Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Kranzenziane mit U- förmigen Kelchbuchten

Krone 14 - 18 mm lang, rötlichlila
> 1


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Krone 18 - 45 mm lang, hellviolett
> 2

 

1      Krone 14 - 18 mm lang, rötlichlila


Bitterer Kranzenzian
(Gentianella amarella)


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

VI - IX, Flachmoorwiesen,
              Kyffhäuser

Synonyme:
Bitterer Fransenenzian
Gentiana amarella L.
Gentiana lingulata C.Agardh
Gentiana axillaris (F.W.Schmidt) Rchb.
Gentiana uliginosa sensu Murb., non Willd.

English name:
Northern Gentian

Verbreitung in Deutschland:
Früher Thüringen zerstreut, aktuell nur noch wenige Vorkommen Kyffhäuser, Z-Erzgebirge

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Brandenburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht)

Weltweite Verbreitung:
Österreich, Deutschland, Schweiz,
Spanien, Frankreich, Italien,
Belgien, England, Irland, Island
Ungarn, Polen, Rumänien, Tschechien, Russland
Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden

 

Pflanze 5 - 50 cm groß


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Krone 14 - 18 mm lang, meist rotlila


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Kronzipfel ganzrandig, 5 Kronblattzipfel


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Alle Kelchzipfel +/- gleich, Kelchzipfel schmal lanzettlich, nicht umgerollt, 1,2 - 2 mal so lang wie die Kelchröhre, zumindest einige Kelchbuchten U- förmig


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Fruchtknoten und Frucht sitzend
(Kelchblätter entfernen!)

 

 

2       Krone 18 - 45 mm lang, hellviolett

Kelchzipfel in etwa so lang wie die Kelchröhre
> 3

 

Kelchzipfel deutlich länger als die Kelchröhre
> 4


Photo und copyright Dr. Andreas Zehm

 

3      Kelchzipfel in etwa so lang wie die Kelchröhre


Karpaten- Kranzenzian
(Gentianella lutescens)

 

VI - X, Magerrasen
             Geisingberg bei Altenberg (Sachsen)
             Österreich (Steiermark, Kärnten)

Synonyme:
Karpaten- Fransenenzian
Gentianella styriaca
Gentiana carpathica Wettst.
Gentiana lutescens Velen.
Gentiana praecox sensu Wettst. non A. & J. Kerner; 

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten O-Erzgebirge (S Dresden)

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht), 
Sachsen: 1 (vom Aussterben bedroht)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany
Slowenia, Italy
Bulgaria

 

 

Pflanze 10 - 20 cm groß
schlank, mit kurzen unteren Ästen

Krone 25 - 30 mm lang, lila, 5 Kronblattzipfel

Kelchzipfel (0,8) 1 - 1,3 (1,6) mal so lang wie die Kelchröhre, Kelchzipfelrand glatt bis schwach papillös

Fruchtknoten 2 - 5(6) mm lang gestielt
(dazu müssen die Kelchblätter entfernt werden!)

Kelchzipfel schmal linealisch, alle +/- gleichartig, 
am Rand nicht umgerollt, Kelchbuchten meist abgerundet U-förmig

 

 

 

4       Kelchzipfel deutlich länger als die Kelchröhre


Böhmischer Kranzenzian
(Gentianella praecox)


Photo und copyright Dr. Andreas Zehm

VIII - X, Trockenrasen
                Bayerischer Wald (Freyung, Grafenau)
                Oberösterreich

Synonyme:
Böhmischer Fransenenzian
Gentianella bohemica

Verbreitung in Deutschland:
Selten S-Bayerischer Wald

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht), 
Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht), 

Weltweite Verbreitung:
Endemit im Böhmerwald (Deutschland, Österreich, Tschechien)

 

 

Pflanze 5 - 30 cm groß

In der 1. Vegetationsperiode bildet sich nur eine unscheinbare Blattrosette. Erst im 2. Sommer bildet sich der Blütenstand, der in gemähten Wiesen gedrungen und blütenreich, in Brachen dagegen blütenarm und langstielig ist


Photo und copyright Dr. Andreas Zehm

Stängel verzweigt, untere Äste lang, Blütenstand daher fast doldig traubig

Krone 20 - 45 mm lang, lila, 5 Kronblattzipfel


Photo und copyright Dr. Andreas Zehm

Einige Kelchbuchten gerundet, andere V-förmig, 
alle Kelchzipfel +/- gleich, Kelchzipfel deutlich länger als die Kelchröhre,
Kelchzipfelrand +/- glatt


Photo und copyright Dr. Andreas Zehm