Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Grasnelke (Armeria)

Zur Gattung gehören ca. 100 Arten.

Äußere Hüllblätter überragen das Blütenköpfchen
Blätter lanzettlich, mehr als 3 mm breit, 3 - 7- nervig
in Deutschland ausgestorben
> 1

Äußere Hüllblätter überragen das Blütenköpfchen meist nicht
Blätter linealisch, 1 - 3 mm breit, meist 1- nervig

> 2

 

1     Blätter lanzettlich, mehr als 3 mm breit, 3 - 7- nervig


 Wegerich- Grasnelke
(Armeria arenaria)

VI - VII, Sandtrockenrasen
                Botanischer Garten Heidelberg
                Botanischer Garten Würzburg

Synonyme:
Armeria alliacea
Armeria plantaginea
Armeria bupleuroides Gren. & Godr., Armeria montana Wallr., Armeria pseudarmeria auct. non (Murray) Mansf., Armeria rigida Wallr., nom. illeg., Statice alliacea auct. non Cav., Statice arenaria Pers., Statice plantaginea All., Statice pseudarmeria auct. non Murray

English name:
Sea Thrift
Jersey Thrift
Sea Pink

Verbreitung in Deutschland:
Altfunde Rheinpfalz (bei Mainz)

Gefährdung in Deutschland: 
0 (ausgestorben)

Weltweite Verbreitung:
+Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Italy
Algeria, Morocco

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 60 cm hoch

Blüten hellrosa bis weiß,
in köpfchenförmigen Blütenständen

Hochblatthülle 2 - 4 cm  lang

Äußere Hüllblätter (oft früh abfallend!) überragen das Blütenköpfchen

Blätter in grundständiger Rosette, lanzettlich, 
mehr als 3 mm breit

Blätter 3 - 7- nervig, kahl

 

 

2     Blätter linealisch, 1 - 3 mm breit, meist 1- nervig

Stängel dicht behaart
Blätter max. 20 mm lang
Zierpflanze
> 3

Stängel +/- kahl
Blätter 30 - 150 mm lang
> 4

 

3       Blätter max. 20 mm lang


 Wacholderblättrige Grasnelke
(Armeria juniperifolia)

IV - V, Zierpflanze
            Günzburg, Feuerbachstr (cult.)

Synonyme:
Armeria caespitosa

English name:
Juniper-leaved Thrift

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Endemit in Spanien

 

 

Pflanze 5 - 10 cm hoch

Blüten in köpfchenförmigen Blütenständen

Äußere Hüllblätter überragen das Blütenköpfchen meist nicht

Kronblätter hellrosa
Blüten mit 5 Kronblattzipfeln, 5 Staubblätter, 5 Narben

Griffel federig

Kelch 5- teilig, verwachsen, trockenhäutig, bleibend

Blätter linealisch, max. 20 mm lang

Blätter 0,7 - 1 mm breit, vorne spitz

Stängel dicht behaart

 

 

4     Blätter 30 - 150 mm lang


 Gewöhnliche Grasnelke
(Armeria maritima)

V - XI, Sandtrockenrasen, Moore, alpine Rasen
            Karlstadt
            Benninger Ried

Zu den Unterarten

Einige der Unterarten sind extrem selten

 

Pflanze bis 40 cm hoch

Blüten in köpfchenförmigen Blütenständen

Blüten mit 5 Kronblattzipfeln,
5 Staubblätter, 5 Narben

Kronblätter rosa bis purpurn, nur am Grund verwachsen

Kelch 5- teilig, verwachsen, trockenhäutig, bleibend

Äußere Hüllblätter überragen das Blütenköpfchen meist nicht

Blätter linealisch, 30 - 150 mm lang,
1 - 3 mm breit, meist 1- nervig