Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Wimpernfarn (Woodsia)

Zur Gattung gehören ca. 35 Arten.

Blattstiel grün oder strohgelb, nicht spreuschuppig
> 1


Photo und copyright Harald Geier

Blattstiel rotbraun bis schwarz, spreuschuppig
> 2


Photo und copyright Mike Rosenthal  

                 

1     Blattstiel und Spindel grün oder strohgelb


Zierlicher Wimpernfarn
(Woodsia glabella)


Photo und copyright Harald Geier

VII - VIII, Felsen
                   Hochvogel, Einödsbach

Synonyme:
Woodsia pulchella
Woodsia glabella ssp pulchella

English name:
Smooth Cliff Fern
Smooth Woodsia

Verbreitung in Deutschland:
Selten westliche (Allgäuer) Alpen, Berchtesgadener Alpen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), 
Bayern: 2 (stark gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia
USA

 

 

 

 

Pflanze 5 - 12 cm groß


Photo und copyright Harald Geier

Blattstiel und Spindel grün oder strohgelb, mit einigen einzelligen Drüsen
nur am schwarzbraunen Grund spreuschuppig


Photo und copyright Harald Geier

Blattunterseite meist ohne Spreuschuppen oder Haare
Sori mit langen, haarförmigen Fransen


Photo und copyright Harald Geier

 

 

2     Blattstiel und Spindel rotbraun bis schwarz

Fiedern 2 - 2,5 mal so lang wie breit, Adern verdickt
> 3


Photo und copyright Mike Rosenthal

Fiedern 1 - 1,5 mal so lang wie breit, Adern unverdickt
> 4


Photo und copyright Mike Rosenthal

                   

3     Fiedern 2 - 2,5 mal so lang wie breit


Rostroter Wimpernfarn
(Woodsia ilvensis)


Photo und copyright Mike Rosenthal

VII - VIII, Felsen
                   Todtnau (Schwarzwald)

Synonyme:
Südlicher Wimperfarn
Acrostichum ilvense L., Nephrodium rufidulum Michx., Polypodium arvonicum With., Polypodium ilvense (L.) Sw., Woodsia hyperborea ssp. ilvensis (L.) Hook.f., Woodsia hyperborea var. rufidula (Michx.) Milde, Woodsia ilvensis ssp. arvonica (With.) Milde, Woodsia ilvensis ssp. rufidula (Michx.) Asch., Woodsia rufidula (Michx.) Beck 

English name:
Rusty Cliff Fern

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten Harz, Rhön, Thüringer Wald, Südschwarzwald; Altfunde Sachsen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 1 (vom Aussterben bedroht), Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 2 (stark gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
France, Italy, former Yugoslavia, 
England, former Czechoslovakia, Finland,  Hungary, Iceland, Norway, Poland, Romania, Sweden, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Crimea, Caucasus, Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, Kazakhstan, Japan, Sakhalin, Korea, Mongolia, China, Alaska, USA, Canada, Greenland

 

 

 

 

 

Pflanze 10 - 20 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blattstiel rotbraun bis schwarz, ohne Drüsen
Spindel haarig und dicht schuppig


Photo und copyright Harald Geier

Blattunterseite dicht spreuschuppig und haarig


Photo und copyright Harald Geier

Adern deutlich verdickt,
Fiedern 2 - 2,5 mal so lang wie breit,
mit 4 - 8 deutlich gekerbten Abschnitten


Photo und copyright Mike Rosenthal

Sori mit langen, haarförmigen Fransen


Photo und copyright Anti Halasz

 

 

    Fiedern 1 - 1,5 mal so lang wie breit


Alpen- Wimpernfarn
(Woodsia alpina)


Photo und copyright Mike Rosenthal

VII - VIII, Felsspalten mit Moospolstern
                   Hochvogel

Synonyme:
Acrostichum alpinum Bolton, Acrostichum hyperboreum Lilj., Ceterach alpinum (Bolton) DC., Polypodium alpinum (Bolton) With., Woodsia hyperborea (Lilj.) R. Br., Woodsia ilvensis ssp. alpina (Gray) Asch., Woodsia ilvensis ssp. hyperborea (Lilj.) Hartm., Woodsia ilvensis var. hyperborea (Lilj.) Bab. 

English name:
Alpine Cliff Fern

Verbreitung in Deutschland:
Einzelvorkommen westliche (Allgäuer) Alpen S Oberstdorf 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht)
Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 
England, former Czechoslovakia, Finland, Iceland, Norway, Poland, Romania, Sweden, asiatic Turkey, NW-Iran, European Russia, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, Japan, Tibet, Mongolia, N-India, Pakistan, Jammu & Kashmir, Alaska, USA, Canada, Greenland

 

 

 

 

 

Pflanze 5 - 15 cm groß

Blattstiel rotbraun bis schwarz, ohne Drüsen
Spindel haarig und dicht schuppig


Photo und copyright Andre Advocat

Blattunterseite wenig spreuschuppig und verkahlend

Adern unverdickt,
Fiedern 1 - 1,5 mal so lang wie breit,
ganzrandig oder mit tiefen Einschnitten


Photo und copyright Mike Rosenthal

Sori mit langen, haarförmigen Fransen


Photo und copyright Andre Advocat