscheinen mit den Blättern

Fruchtkugeln mit Nüsschen meist zu 2 an einem gemeinsamen, langen Stiel


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter meist 3- lappig, mittlerer Blattlappen breiter als lang


Photo und copyright Andrea Moro

Blattunterseite auf den Nerven und in den Nervenwinkeln bleibend weißfilzig


Photo und copyright Andrea Moro

Borke blättert schuppig ab; dadurch wirkt die Borke bunt gefleckt

 

 

 

2         Mittlerer Blattlappen so breit wie lang 


Bastard- Platane
(Platanus x hispanica)

V, Straßen- und Parkbaum, verwildert in Auen
     Günzburg, Finanzamt
     Günzburg, Augsburger Str

Bastard Platanus orientalis x Platanus occidentalis

Synonyme:
Ahornblättrige Platane
Platanus x hybrida
Platanus x acerifolia

English name:
London Plane-Tree

Verbreitung in Deutschland:
Häufig gepflanzter Park- und Alleebaum 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
*Europe, *China, *Madeira, *Mauritius, *Réunion, *USA, *Canada

 

 

25 - 50 m hoher Baum


hier: Platanus x hispanica

Blüten einhäusig getrenntgeschlechtlich
in kugeligen Köpfchen,
erscheinen mit den Blättern

Fruchtkugeln mit Nüsschen meist zu 2 an einem gemeinsamen, langen Stiel, 
15 - 20 cm lang, 3 - 4 cm dick

Früchte bleiben den Winter über am Baum, bis die Fruchtstandsachsen zerfasern und die Früchte zu Boden fallen

Blätter 3 - 5- lappig, etwas gezähnt, Lappen breit dreieckig, der mittlere etwa so lang wie breit

Blattunterseite weißfilzig, später oft verkahlend

Borke blättert schuppig ab; dadurch wirkt die Borke bunt gefleckt

 

 

3       Mittlerer Blattlappen länger als breit


Morgenländische Platane
(Platanus orientalis)

V, Straßen- und Parkbaum
     Griechenland, Kreta (Krasi)
     Korfu Messongi

Synonyme:
Platanus algeriensis Hort. ex C. Koch; Platanus cuneata Willd.; Platanus digitata Gord.; Platanus digitata Hort. ex Steud.; Platanus digitifolia Palib.; Platanus elongata Steud.; Platanus insularis Kotschy ex Koehne; Platanus intermedia Hort. ex Chow; Platanus laciniata Hort. ex C. Koch; Platanus macrophylla Cree ex W. Baxt.; Platanus nana Hort. ex C. Koch; Platanus nepalensis Hort. ex W. Baxt.; Platanus orientalior Dode; Platanus palmata Moench; Platanus pyramidalis Bolle ex Koehne; Platanus reuteri Hort. ex C. Koch; Platanus umbraculifera Hort. ex C. Koch.; Platanus umbrosa Salisb.; Platanus undulata Steud.; Platanus vitifolia "Spach" ex Dippel; Platanus vulgaris Spach

English name:
Oriental Plane-Tree

Verbreitung in Deutschland:
Selten gepflanztes Ziergehölz

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Italy, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Bulgaria, Russia, Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Turkey, Cyprus, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, 

Eingebürgert in:
*Baleares, 
*Taiwan, *trop. Afr., *China, *Pakistan, *Pakistani Kashmir, *Jammu & Kashmir, *N-India

 

 

25 - 40 m hoher breitkroniger Baum

hier: Größte Platane Kretas in Krasi (18 m Stammumfang!)

Blüten einhäusig getrenntgeschlechtlich
in kugeligen Köpfchen,
erscheinen mit den Blättern

 

Fruchtkugeln meist zu 2 an einem gemeinsamen, langen Stiel

Fruchtkugeln mit behaarten Nüsschen

Blätter 5- 7 lappig, gezähnt

mittlerer Blattlappen länger als breit

Blätter verkahlend

Borke blättert schuppig ab; dadurch wirkt die Borke bunt gefleckt