Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Teufelsklaue (Huperzia)

Zur Gattung gehören 200 - 330 Arten. In Deutschland nur 1 Art:


Tannen- Teufelsklaue
(Huperzia selago)

VII - X, Wälder, Felsen
              Timmelsjoch
              San Bernadino

Synonyme:
Lycopodium abietiforme Gray, Lycopodium densum Lam., Lycopodium recurvum Kit. ex Willd., Lycopodium selago L., Mirmau selago (L.) H. P. Fuchs, Selago vulgaris Schur, Urostachys selago (L.) Herter 

English name:
Northern Firmoss, 
Fir Clubmoss

Verbreitung in Deutschland:
Alpen, Alpenvorland und höhere Mittelgebirge zerstreut (Schwarzwald, Pfälzerwald, Thüringer Wald, Bayerischer Wald, Harz, Erzgebirge, Rhön, Süderbergland, Eifel, Hunsrück), Restgebiet selten und im Norden vielfach verschwunden 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: 3 (gefährdet), Berlin: 0 (ausgestorben), Brandenburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hamburg: 0 (ausgestorben), Hessen: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 1 (vom Aussterben bedroht), Niedersachsen: 2 (stark gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 3 (gefährdet), Saarland: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen: 2 (stark gefährdet), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, Albania, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Iceland, Malta, Norway, Poland, Romania, Sweden, Jan Mayen, Asiatic Turkey, Pakistani Kashmir, Jammu & Kashmir, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, China, Mongolia, Japan, Yakushima Isl., Australia (Victoria, Tasmania), C-Brazil (mountains), Madagascar, La Réunion, Alaska, USA, Canada, St. Pierre et Miquelon

 

 

 

Pflanze ohne kriechenden Hauptspross
Triebe 5 - 25 cm groß, alle gleich groß

Sporangien in den Achseln von Laubblättern, 
nicht in abgesetzten Ähren, an den Triebspitzen oft mit leicht abfallenden Bruttrieben


Photo und copyright Matthias Kellner

Blätter nadelähnlich, derb

Stängel gabelig verzweigt, einen dichten Busch bildend


Photo und copyright Julia Kruse

 Alle Triebe gleich lang