Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Unterarten von Carduus nutans

Der Schlüssel richtet sich nach Rothmaler (2017), der Publikation "Die Gattung Carduus in Deutschland" von S.M. A. Kazmi (1964) und dem Offenen Naturführer

Verbreitung: Alpen, Pyrenäen
Innere Hüllblätter +/- aufrecht, plötzlich in den kurzen Dorn (< 3 mm) verschmälert
Grundblätter gelappt oder maximal bis zur Hälfte eingeschnitten, mit kurzen Dornen (1 - 3 mm)
> 1


Photo und copyright Christian Kaderli


Innere Hüllblätter abstehend, allmählichen in einen langen Dorn (> 3 mm) verschmälert
Grundblätter tief eingeschnitten, mit langen Dornen (4 - 6 mm)
> 2

 

1     Hüllblätter +/- aufrecht, plötzlich in den kurzen Dorn (< 3 mm) verschmälert


Breitschuppige Nickende Distel
(
Carduus nutans ssp. platylepis (Rchb. & Sauter) Nym.)


Photo und copyright Christian Kaderli

VI - VII, Trockenrasen, Weiden, Ruderalstandorte
                Brig, Schweiz (Christian Kaderli 13.09.2017)

Synonyme:
Carduus platylepis Rchb. & Sauter

English name:
Wide- scaled Nodding Thistle

Weltweite Verbreitung:
Germany, Austria, Switzerland,  
France, Italy, Slovenia, Croatia

Diese Unterart ist nach Kazmi nur in den Alpen und den Pyrenäen verbreitet.

 

 

Pflanze 0,3 - 1,5 m groß


Photo und copyright Christian Kaderli

Köpfchen meist aufrecht, +/- kahl, 
Innere Hüllblätter +/- aufrecht, plötzlich in den kurzen Dorn (< 3 mm) verschmälert, am Grund nur undeutlich eingeschnürt


Photo und copyright Christian Kaderli

Stängel und Stängelblätter mit kurzen, dünnen Dornen (1 - 3 mm)


Photo und copyright Christian Kaderli

Grundblätter gelappt oder maximal bis zur Hälfte eingeschnitten, 


Photo und copyright Christian Kaderli

 

 

2     Innere Hüllblätter abstehend, allmählichen in einen langen Dorn (> 3 mm) verschmälert

Köpfchen dicht spinnwebig, Blätter unterseits wollig behaart
> 3

Köpfchen kahl oder schwach spinnwebig, Blätter unterseits schwach behaart
> 4

 

3     Köpfchen dicht spinnwebig, Blätter unterseits wollig behaart


Alpische Nickende Distel
(
Carduus nutans ssp. alpicola Chassagne & J. Arenes)

VI - VII, Trockenrasen, Weiden, Ruderalstandorte
                Bernstadt, Deutschland (08.07.2006)
                Schwarzenwang bei Günzburg, Deutschland (24.06.2010)

Synonyme:
Carduus alpicola Gillot; 

English name:
Alpine Nodding Thistle

Weltweite Verbreitung:
Germany, 
France, Italy
Netherlands, Belgium

 

 

Pflanze 0,3 - 1,5 m groß

Köpfchen 5 - 8 cm im Durchmesser, einzeln, kurz oder lang gestielt, meist aufrecht, 
dicht spinnwebig behaart

Innere Hüllblätter +/- aufrecht, mit deutlichem Mittelnerv, mit langen Dornen,
Äußere Hüllblätter 5 - 8 mm breit, der Teil oberhalb der Einschnürung breiter als der unterhalb gelegene Teil

Blätter tief eingeschnitten, oberseits schwach, unterseits dicht wollig behaart, 
mit langen Dornen

 

 

4     Köpfchen kahl oder schwach spinnwebig, Blätter unte5seits schwach behaart

Köpfchen 3 - 5 cm im Durchmesser, schwach spinnwebig, Hüllblätter 2 - 3 mm breit
> 5

Köpfchen 5 - 8 cm im Durchmesser, +/- kahl, Hüllblätter 5 - 8 mm breit
> 6

 

5     Köpfchen 3 - 5 cm im Durchmesser, Hüllblätter 2 - 3 mm breit


Gewöhnliche Nickende Distel
(
Carduus nutans ssp. nutans L.)

