Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Erdraucharten mit breitem Kelch und löffelförmigem unteren Kronblatt

Blütenstand gestielt
Früchte eiförmig, vorne oft zugespitzt, 
Tragblatt 1/2 - 2/3 so lang wie als der nicht verdickte Fruchtstiel
> 1


Photo und copyright Ernst Horak

Blütenstand sitzend,
Früchte rundlich, vorne abgerundet
Tragblatt meist so lang oder länger als der oft verdickte Fruchtstiel
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1      Früchte eiförmig, vorne oft zugespitzt, Tragblatt 1/2 - 2/3 so lang wie als der nicht verdickte Fruchtstiel


Schnabel- Erdrauch
(Fumaria rostellata
Knaf)


Photo und copyright Ernst Horak

VI - IX, Äcker, Brachen, Ruderalstellen
              Donnerskirchen, Burgenland, Österreich (Ernst Horak 28.04.2001)

Synonyme:
Fumaria jankae Hausskn., Fumaria mucronulata Schur, Fumaria prehensilis Kit.,
Fumaria transsilvanica Schur

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut bis selten Erzgebirge, O-Sachsen; sehr selten S-Sachsen-Anhalt; Einzelfunde Brandenburg

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Brandenburg: unbeständig, Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Sachsen: D (Datenlage unzureichend), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, 
former Yugoslavia, Greece, 
Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, Poland, Romania, European Turkey, Turkey, Ukraine, European Russia, 

Eingebürgert in:
*Java

Fumaria rostellata in Oberfranken (PDF)

 

 

Pflanze 15 - 45 cm groß
aufsteigend oder aufrecht

Blütenstand 15 - 30 blütig, kurz gestielt

Kronblätter purpurrot, 6 - 7 mm lang

Kelch 3 - 4 mm lang und 2 - 3 mm breit, meist breiter als die Krone
Blütentragblatt 1/2 - 2/3 so lang wie der meist nicht verdickte Fruchtstiel


Photo und copyright Ernst Horak

  Früchte z.T. vorne oft etwas zugespitzt, trocken fast glatt, 

Blattabschnitte länglich, schmaler als 2 - 3 mm 

 

 

2     Früchte rundlich, vorne abgerundet, Tragblatt meist so lang oder länger als der oft verdickte Fruchtstiel


Dichtblütiger Erdrauch
(Fumaria densiflora
DC.)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - IX, Ruderalstellen
              Nikosia, Zypern (Michael Hassler 07.04.2015)

Synonyme:
Fumaria aegyptiaca Steinh.; Fumaria calycina Bab.; Fumaria densiflora ssp. micrantha (Lag.) Maire & Weiller; Fumaria littoralis Dum.; Fumaria macrosepala Schur; Fumaria media Ledeb.; Fumaria micrantha Lag.; Fumaria mucronulata Schur; Fumaria obtusisepala Pugsley; Fumaria parlatoriana Kralik ex Boiss.; Fumaria parviflora Sibth. & Sm.; Fumaria prehensilis Kit.; Fumaria sturmii Opiz; Fumaria transsilvanica Schur

English name:
Dense- flowered Fumitory

Verbreitung in Deutschland:
Unbeständig auftretender Neophyt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Belgium, Malta, Bulgaria, England, Ireland, Romania,  Libya, Tunisia, Algeria, Morocco, Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Turkestan,  Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria

Eingebürgert in:
*Germany, 

*Netherlands, *Norway, *Sweden,

*Australia, *Tasmania, *Peru, *Chile, *Argentina

 

 

Pflanze 15 - 45 cm groß,
Blütenstände +/- sitzend


Photo und copyright Michael Hassler

Kronblätter purpurrot, 6 - 7 mm lang,  
Kelch 2 - 3 mm breit, gezähnt, meist breiter als die Krone


Photo und copyright Michael Hassler

Blütentragblatt meist so lang oder länger als der oft verdickte Fruchtstiel


Photo und copyright Michael Hassler

Blattabschnitte länglich, schmaler als 2 - 3 mm 


Photo und copyright Michael Hassler