Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Hohlsame (Bifora)

Zur Gattung gehören 4 Arten.

Randblüten nicht vergrößert
Abschnitte der oberen Stängelblätter
flach, linealisch
Früchte warzig
> 1

   

Randblüten vergrößert
Abschnitte der oberen Stängelblätter fädlich
Früchte +/- glatt
> 2

   
Photo und copyright Franck Le Driant

           

1     Randblüten nicht vergrößert


Südlicher Hohlsame
(Bifora testiculatum)

V - VIII, Äcker, Ruderalstellen
                Botanischer Garten Ulm (dort als Bifora radians beschildert)

Synonyme:
Coriandrum testiculatum
Bifora dicocca Hoffm.; Bifora flosculosa Bieb.; Bifora testiculata DC.; Anidrum testiculatum Kuntze; Anidrum flosculosum Calest.; Atrema testiculatum Miq.; Coriandrum didymum Stokes; Coriandrum testiculare Salisb.; Corion esticulatum Hoffmgg. & Link; Bifora loureiri Kostel.; Anidrum didymum Rafin.

English name:
European bishop
Mediterranean Bifora

Verbreitung in Deutschland:
Noch kein Vorkommen. In den USA und Australien invasiv!

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
*Switzerland
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia,  Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Canary Isl., Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Turkestan, Talysh, Algeria, Turkey, Cyprus, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Saudi Arabia, Syria, *USA, *Southern Australia

 

Pflanze 15 - 50 cm groß
Kahl, aromatisch riechend

Dolden 1- 3- strahlig
Hüllblätter 0 - 1, Hüllchenblätter 2-3
Randblüten nicht vergrößert

Frucht mit 2 kugeligen Teilfrüchten, mit warziger Oberfläche

Abschnitte der oberen Stängelblätter flach, linealisch

Untere Blätter 2- 3-fach gefiedert
mit relativ breiten Abschnitten

 

 

2     Randblüten vergrößert


Strahlender Hohlsame
(Bifora radians)


Photo und copyright Franck Le Driant

V - VIII, Äcker, Ruderalstellen
               Münnerstadt
               Neresheim, Nördlingen

Synonyme:
Stinkkoriander
Anidrum radians Kunze; Coriandrum radians Prantl; 

English name:
Wild bishop

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
O-Baden-Württemberg, Franken, N-Thüringen sehr zerstreut bis selten; Einzelfunde südlich der Donau, Spessart, Rhön, südliche Oberrheinebene, Bergstraße, Sachsen, S-Brandenburg 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 2 (stark gefährdet), Berlin: unbeständig, Brandenburg: unbeständig, Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: unbeständig, Rheinland-Pfalz: unbeständig, Sachsen: unbeständig, Sachsen-Anhalt: unbeständig, Thüringen: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 
Turkey, European Turkey, Iran, Albania, Baleares, Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, Romania, Ukraine, Crimea, Sicily,  Caucasus / Transcaucasus, *Poland, *USA

 

 

 

 

Pflanze 15 - 50 cm groß
Kahl, aromatisch riechend


Photo und copyright "sophy"  

Dolden 4 - 8-strahlig
Hüllblätter 0 - 1, Hüllchenblätter 2 - 3


Photo und copyright "sophy"  

Randblüten vergrößert


Photo und copyright Franck Le Driant

Frucht mit 2 kugeligen Teilfrüchten 
glatt oder fein punktiert


Photo und copyright Franck Le Driant

Abschnitte der oberen Stängelblätter fädlich


Photo und copyright "sophy"  

Blätter 2 - 3 fach gefiedert, mit linealischen ca. 1 mm breiten Zipfeln


Photo und copyright "sophy"