Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung:   Knopfkraut (Galinsoga)

Zur Gattung gehören ca. 15 Arten.

Stängel abstehend zottig behaart
Zungenblüten mindestens so lang wie der halbe Durchmesser der Blütenscheibe
> 1

Stängel kahl oder angedrückt behaart
Zungenblüten kürzer als der halbe Durchmesser der Blütenscheibe
> 2

                                              

1     Stängel abstehend zottig behaart


Zottiges Knopfkraut
(Galinsoga ciliata
(Rafin.) S. F. Blake)


V - X, Äcker, Gärten, Ruderalstellen
           Reisensburg, Teerstraße zu den Brennen

Synonyme:
Zottiges Franzosenkraut
Galinsoga quadriradiata Ruiz & Pav.
Adventina ciliata
Baziasa urticaefolia Steud.; Galinsoga allaeocarpa Spreng.; Galinsoga aristulata E. P. Bickn.; Galinsoga bicolorata St. John & White; Galinsoga brachystephana; Galinsoga hispida Benth.; Galinsoga hispida var. purpurascens; Galinsoga parviflora Cav. ssp. hispida (DC.) O. de Bolòs & J. Vigo; Galinsoga parviflora var. hispida DC.; Galinsoga urticifolia (Kunth) Benth.; Jaegeria urticaefolia Spreng.; Sabazia urticaefolia DC.; Sabazia urticaefolia var. venezuelensis Steyerm.; Stemmatella urticifolia O. Hoffm. ex Hieron.; Stemmatella urticifolia var. eglandulosa Hieron.; Wiborgia urticaefolia Kunth

English name:
Shaggy Soldier

Nom francais:
Galinsoga cilié

Nome italiano:
Galinsoga ispida

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Flächendeckend verbreitet und meist häufig

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Mexico, Puerto Rico, Peru, Costa Rica, Bolivia, Argentina, Ecuador, Chile, Panama, Colombia, Venezuela, Lesser Antilles (Guadeloupe, Dominica, Martinique)

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*Portugal, *Spain, *France, *Corsica, *Sicily, *Italy, *Slovenia, *Croatia, *Bosnia-Hercegovina, *Serbia & Kosovo, *Montenegro, *Macedonia, Greece, Crete, *Greek Aegaean Isl., 
*England, *Channel Isl., *Ireland, *Northern Ireland, *Norway, *Sweden, *Finland,  *Denmark, *Netherlands, *Belgium, *Luxembourg,  *Liechtenstein, *Poland, *Czech Republic, *Slovakia, *Hungary, *Romania, *Bulgaria, *Morocco, *Anatolia, *Cyprus, *Estonia, *Latvia, *Lithuania, *Kaliningrad region, *Belarus, *Moldova, *Ukraine, *Crimea, *NEuropean Russia, *European Russia, *European Russia, *N-Caucasus, *Transcaucasus
*Bahamas, Nicaragua, *USA, *USA, *China, *Taiwan, *Japan, *Azores, *Madeira, *Canary Isl., *Cape Verde Isl. (*Ilha de Sao Nicolau, *Fogo Isl., *Ilha Brava), *Hawaii (*Oahu, *Molokai, *Maui, *Hawaii Isl.), *India, *Nepal, *Darjeeling, *Sikkim, *Madeira, *Canary Isl., *Russian Far East, *Transvaal, *Natal, *Cape, *Swaziland, *Lesotho, *trop. Afr., 

 

 

 

 

 

Pflanze 10 - 80 cm groß

Zungenblüten weiß, kurz, dreizähnig
mindestens so lang wie der halbe Durchmesser der Blütenscheibe

Köpfchenstiele mit vielen, langen Drüsenhaaren

Pappusschuppen 1/2 - 2/3 so lang wie die Frucht, teilweise in eine Granne auslaufend


Photo und copyright Stefan Lefnaer

Blätter gegenständig, grob gezähnt

Stängel abstehend zottig behaart

 

 

2     Stängel kahl oder angedrückt behaart


Kleines Knopfkraut
(Galinsoga parviflora
Cav.)

V - X, Äcker, Gärten, Ruderalstellen
           Gundelfingen, Solaranlage
           Nea Potidea, Hotel Portes Beach, Chalkidiki (22.08.2017)

Synonyme:
Kleinblütiges Franzosenkraut
Adventina parviflora Rafin.; Galinsoga acmella Steud.; Galinsoga calva Sch. Bip.; Galinsoga hirsuta Baker; Galinsoga quinqueradiata Ruiz & Pav.; Galinsoga semicalva var. percalva Blake; Vigolina acmella Poir.; Wiborgia acmelea Roth; Wiborgia parviflora (Cav.) Kunth

English name:
Gallant Soldier

Nom francais:
Galinsoga à petites fleurs

Nome italiano:
Galinsoga comune

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Weit verbreitet (südlich Donau selten)

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Bolivia, Brazil, Chile, Paraguay, Uruguay, Argentina, Ecuador, *Juan Fdz. Isl., Lesser Antilles (Guadeloupe, Martinique), Mexico, Peru - Amazonian lowlands, Peru - low Andes, Peru - middle Andes, Peru - coastal, Jamaica, Costa Rica, Puerto Rico, Haiti, Dominican Republic

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*Portugal, *Spain, *France, *Corsica, *Sardinia, *Sicily, *Italy, *Slovenia, *Croatia, *Bosnia-Hercegovina, *Serbia & Kosovo, *Montenegro, *Macedonia, *Albania, *Greece, *Greek Aegaean Isl., 
*England, *Channel Isl., *Northern Ireland, *Norway, *Sweden, *Finland, *Denmark, *Netherlands, *Belgium, *Luxembourg, *Liechtenstein, *Poland, *Czech Republic, *Slovakia, *Hungary, *Romania, *Bulgaria, *European Turkey, *Turkey, *Libya, *Estonia, *Latvia, *Lithuania, *Kaliningrad region, *Belarus, *Moldova, *Ukraine, *Crimea, *NEuropean Russia, *European Russia, *European Russia, *European Russia, *European Russia, *N-Caucasus, *Transcaucasus, *Russian Far East, *C-Asia, 
*Canada, *USA, *Australia, *Tasmania, *Japan, *Java, *Transvaal, *Oranje Free State, *Natal, *Cape, *Namibia, *Swaziland, *Lesotho, *Botswana, *trop. Afr., *Lord Howe Isl., *Norfolk Isl., *Austral Isl. (*Rapa Iti), *Malaysia, *Burma, *Sri Lanka, *China, *Taiwan, *Tibet, *Mauritius, *Réunion, *Madagascar, *Iran, *Israel, *Yemen, *Pakistan, *Pakistani Kashmir, *Jammu & Kashmir, *Azores, *Madeira, *Canary Isl., *Cape Verde Isl. (*Santo Antao Isl.), *Hawaii (*Kauai, *Oahu, *Maui, *Kahoolawe Isl., *Hawaii Isl.), *India, *Nepal, *New Guinea, *Bhutan, *Sikkim, *Darjeeling, *Chumbi, 

 

 

 

Pflanze 10 - 60 cm groß

Körbchenstand +/- doldig verzweigt

Zungenblüten weiß

Zungenblüten kürzer als der halbe Durchmesser der Blütenscheibe

Köpfchenstiele kahl oder 

mit Drüsenhaaren

Pappusschuppen ungefähr so lang wie die Frucht, nicht begrannt


Photo und copyright Stefan Lefnaer

Blätter gegenständig, Stängel kahl oder mit einigen Haaren

Laubblätter eiförmig, fein gezähnelt