Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Seegras (Zostera)

Zur Gattung gehören 12 Arten.

Blätter 3 - 9 mm breit, 3 - 7- nervig, vorne abgerundet
> 1


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blätter 1 mm breit, 1 - 3- nervig, vorne ausgerandet
> 2


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

 

1     Blätter 3 - 9 mm breit, 3 -- 7 nervig, vorne abgerundet


Echtes Seegras
(Zostera marina)


Photo und copyright
Alexander Mrkvicka

VI - IX, Unterseeische Wiesen der Nord- und Ostsee
              Rügen
              Langeoog

Synonyme:
Zostera angustifolia (Hornem.) Rchb., Zostera hornemanniana Tutin, Zostera marina ssp. angustifolia (Hornem.) Lemke, Zostera marina ssp. marina, Zostera marina var. angustifolia Hornem. 

English name:
Seawrack, Eelgrass

Verbreitung in Deutschland:
Nord- und Ostseeküsten verbreitet 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: 2 (stark gefährdet), Schleswig-Holstein: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Germany, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Greece, Crete, 
Belgium, England, Bulgaria, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands,  Norway, Poland, Romania, Sweden, European Turkey, Morocco, Algeria, Russian Far East (Kamchatka, E-Siberia, Sakhalin, Primorye), Japan, Korea, China, Baltic States, European Russia, Ukraine, Crimea, European Russia, Turkey, E-Aegaean Isl., Burma (Ayeyarwady, Mon, Rakhine, Taninthayi), Thailand, Bermuda, N-Mexico, Alaska, Aleutes, USA, Canada, Greenland, St. Pierre et Miquelon

Getrocknetes Seegras fand früher Verwendung als Polstermaterial für Matratzen und als Verpackungsmaterial. Es kann sogar begrenzt als Dünger eingesetzt werden. Heute wird es verstärkt wieder als ökologischer Dämmstoff eingesetzt.

 

Pflanze 20 - 40 cm, untergetaucht
im Sandboden verankert


Photo und copyright Niels Sloth http://www.biopix.dk

Blüten ohne Blütenhülle oder Deckblätter, in zwei Reihen auf je einer Seite einer flachgedrückten Ährenachse (Spadix) angeordnet und zur Blütezeit in eine Blütenscheide (Spatha) eingeschlossen, jede Blüte besteht aus 1 Staub- und 1 Fruchtblatt


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Nussfrüchte  zylindrisch mit zweispaltigem Griffel


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blätter 3 - 9 mm breit, am Grund scheidig, 
Blattscheide rötlich oder grün


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blätter 3 - 7- nervig, vorne +/- abgerundet
Blattrand glatt


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Pflanze mit im Sand wurzelnden Rhizomen


Photo und copyright Niels Sloth
http://www.biopix.dk

 

 

2      Blätter 1 mm breit, 1 - 3- nervig, vorne ausgerandet


Zwerg- Seegras
(Zostera noltii)


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

VI - IX, Unterseeische Wiesen der Nord- und Ostsee
              Langeoog, Wangerooge

Synonyme:
Zostera nana, Zostera noltei

English name:
Dwarf Eelgrass

Verbreitung in Deutschland:
Nordseeküsten verbreitet, Ostseeküsten selten (nur Schleswig-Holstein, W-Mecklenburg-Vorpommern) 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: 2 (stark gefährdet), Schleswig-Holstein: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Germany, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, ?Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, Denmark, Ireland, Netherlands, Norway, Poland, Romania, Sweden, Algeria, Morocco, Tunisia, Western Sahara, Canary Isl. South Africa, Madagascar, Mauritania, Transcaucasus, Kazakhstan, Uzbekistan, European Russia, Ukraine, Crimea, European Russia, Turkey, E-Aegaean Isl., Egypt, European Turkey, Iran, Israel, Lebanon

 

 

Pflanze 20 - 100 cm, untergetaucht
im Sandboden verankert


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blätter ca. 1 mm breit, am Grund scheidig


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blätter 1 - 3- nervig, vorne ausgerandet
Blattrand glatt


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Pflanze mit im Sand wurzelnden Rhizomen