Home Nach oben Systematik Bestimmung Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Familie: Knöterichgewächse (Polygonaceae)

Zur Familie gehören ca. 50 Gattungen. 
Eine Zusammenstellung der Eigenschaften und der Merkmale dieser Familie finden Sie bei
Dr. Rolf Wißkirchen

Kletterpflanze
> 1

Pflanze nicht windend
> 2

 

                  

1      Kletterpflanze


Gattung:
Schlingknöterich (Fallopia)


hier: Gewöhnlicher Windenknöterich

 

 

Pflanzen bis über 10 m lang,

windend, kletternd oder kriechend

Blütenhüllblätter 5

Äußere Perigonblätter zur Fruchtzeit
vergrößert, +/- geflügelt

 

 

2     Pflanze nicht windend

Blüten zu wenigen in Knäueln, blattachselständig, oft kriechend
> 3

Blüten hängend, grün/rot
in vielblütigen Quirlen
> 4

Blüten weiß oder rosa
in vielblütigen Köpfchen, Ähren oder Rispen
> 7

  

 

3     Blüten einzeln oder zu wenigen in Knäueln, blattachselständig


Gattung:
Vogelknöterich (Polygonum)


Hier: Polygonum arenastrum

 

 

 

Pflanze 10 - 50 cm groß
kriechend oder aufsteigend

Blüten in Büscheln zu 1 - 3 in den Blattachseln

5 Blütenblätter, 2 mm lang, grünlichweiß oder rosa
6 - 9 Staubblätter

Blätter 0,5 - 4 cm lang, 3 - 6 mal so lang wie breit

 

 

4     Blüten hängend, grün/rot, in vielblütigen Quirlen

Blätter nierenförmig, breiter als lang
Alpenpflanze
> 5

Blätter länglich bis eiförmig

> 6

                                     

5      Blätter nierenförmig


Gattung:
Säuerling (Oxyria)

 

 

Pflanze 5 - 30 cm groß

Blüten hängend, in Quirlen, an einfachen oder verzweigten, nicht beblätterten Ästen

Perigonblätter 4 (bei Rumex: 6!), 
die 2 inneren viel größer wie die äußeren Staubblätter 4, 2 pinselförmige Narben

Innere Perigonblätter sind zur Fruchtzeit vergrößert
und liegen der Frucht an


Photo und copyright Julia Kruse

Stängel kahl

Grundblätter 1- 3 cm, nierenförmig,
breiter als lang, lang gestielt

 

 

6      Blätter länglich oder eiförmig


Gattung:
Ampfer (Rumex)


Hier: Stumpfblättriger Ampfer

 

 

 

 

Pflanze 50 - 200 cm groß

Blüten in hängenden Quirlen, 
Perigonblätter 6, grünlich oder rot, Narbe pinselförmig

Die inneren 3 Perigonblätter sind zur Fruchtzeit vergrößert und bilden die Valven, welche häufig noch eine Schwiele besitzen. Die Valven stellen ein wichtiges Bestimmungsmerkmal für die Bestimmung der Ampferarten dar. Die äußeren Perigonblätter bleiben klein

Blätter länglich bis eiförmig, länger als breit

   

 

 

7         Blüten nicht hängend, weiß oder rosa in vielblütigen Ähren oder Rispen

Blätter dreieckig
>
Blätter dreieckig

    

Blätter eiförmig, lanzettlich oder linealisch
>
Blätter eiförmig, lanzettlich oder linealisch