Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Rindszunge (Buglossoides)

Zur Gattung gehören 15 Arten.

Krone purpurblau, 10 - 15 mm
> 1

Krone weiß, seltener hellblau oder rötlich, 6 - 8 mm
> 2

 

1     Krone purpurblau


Purpurblaue Rindszunge 
(Buglossoides purpurocaerulea)

IV - VI, Wälder, Gebüsche
               NSG Kapf
               Garten Feuerbachstr. (Zierpflanze)

Synonyme:
Lithospermum purpurocaeruleum
Blauer Steinsame

English name:
Purple Gromwell

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut SO-Niedersachsen, SW-Sachsen-Anhalt, N- und Z-Thüringen, N-Franken, Mainfranken, NO-Baden-Württemberg, Schwäbische Alb; sehr zerstreut S-Frankenalb, Hegau, Z-Pfalz; selten restliches Rheinland-Pfalz; sehr selten Hessen, O-Nordrhein-Westfalen, N-Eifel, südlicher Oberrhein; fehlt südlich Donau 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Hamburg: R (sehr selten) [Neophyt], Hessen: nicht gefährdet, Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 2 (stark gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Spain, France, ?Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, former Czechoslovakia,  Hungary, Poland, Romania,  Bulgaria, Crimea, Ukraine, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, Turkey, European Turkey, Iran, Syria

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Krone purpurblau, glockig, 10 - 15 mm im Durchmesser

Schlund ohne Haare

Reife Früchte keramikähnlich, steinhart

Blätter linealisch, kurzhaarig

 

 

2     Blüten weiß, hellblau oder rötlich, Blätter nicht fiedernervig

 
Artengruppe Acker- Rindszunge
(Buglossoides arvensis agg)

IV - VII, Äcker
               Ofnet- Höhle
               NSG Goldberg
               Oberelsbach

Zu den Arten der Artengruppe

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Krone weiß, selten bläulich oder rötlich
stieltellerförmig

Früchte in 4 Klausen geteilt

Reife Früchte keramikähnlich, steinhart


Photo und copyright Peter Emrich

Blätter schmal- lanzettlich, weich behaart, nicht fiedernervig

Stängel und Blätter behaart