Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Arten der Artengruppe Salix retusa agg

Blätter höchstens 1 cm lang, mit 2 - 4 Paar Blattnerven
länglich- eiförmig, fast nie ausgerandet
> 1

Blätter bis 2 cm lang, mit 4 - 7 Paar Blattnerven
spatelförmig, nach unten verschmälert, vorn oft ausgerandet
> 2

 

1      Blätter maximal 1 cm lang


 Quendelblättrige Weide
(Salix serpillifolia)

VI - VII, Alpine steinige Rasen
               Botanischer Garten Ulm
               Botanischer Garten Tübingen

Synonyme:
Salix retusa ssp. serpillifolia 

English name:
Thyme-Leaved Willow

Verbreitung in Deutschland:
Alpen sehr lokal und nur höhere Lagen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Bayern: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
France, Italy, former Yugoslavia

 

 

 

1 - 10 cm großer Zwergstrauch
Äste kurz (max. 7 cm lang), dünn, dem Untergrund angedrückt

Deckblätter einfarbig grün


Photo und copyright Michael Hassler

Männliche Kätzchen wenigblütig, jede Blüte mit 2 Staubblättern, von den Blättern rosettenartig umhüllt, nach dem Blattaustrieb erscheinend


Photo und copyright "sophy"  

Weibliche Kätzchen kugelig, 3 - 8- blütig, von den Blättern rosettenartig umhüllt, nach dem Blattaustrieb erscheinend

Blätter maximal 1 cm lang

Blätter ganzrandig, kahl, eiförmig, fast nie ausgerandet

Blätter mit 2 - 4 Paar Seitennerven
spatelförmig, Blattstiel 5 mm lang

 

 

2      Blätter über 1 cm lang


  Stumpfblättrige Weide
(Salix retusa)

VI - VII, Alpine steinige Rasen
                Oberjoch
                BG München

Synonyme:
Salix kitaibelii Willd.; Salix alpigena Kern.; Salix cotteti Lagg. ex Anderss.; Salix fenzliana Kern.; Salix grahami Borrer ex Baker; Salix retusoides J. Kern.; Salix thomasiana Reichb.; Vimen retusa Rafin.

English name:
Stunted Willow

Verbreitung in Deutschland:
Alpen sehr zerstreut 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Bayern: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, Albania, ?Greece, 
Bulgaria, Poland, Romania, Ukraine

 

 

 

1 - 10 cm großer Zwergstrauch

Äste dem Untergrund angedrückt

reich beblättert

Äste lang (bis 50 cm lang), z.T. auch oberirdisch

Männliche Kätzchen wenigblütig, jede Blüte mit 2 Staubblättern, von den Blättern rosettenartig umhüllt, nach dem Blattaustrieb erscheinend


Photo und copyright Julia Kruse

Weibliche Kätzchen kugelig, 3 - 8- blütig
von den Blättern rosettenartig umhüllt,
nach dem Blattaustrieb erscheinend

Früchte kahl

Blätter 0,5 - 2,5 cm lang, eiförmig

mit 4 - 6 Paar Seitennerven, ganzrandig oder mit kleinen Zähnchen, 

Blätter vorne abgerundet, stumpf oder zugespitzt, oft ausgerandet, Blattstiel maximal 2 mm lang


Photo und copyright Gerhard Nitter

Blattunterseite grün, kahl