Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

 Gattung: Schwarzkümmel (Nigella)

Zur Gattung gehören 20 Arten.

Blüten gelb
>
Blüten gelb

Blüten blau, weißlich oder grünlich
>
Blüten blau, weißlich oder grünlich

 

1     Blüten gelb

 

2     Blüten blau oder grünlich

Blüten mit Hochblatthülle
> 3

Blüten ohne Hochblatthülle
> 4

                                                                    

3      Blüten mit Hochblatthülle


Damaszener Schwarzkümmel
 (Nigella damascena)

VII - IX, Zierpflanze
               Günzburg, Rabatte Augsburger Str
               Hintere Brenne
               Offingen, Schnittblumenfeld Süß
               Montemarcello, Ligurien

Synonyme:
Jungfer im Grünen, Braut in Haaren, Gretchen im Busch, Gretel in der Heck, 
Erobathos damascenum Spach; Melanthium damascenum Medic.; Nigella bourgaei Jord.; Nigella coerulea Lam.; Nigella elegans Salisb.; Nigella involucrata Moench; Nigella multifida Gater.; Nigella romana Garsault; Nigella taurica Stev.

English name:
Love in a mist, Devil in the bush

Verbreitung in Deutschland:
Verwildernde Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, Corsica, Sardinia, Sicily, France,  Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Bulgaria, Malta, Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., European Turkey, Iran, Crimea, Ukraine, Libya, Tunisia, Algeria, Morocco, Caucasus, Transcaucasus, 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, Switzerland
*Belgium, *former Czechoslovakia, *Netherlands, *Hungary, *Poland, *Romania, *Russian Far East, *New South Wales, *Taiwan, *Java, *China, *Madeira, *Salvajes Isl., *Canary Isl., *Burma, *Nepal, *Mexico, *USA, *Canada

Mehrere Sorten:
'Miss Jekyll': Blaue Blüten
'Alba': Weißliche Blüten

Aus den Samen kann ein Öl gewonnen werden, welches in der pharmazeutischen Industrie eingesetzt wird

Ziersorten meist mit mehr als 5 Perigonblättern:

 

 

 

 

 

Pflanze bis 45 cm groß

Die Wildform besitzt 5 Perigonblätter, von einer Hochblatthülle umgeben sind

Perigonblätter hellblau bis fast weiß, 
innen mit 5 zweilippigen blauen Honigblättern und zahlreiche Staubblätter

Blätter 2 - 3- fach fiederteilig mit lineal- fadenförmigen Abschnitten

Fruchtknoten völlig verwachsen, ohne Warzen

Die voll ausgereiften, bräunlichen Kapseln  bräunlich öffnen sich im Spätsommer an ihrer Spitze mit meist fünf Spalten, und entlassen die querrunzeligen, schwarzen Samen

 

 

4      Blüten ohne Hochblatthülle

Fruchtknoten vollständig verwachsen
Staubbeutel ohne Granne
> 5

Fruchtknoten nur zum Teil verwachsen
Staubbeutel mit Granne
> 6

 

5     Fruchtknoten vollständig verwachsen


Echter Schwarzkümmel
 (Nigella sativa)

VII - IX, Garten- und Gewürzpflanze
               BG Stuttgart

Synonyme:
Schwarzkümmel
Nigella cretica Miller; Nigella indica Roxb. ex Flem.; 
Nigella truncata Viv.

English name:
Black cumin

Verbreitung in Deutschland:
Verwildernde Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
E-Aegaean Isl.,
Caucasus, Transcaucasus, Turkey, Cyprus,  Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Syria, Yemen, Burma (Kachin, Sagaing), India, Nepal,

Eingebürgert in:
*Germany, 
*France, *Italy, *former Yugoslavia, *Greece, *Crete, 
*Bulgaria, *former Czechoslovakia, *Hungary,  *Poland, *Romania, *Crimea, *European Russia, *Ukraine, *Libya, *Tunisia, *Algeria, *Morocco, *Afghanistan, *trop. Africa, *USA

Man streut die schwarzen Samen, ähnlich wie Sesam auf Fladenbrot 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Blüten 3,5 - 4 cm im Durchmesser
Kronblätter bläulichweiß

