Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

R. auricomus agg: Basalbucht von Blatt 4 und 5 weit


 Kochs Gold-Hahnenfuß
(Ranunculus walo- kochii)

IV – VI,  Feuchte Wiesen und Wälder
                Wörleschwang

Synonyme:
Ranunculus kochii Jasiewicz non Ledeb. 

English name:
Koch's Goldilocks

Verbreitung in Deutschland:
Bayern, meist südlich der Donau

Gefährdung in Deutschland:
Gefährdung anzunehmen

Weltweite Verbreitung:
Endemit in Bayern

 


 

 

Pflanze  20 - 30 cm groß, zierlich
Stängel spitz verzweigt

 

Blüten klein, oft nur mit Kelchblättern

Staubblätter länger als das Gynoeceum

Torus eiförmig,
Karpellophore kurz bis mittellang

Torus kahl

Stängelblätter schmal linealisch, manchmal sind 2 Blätter zu einer "Gabel" verwachsen, nicht gezähnt

Blätter 3- bis 5- teilig,
mit enger oder weiter Basalbucht

Frühe Grundblatt mit breiten, bespitzten Zähnen

Mittlere Blätter symmetrisch, 3 - 5- teilig, Blattabschnitte sehr schmal deltoid, Seitenabschnitte durch Einschnitte 1. bis 3. Grades über die Mitte, aber nicht bis zum Grund geteilt

Hauptabschnitt oft auch kurz gestielt
Zähne lang zugespitzt

Späte Blätter dreiteilig, mit schmalen, zugespitzten Zähnen