Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Kragenblume (Carpesium)

Zur Gattung gehören ca. 25 Arten.


Nickende Kragenblume
(Carpesium cernuum)


Photo und copyright Rolf Marschner

VII - IX, Waldwege, Waldränder
                Bad Sauerbrunn, Marienquelle (Österreich) 23.07.2012

Synonyme:
Ampherephis wightiana Wall.; Carpesium ciliatum Wall.; Carpesium pubescens Wall.; Carpesium pedunculosum DC.; Eclipta ciliata Herb. Madr. ex Wall.; Eupatorium pubescens Wall. ex DC.; Oiospermum wightianum DC.; Ponaea cernua Bub.

Nome italiano: 
Capo chino

Verbreitung in Deutschland:
Altfunde Passau bis Salzburg 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 0 (ausgestorben), 
Bayern: 0 (ausgestorben) 

Weltweite Verbreitung:
Switzerland, Austria, +Germany, 
Spain, France, Corsica, Italy, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo,
Romania, Slovakia, Hungary,  Bulgaria, Moldova, Ukraine, N-Caucasus, Transcaucasus, Russian Far East, C-Asia, *Queensland, *New South Wales, China, Taiwan, Tibet, Korea, Japan, Ryukyu Isl., Turkey, Iran, Afghanistan, Pakistan, Jammu & Kashmir

 

 

 

 

Pflanze 20 - 80 cm groß
reich verzweigt


Photo und copyright Rolf Marschner

Köpfchen 15 - 25 mm im Durchmesser, nickend


Photo und copyright Rolf Marschner

Blütenkörbchen nur mit +/- gleich großen, 
gelbgrünen Röhrenblüten


Photo und copyright Rolf Marschner

Äußere Hüllblätter blattartig, sehr ungleich groß


Photo und copyright Rolf Marschner

Früchte gerippt, länger als die Blütenkronen, mit kurzem, drüsigen Schnabel, der von einem knorpeligen Ring mit länglichen Kristallen gekrönt ist

Blätter wechselständig, ungeteilt,
am Rand ganzrandig oder schwach gezähnt


Photo und copyright Rolf Marschner

Stängel abstehend behaart

Obere Blätter sitzend, untere gestielt, oberseits fast kahl
unterseits kurz behaart