Nektarblätter mit gestreiftem, keulenförmigen Anhängsel, Staubblätter ohne Granne

Fruchtknoten warzig, völlig verwachsen

Blätter 2 - 3- fach fiederteilig mit lineal- fadenförmigen Abschnitten

 

 

6      Fruchtknoten nicht vollständig miteinander verwachsen

Fruchtknoten aus 5 - 6 Follikeln, zur Hälfte miteinander verwachsen, 
an den Kanten ohne Warzen
> 7

Fruchtknoten aus 7 - 12 Follikeln, ca. zu 2/3 miteinander verwachsen, 
an den Kanten oft warzig
> 8

 

7      Fruchtknoten aus 5 - 6 Follikeln, zur Hälfte miteinander verwachsen, ohne Warzen


Acker- Schwarzkümmel
 (Nigella arvensis)

VII - IX, Äcker
               Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Nigella indica
Nigella agrestis J. & C. Presl; lla divaricata Beaupre ex DC.; Nigella doliata Pall. ex Bieb.; Nigella foeniculacea DC.; Nigella glauca Schkuhr ex Wender.; Nigella glauca Wallroth; Nigella laevis Delile ex DC.; Nigella latifolia Mill.; Nigella tenuiflora Gilib.; Nigella tuberculata Griseb.; Nigella unguiculata Stokes;

English name:
Field Nigella

Verbreitung in Deutschland:
Früher zerstreut Mitte und nördlicher Süden, heute nur noch selten NO-Brandenburg und S-Sachsen-Anhalt, sehr selten nördliche Oberrheinebene, S-Thüringen, N-Thüringen; wenige Einzelfunde anderswo, fast überall verschwunden 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 1 (vom Aussterben bedroht), Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht), Berlin: 0 (ausgestorben), Brandenburg: 2 (stark gefährdet), Hessen: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 0u (unbeständig, nur Altfunde), Niedersachsen: 0 (ausgestorben), Nordrhein-Westfalen: 0 (ausgestorben), Rheinland-Pfalz: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen-Anhalt: 2 (stark gefährdet), Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, E-Aegaean Isl., 
Belgium, Bulgaria, former Czechoslovakia, Netherlands, Hungary, Poland, Romania, Crimea, Ukraine, European Russia, Algeria, Caucasus, Transcaucasus, C-Asia, Turkey, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Lebanon, Sinai peninsula, Syria, Yemen

 

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Blütenblätter hellblau mit grünen Adern

Nektarblätter mit gestreiftem, keulenförmigen Anhängsel, Staubblätter mit Granne

Fruchtknoten nur zur Hälfte miteinander verwachsen

Blätter 2 - 3- fach fiederteilig mit lineal- fadenförmigen Abschnitten

Früchte schwarz (Name!)


Photo von Robert Flogaus-Faust

 

8        Fruchtknoten aus 7 - 12 Follikeln, ca. zu 2/3 miteinander verwachsen, warzig


Artengruppe Spanischer Schwarzkümmel
(Nigella hispanica agg)

VII - IX, Zierpflanze
               Offingen, Schnittblumenfeld Süß

Zu den Arten der Artengruppe

Laut Flora Iberica ist Nigella hispanica kein gültiger Artname: 
Nigella hispanica L. nom. rej. prop = Nigella gallica 
Nigella hispanica auct = Nigella papillosa

In Rothmaler Band 5 ist Nigella hispanica L. aufgeführt.
In Deutschland sind mehrere Sorten vor allem in Sommerblumen- Samenmischungen enthalten, die ich auf Grund Ihrer Eigenschaften zu Nigella papillosa gestellt habe.

 

 

Pflanze 25 - 50 cm groß

Blütenblätter hellblau oder violett

Staubblätter mit Grannenspitze

Nektarblätter mit gestreiftem, keulenförmigen Anhängsel

Fruchtknoten aus 7 - 12 Follikeln, die ca. 2/3 miteinander verwachsen sind, an den Kanten meist warzig

Blätter 2 - 3- fach fiederteilig mit lineal- fadenförmigen Abschnitten