Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Buchenfarn (Phegopteris)

Zur Gattung gehören 3 Arten, von denen 1 Art in Deutschland vorkommt:


Buchenfarn
(Phegopteris connectilis)


Photo und copyright Harald Geier

VII - VIII, Wälder, Bergwiesen
                   Reisensburg, Herrnwald
                   Karersee, Italien

Synonyme:
Lastrea phegopteris, Thelypteris phegopteris, Dryopteris phegopteris
Phegopteris polypodioides

English name:
Long Beechfern

Verbreitung in Deutschland:
Ziemlich häufig Alpen und Mittelgebirge; sehr zerstreut Nordwesten und Schleswig-Holstein, sehr selten Nordosten, fehlt im Süden in tiefen Lagen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 1 (vom Aussterben bedroht), Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 3 (gefährdet), Sachsen: V (Vorwarnliste), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Schleswig-Holstein: 3 (gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Corsica, Italy, former Yugoslavia, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Iceland,  Norway, Poland, Romania, Sweden, asiatic Turkey, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Caucasus, Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, Japan, China, Taiwan, S-Korea, Mongolia, N-India, Pakistan, Jammu & Kashmir, Alaska, USA, Canada, Greenland, St. Pierre et Miquelon

 

 

 

Pflanze 15 - 30 cm groß
Blätter einzeln

Fiederpaare an der Blattspindel breit verbunden
nur das unterste Fiederpaar frei
Unterstes Fiederpaar nach unten abgewinkelt

Blätter unterseits spreuschuppig und behaart
Sori meist am Ende der Fiedereinschnitte

Blattstiele grün, spreuschuppig