Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Am Boden kriechende Weiden

Blätter stark runzlig,
Blattstiel 8 - 25 mm lang

> 1

Blätter kaum runzlig,
Blattstiel höchstens wenige mm lang
> 2

 

1    Blätter stark runzlig, 3 - 5 cm lang


 Netz- Weide
(Salix reticulata)

VII - VIII, Hochalpine Schneetälchen
                   Rappenseehütte
                   Alpengarten Rochers de Naye
                   Iseler

Synonyme:
Chamitea reticulata Kern.; Nectusion reticulata Rafin.; Oisodix reticulata Rafin.; Salix orbicularis Anderss.; Salix reticulata ssp. orbicularis (Andersson) Flod.; Salix reticulata var. gigantifolia C.R. Ball; Salix reticulata var. glabra Trautv.; Salix reticulata var. orbicularis (Andersson) Kom.; Salix reticulata var. semicalva Fernald; Salix reticuloides Anderss.

English name:
Netleaf willow

Verbreitung in Deutschland:
Alpen ziemlich selten

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Bayern: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 
Alaska, Canada, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Finland,  Norway, Poland, Romania, European Russia, Ukraine, Spitsbergen, Sweden, Siberia, Russian Far East, Mongolia

 

 

 

Bis 0,2 m großer Zwergstrauch
Äste und Zweige dem Boden angedrückt oder im Boden verborgen, so dass nur Blätter und Blüten sichtbar sind

Männliche Kätzchen länglich, lang gestielt, 
jede Blüte mit 2 Staubblättern


Photo und copyright Julia Kruse

Weibliche Kätzchen aufrecht

Fruchtknoten kurz gestielt, dicht behaart, Griffel kurz, Narbe dick, geteilt, Tragblätter purpurn, dicht behaart

Blätter im Austrieb +/- dicht wollig behaart

Blätter rundlich eiförmig, 3 - 5 cm lang, glänzend, durch eingesenkte Nerven runzelig, Blattgrund schwach herzförmig, Blattstiel bis 1,5 cm lang

Blattunterseite weißgrau, dicht behaart oder verkahlend

 

 

2     Blätter kaum runzlig, 0,5 - 2,5 cm lang

Äste unter der Erde kriechend
Blätter rundlich, meist zu zweit gegenständig,
mit
gekerbt- gezähntem Rand
> 3


Photo und copyright Robert Flogaus-Faust

Äste auch oberirdisch
Blätter spatelförmig, meist rosettig
ganzrandig oder mit wenigen Zähnen
> 4

 

3      Blätter rundlich, meist zu zweit gegenständig, Rand gekerbt- gezähnt


  Kraut- Weide
(Salix herbacea)


Photo und copyright Julia Kruse

VI - VII, Hochalpine steinige Rasen
                Berchtesgaden
                Hinterstein
                Hochvogel

Synonyme:
Ripselaxis herbacea Rafin.; 
Salix nivalis Schur; 
Salix pumila Salisb.; 
Salix onychiophylla Anderss. ex Nym.

English name:
Snowbed Willow

Verbreitung in Deutschland:
Sehr lokal und ziemlich selten Alpen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 
England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Faroer Isl., Finland, Ireland, Iceland, Jan Mayen Isl., Norway, Poland, Romania, European Russia, Ukraine, Spitsbergen, Sweden, USA, Canada, Greenland

 

 

1 - 10 cm großer Zwergstrauch (Kleinster Baum der Welt!), Äste unter der Erde kriechend, oberirdisch meist nur krautige Sprosse


Photo und copyright Julia Kruse

Männliche Kätzchen bis 1,5 cm, von Laubblättern rosettig umhüllt, nach der Blattentfaltung blühend, Staubblätter kahl, Staubbeutel rötlich


Photo und copyright Julia Kruse

Weibliche Kätzchen 4 - 12- blütig, Fruchtknoten kurz gestielt, kahl, Tragblätter einfarbig, Spitze manchmal purpurn gesäumt, fast kahl


Photo und copyright Julia Kruse

Blätter rundlich, bis 1,5 cm lang, meist zu zweit gegenständig an Kurztrieben, auf beiden Seiten kahl, Rand gekerbt gesägt


Photo und copyright Robert Flogaus-Faust  

Junge Blätter unterseits behaart


Photo und copyright Julia Kruse

 

 

4      Blätter spatelförmig, meist rosettig, ganzrandig oder mit wenigen Zähnen

1 - 10 cm große Spaliersträucher d.h. Äste dem Boden dicht angedrückt, 
Blütenstand wenigblütig, Deckblätter einfarbig
Blätter kahl
> 5

10 - 30 cm große Sträucher d.h. Äste oft bogig aufsteigend, 
Blütenstand vielblütig, Deckblätter 2-farbig: unten rot, die Spitze schwarz
Blätter im Austrieb seidig behaart, auf dem Mittelnerv bleibend behaart
> 6


Photo und copyright Michael Hassler

 

5     Pflanze 1 - 10 cm groß, Äste dem Boden dicht angedrückt, Blätter kahl


  Artengruppe Stumpfblättrige Weide
(Salix retusa agg.)

VI - VII, Alpine steinige Rasen
                Oberjoch
                BG München

Zu den Arten der Artengruppe

 

 

 

 

1 - 10 cm großer Zwergstrauch

Äste dem Untergrund angedrückt

reich beblättert

Männliche Kätzchen wenigblütig, jede Blüte mit 2 Staubblättern, von den Blättern rosettenartig umhüllt, nach dem Blattaustrieb erscheinend


Photo und copyright Julia Kruse

Weibliche Kätzchen kugelig, 3 - 8- blütig, von den Blättern rosettenartig umhüllt, nach dem Blattaustrieb erscheinend

Früchte kahl

Blätter 0,5 - 2,5 cm lang, eiförmig, kahl

Blattunterseite grün, kahl

 

 

6     Pflanze 10 - 30 cm groß, Äste oft bogig aufsteigend, Blätter im Austrieb seidenhaarig


  Artengruppe Alpen- Weide
(Salix alpina agg.)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - VII, Alpine steinige Rasen, 
                 Botanischer garten Tübingen
                 Sellajoch (Michael Hassler 22.06.2011)

Zu den Arten der Artengruppe

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten Berchtesgadener Alpen (rezente Wiederfunde)
Altfunde Wendelstein, Benediktenwand

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 0 (ausgestorben), 
Bayern: 0 (ausgestorben)

 

 

 

5 - 30 cm großer, niederliegender Zwergstrauch


Photo und copyright Rolf Marschner

Zweige bogig aufsteigend, teilweise wurzelnd


Photo und copyright Michael Hassler

Deckblätter 2-farbig: am Grund rot, an der Spitze schwarz, bärtig
trocken vollständig schwarz


Photo und copyright Rolf Marschner

Männliche Kätzchen bis 20 mm lang, mit den Blättern erscheinend, 
Staubfäden rosa, kahl, Staubbeutel rot


Photo und copyright Michael Hassler

Weibliche Kätzchen bis 20 mm lang, mit den Blättern erscheinend. 
Fruchtknoten behaart, gestielt


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter um 1,5 cm lang, elliptisch, im Austrieb ober- und unterseits seidenhaarig, später oft verkahlend


Photo und copyright Michael Hassler