Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Familie: Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae)

Zur Familie der Tüpfelfarngewächse gehören zwischen 10 und 50 Gattungen mit 500 - 1200 Arten. 
In Deutschland kommt nur die Gattung Tüpfelfarn (Polypodium) vor.

Gattung: Tüpfelfarn (Polypodium)

Zur Gattung gehören ca. 200 Arten.

Blattfiedern +/- stumpf, schwach gesägt
Knorpelspangen zwischen den Fiederbuchten und dem Mittelnerv bei den mittleren Fiederblättchen vorhanden
> 1

Blattfiedern meist spitz, gesägt
Knorpelspangen zwischen den Fiederbuchten und dem Mittelnerv bei den mittleren Fiederblättchen fehlend
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1     Knorpelspangen zwischen den Fiederbuchten und dem Mittelnerv bei den mittleren Fiederblättchen vorhanden


Gewöhnlicher Tüpfelfarn
(Polypodium vulgare)

VII - IX, Wegränder, Wälder, Mauern
               Bad Dürkheim, Fußweg zur Limburg
               Sontheim, Langenau
               auch als Zierpflanze kultiviert
               z.B. Burgau, Omas Garten

Synonyme:
Engelsüss
Ctenopteris vulgaris

English name:
Common Polypody

Verbreitung in Deutschland:
Mitte und Süden lokal verbreitet, i.d.R. in höheren Lagen auf basenarmen Böden, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein verbreitet 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: V (Vorwarnliste), Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany,  Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica,  Italy, Sardinia, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Iceland,  Malta, Norway, Poland, Romania, Sweden, Baltic States, European Russia, Crimea, European Russia, Belarus, Ukraine, asiatic Turkey, Iran, Cyprus, Aegaean Isl., ?Libya, Caucasus, Transcaucasus, W-Siberia, Russian Far East, C-Asia, Japan, South Africa (KwaZulu-Natal, E-Cape, W-Cape, Mpulamanga, Free State), Lesotho, *New Zealand, Kazakstan, China, (not India)

 

Wedel bis 70 cm lang, einfach gefiedert, 

Blätter wintergrün, kahl, Fiederblättchen links und rechts der Blattspindel gegeneinander versetzt

Fiederblättchen vorne stumpf, 
+/- ganzrandig oder schwach gezähnt- gekerbt

Knorpelspangen zwischen den Fiederbuchten und dem Mittelnerv bei den mittleren Fiederblättchen vorhanden

Sori rund, ohne Schleier

 

 

2     Knorpelspangen zwischen den Fiederbuchten und dem Mittelnerv bei den mittleren Fiederblättchen fehlend


Gesägter Tüpfelfarn
(Polypodium interjectum)


Photo und copyright Michael Hassler

IX - X, Felsen, Mauern
             Botanischer Garten Heidelberg

Synonyme:
Polypodium vulgare ssp. prionodes 

English name:
Intermediate Polypody

Verbreitung in Deutschland:
Unterkartiert, bisher zerstreut Rheinland-Pfalz, Saarland, O- und Z-Nordrhein-Westfalen (Süderbergland und Vorgebirge), Thüringer Wald, Frankenalb, Fränkische Schweiz 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: D (Datenlage unzureichend), Bayern: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 3 (gefährdet), Sachsen: R (sehr selten), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, 
Belgium, England, Denmark, Ireland, Netherlands, Hungary, European Russia, Baltic States, Ukraine, Crimea, asiatic Turkey, Iran

 

 

Wedel 10 bis 50 cm lang, einfach gefiedert, 


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter wintergrün, kahl, Fiederblättchen 
Fiederblättchen vorne +/- spitz, am Rand gezähnt- gekerbt


Photo und copyright Michael Hassler

Knorpelspangen zwischen den Fiederbuchten und dem Mittelnerv bei den mittleren Fiederblättchen fehlend, Sori rund, ohne Schleier


Photo und copyright Michael Hassler