VII - IX, Ruderalstellen, Wegränder
                Leipheim, Leipheimer Moos (

Synonyme:
Ascalea nutans Hill; Carduus acanthoides Gren. & Godr.; Carduus acanthoides Urv.; Carduus aggregatus Schleich.; Carduus appeninus Jan ex DC.; Carduus armenus Boiss.; Carduus coloratus (C. Winkler) Tamamsch.; Carduus hamulosus Tenore; Carduus kondratjukii Z.S. Horlacheva; Carduus latisquamus Freyn et Conrath ex Freyn; Carduus leiophyllus Petrovic; Carduus macrocephalus Desf.; Carduus macrolepis Petermann; Carduus nutans ssp. leiophyllus (Petrovic) Stoj. & Stef.; Carduus nutans ssp. macrocephalus (Desfontaines) Nyman; Carduus nutans ssp. macrolepis (Petermann) Kazmi; Carduus nutans var. armenus Boiss.; Carduus nutans var. coloratus Winkler; Carduus nutans var. macrocephalus (Desfontaines) B. Boivin; Carduus nutans var. phyllolepis (Willk.) S. Rivas-Martínez, T.E. Díaz, J.A.F. Prieto, J. Loidi & A. Penas; Carduus nutans var. songaricus C.G.A. Winkl. ex O. Fedtsch. & B. Fedtsch.; Carduus nutans var. vestitus (Hallier) B. Boivin; Carduus phyllolepis Willk.; Carduus schischkinii Tamamsch.; Carduus songoricus (C.G.A. Winkl. ex O. Fedtsch. & B. Fedtsch.) Tamamsch.; Carduus stangii Buek ex Nym.; Carduus thoermeri Weinm.; Carduus thoermeri ssp. armenus (Boiss.) Kazmi; Carduus x polyanthemus Schleich.; Onopyxus nutans Bub.

English name:
Common Nodding Thistle

Nom francais:
Chardon penché

Nome italiano:
Cardo rosso

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Spain, France, Italy, Sicily, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Macedonia, Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), W- Aegean Isl., N- Aegean Isl., E- Aegean Isl., 
England, Channel Isl., Ireland, Northern Ireland, Sweden, Denmark, Netherlands, Belgium, Czech Republic, Slovakia, Romania, Bulgaria, Algeria, Tunisia, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, NEuropean Russia, W-Siberia, Russian Far East, C-Asia, Mongolia

Eingebürgert in: 
*Australia, *Tasmania, *Chile, *Tierra del Fuego, *New Zealand, China, Kazakhstan, *Canada, *USA, *Brazil, *Uruguay, *Argentina, *Mexico

 

 

Pflanze 0,3 - 1,5 m groß

 

Köpfchen 3 - 5 cm im Durchmesser, einzeln oder zu mehreren, 
sitzend oder kurz gestielt, anfangs aufrecht, später oft nickend, schwach spinnwebig

Äußere Hüllblätter abstehend bis zurückgebogen, mit langen Dornen,
Mittlere Hüllblätter 2 - 3 mm breit, der Teil oberhalb der Einschnürung nicht breiter als der unterhalb gelegene Teil

Stängel kahl oder schwach spinnwebig behaart, Blätter tief eingeschnitten
beiderseits schwach behaart,  mit langen Dornen

 

 

6     Köpfchen 5 - 8 cm im Durchmesser, Hüllblätter 5 - 8 mm breit



(Glatte Nickende Distel
(
Carduus nutans ssp. leiophyllus (Petrovic) Arènes)

VII - IX, Ruderalstellen, Wegränder
                Eritrea, Euböa, Hotel Negroponte 
                Dirfis, Euböa (15.06.2019)

Synonyme:
Carduus macrocephalus subsp. sporadum (Halácsy) Franco (Name in der Flora Europaea),
Carduus leiophyllus Petrović, Carduus nutans subsp. sporadum (Halácsy) Rech. f., Carduus thoermeri Weinm., Carduus pindicola Hausskn., Carduus attenuatus Klok.; 

English name:
Smooth Nodding Thistle

Weltweite Verbreitung:
Germany, Switzerland, 
France, Italy, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), W- Aegean Isl., N- Aegean Isl.,
England, Norway, Sweden, Denmark, Belgium, Slovakia, Hungary, Romania, Bulgaria, European Turkey, Estonia, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, NW-, N-, C-, E- & S-European Russia, Georgia [Caucasus], Azerbaijan (incl. Nachichevan), Turkey, European Turkey, Iran, Syria, Afghanistan

Nach VPG in Euböa die einzige Unterart von Carduus nutans.

 

 

Pflanze 0,3 - 1,5 m groß

Köpfchen 5 - 8 cm im Durchmesser, meist einzeln, 
kurz oder lang gestielt, anfangs aufrecht, später oft nickend, +/- kahl

Äußere Hüllblätter abstehend bis zurückgebogen, mit langen Dornen,

Mittlere Hüllblätter 5 - 8 mm breit, der Teil oberhalb der Einschnürung breiter als der unterhalb gelegene Teil

Stängel kahl oder schwach spinnwebig behaart, Blätter tief eingeschnitten, 

Blätter beiderseits schwach behaart, mit langen Dornen