Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Glaskraut (Parietaria)

Zur Gattung gehören ca. 20 Arten.

Blütenstand locker,
Blüten von langen kelchähnlichen Hochblättern umgeben
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand dicht,
Blüten von kurzen Hochblättern umgeben
> 2

 

1     Blütenstand locker, Blüten von langen kelchähnlichen Hochblättern umgeben


Pennsylvanisches Glaskraut
(Parietaria pensylvanica)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - X, Mauern, Waldsäume, Ruderalstellen
             Berlin, Potsdam

Synonyme:
Parietaria obtusa ex Small; Parietaria occidentalis Rydb.; Parietaria pensylvanica var. obtusa (Rydb. ex Small) Shinners 

English name:
Pennsylvania Pellitory

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Zerstreut Berlin, Leipzig, Einzelfunde Osten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: unbeständig, Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Sachsen: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
USA, Canada, Mexico

 

 

 

Pflanze 20 - 80 cm groß
einjährig, aufrecht


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand locker,
Blüten von langen kelchähnlichen Hochblättern umgeben


Photo und copyright Michael Hassler

In einem Blütenstand können männliche Blüten (mit 4 Staubblättern), weibliche Blüten (mit 1 Fruchtknoten und 1 Griffel) und zwittrige Blüten vorkommen

Reife Früchte braun


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel kurzhaarig, ohne Brennhaare


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter lanzettlich, bis 7 cm lang
glasartig glänzend


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

2     Blütenstand dicht, Blüten von kurzen Hochblättern umgeben

Pflanze +/- aufrecht, unverzweigt
Blätter lanzettlich, bis 7 cm lang
Stängel grün oder hellrot
> 3

Pflanze niederliegend, oft verzweigt
Blätter breit eiförmig, ca. 3 cm lang
Stängel rot
> 4

 

3      Pflanze +/- aufrecht, unverzweigt, Blätter bis 7 cm lang


Aufrechtes Glaskraut
(Parietaria officinalis)

VI - X, Mauern, Waldsäume, Ruderalstellen
            München, Zufahrt zum Schloss Nymphenburg
            Mannheim Hafen
            Botanischer Garten Ulm
            Zufahrt zum Botanischen Garten Heidelberg

Synonyme:
Parietaria erecta Mert. & W. D. J. Koch 

English name:
Upright Pellitory

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut Osten, selten Oberrheinebene, Kölner Bucht, Weserbergland, O-Schleswig-Holstein; Einzelfunde im Restgebiet 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 2 (stark gefährdet), Berlin: Neophyt, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: 1 (vom Aussterben bedroht), Mecklenburg-Vorpommern: 1 (vom Aussterben bedroht), Niedersachsen: 2 (stark gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 2 (stark gefährdet), Rheinland-Pfalz: Neophyt, Sachsen: 2 (stark gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, Romania, Ukraine, Crimea, *Belgium, *Denmark, *Netherlands, *Poland, Caucasus, Transcaucasus, C-Asia, New Guinea (alpine), *Argentina, *Haiti, *Uruguay, Turkey, Cyprus, European Turkey, Iran, *USA

 

 

 

 

Pflanze 30 - 80 cm groß

meist unverzweigt, aufrecht

Blütenstand kugelig, blattachselständig
Blüten unscheinbar, männlich, weiblich oder zwittrig
deutlich länger als die Tragblätter

Stängel +/- grün, kurzhaarig, ohne Brennhaare

Reife Früchte schwarz

Stängel aufrecht, kaum verzweigt
ca. 3 - 6 mm im Durchmesser

Blätter lanzettlich, bis 7 cm lang
glasartig glänzend

 

 

4      Pflanze +/- niederliegend, Blätter maximal 3 cm lang


Ausgebreitetes Glaskraut
(Parietaria judaica)

VI - X, Mauern, Wegränder, Ruderalstellen
             Bardolino (Italien)
             Aix- les- Bains

Synonyme:
Mauer- Glaskraut, Ästiges Glaskraut, 
Parietaria diffusa Mert. & W. D. J. Koch, Parietaria punctata Willd., Parietaria ramiflora Moench, nom. illeg., Parietaria vulgaris Hill, nom. inval. 

English name:
Spreading Pellitory

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut entlang von Neckar, nördlichem Oberrhein, Mittelrhein, Mosel, Kölner Bucht, Niederrhein; Einzelfunde Hessen, Franken, Mitte 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: Neophyt, Berlin: unbeständig, Hamburg: unbeständig, Hessen: nicht gefährdet, Niedersachsen: 4 (potentiell gefährdet) [Neophyt], Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht)n 

Weltweite Verbreitung:
*Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
England, Bulgaria, Ireland, Netherlands, Romania, Ukraine, European Turkey, *Belgium, *Hungary, Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Morocco, Algeria, *Southern Australia, *New South Wales, *Jamaica, *Peru, Turkey, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, Yemen, Afghanistan, Pakistan, Pakistani Kashmir, Jammu & Kashmir, Nepal, Azores, Madeira, Canary Isl., Cape Verde Isl. (Santo Antao Isl.), *USA

 

 

 

 

Pflanze 50 - 90 cm groß

oft verzweigt, niederliegend bis aufsteigend

Blüten unscheinbar, in Knäueln
die Tragblätter kaum überragend

Reife Früchte schwarz

Blätter breit- eiförmig, ca. 3 cm lang
glasartig glänzend, meist dunkelgrün

Stängel +/- rot, ohne Brennhaaren, ca. 2 mm im Durchmesser