Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

 Glockenblumen mit blassgelben oder weißen Blüten

Blütenstand kolbenförmig, Blüten sitzend
> 1

Blüten gestielt, in Trauben oder Rispen oder einzeln
> 2


Photo und copyright Andrea Moro

 

1      Blütenstand kolbenförmig, Blüten sitzend


Strauß- Glockenblume 
(Campanula thyrsoides)

VII - VIII, Alpine Matten, Zierpflanze
                  BG München
                  Rochers de Naye, Schweiz

Zu den Unterarten

Synonyme:
Campanula appendiculata A.DC.; Campanula calaminthifolia Aucher ex A.DC.; Campanula ephesia (DC.) Boiss.; Campanula eriantha Hampe; Campanula laciniata Andrews; Campanula mycalea W. Barbey & Major; Campanula olivieri A. DC.; Campanula tomentosa var. appendiculata (A.DC.) Nyman; Campanula tomentosa var. ephesia A.DC.; Campanula vardariana Bocquet

English name:
Yellow Bellflower

Verbreitung in Deutschland:
Alpen sehr zerstreut bis selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, Italy (Jura, Alps, Balkans), Slovenia, Croatia, 
Bulgaria, 

 

 

Pflanzen 30 - 120 cm groß

Blüten in sehr dichter kolbenförmiger Ähre
Krone außen behaart


Photo von Robert Flogaus-Faust

Hüllblätter und Früchte behaart

Stängel und Blätter steifhaarig,

 

 

2     Blüten gestielt

Stängel und Kelchblätter borstig behaart
Kronzipfel stumpf, 5 Narben
Spreite der Grundblätter viel länger als breit
> 3

 

Stängel und Kelchblätter angedrückt behaart
Kronzipfel spitz, 3 Narben
Spreite der Grundblätter ca. so lang wie breit
> 4


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

 

3     Kronzipfel stumpf, 5 Narben


Marien- Glockenblume
(Campanula medium)

 

VI - VIII, Zierpflanze, Mauern, Ruderalstellen
                 

Synonyme:
Campanula bourdiniana Gand.; Campanula florida Salisb.; Campanula grandiflora Lam.; Campanula medium var. bourdiniana (Gand.) Nyman; Campanula medium var. calycanthema Nicholls; Marianthemum medium (L.) Schur; Medium grandiflorum Spach; Rapuntia media (L.) Chevall.; Sykoraea hortensis Opiz; Talanelis medium (L.) Raf.

Synonyme:
Canterbury Bells

Verbreitung in Deutschland:
Häufig kultivierte und gelegentlich verwilderte Zierpflanze.

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
France, Italy

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*Spain,
*Hungary, *Romania,  *Crimea, *England, *New Zealand, *Taiwan, *Java, *Ecuador, *European Turkey, *Mexico, *USA, *Canada

Sorten:
'Alba': Mit weißen Blüten
'Calycanthema': Mischung mit blauen, weiße, und rosafarbenen Blüten

                 

 

Pflanze 60 - 90  cm groß
Blütenstand traubig

Blüten 3 - 5 cm lang, je nach Sortelila, rosa, blau oder weiß, Kronzipfel kurz

 

Kronzipfel stumpf, 5 Narben

 

Kelchzipfel breit
Kelchblattanhängsel blasig aufgetrieben, stechend borstig,
den Fruchtknoten verdeckend


Photo und copyright Paul Busselen

Stängel abstehend borstig behaart


Photo und copyright Paul Busselen

Stängelblätter eiförmig, schwach gekerbt


Photo und copyright Paul Busselen

Stängelblätter behaart


Photo und copyright Paul Busselen

Grundblätter spatelförmig, viel länger wie breit, in den geflügelten Stiel verschmälert, in vielblättriger Rosette

 

 

4       Kronzipfel spitz, 3 Narben


Lauchblättrige Glockenblume
(Campanula alliariifolia)

VI - IX, Zierpflanze, Felsige Brachen
              Gundelfingen, Wohlhüter Gartenland
              Botanischer Garten Karlsruhe

Synonyme:
Kaukasus- Glockenblume
Knoblachraukenblättrige Glockenblume
Campanula gundelia K.Koch; Campanula kirpicznikovii Fedorov; Campanula lamiifolia Adam; Campanula leskovii Fedorov; Campanula macrophylla Sims; Campanula makaschvilii E. Busch; Campanula ochroleuca, Medium alliariifolium (Willd.) Spach

English name:
White Bellflower

Verbreitung in Deutschland:
Fest eingebürgert in Deutschland (z.B. bei Lüneburg)

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Caucasus, Transcaucasus, Turkey

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*Baleares, *former Czechoslovakia, *Hungary

 

Pflanze 60 - 80  cm groß


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten 3 - 5 cm lang, weiß bis cremefarben

Kronzipfel spitz, Griffel mit 3 Narben

Kelchzipfel breit, mit Anhängseln

Untere Stängelblätter lang gestielt

Spreite der Grundblätter ca. so lang wie breit
breit dreieckig herzförmig, ähnlich den Blättern der Knoblauchsrauke

Blattunterseite zumindest auf den Nerven behaart