Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Eselsdistel (Onopordum)

Zur Gattung gehören ca. 40 Arten.


Gewöhnliche Eselsdistel 
(Onopordum acanthium)

VII - VIII, Ruderalplätze, Wegränder, Zierpflanze
                   Straße Günzburg - Offingen
                   Reisensburg

Synonyme:
Acanos spina Scop.; Acanthium onopordon Gueldenst.; Carduus acanthium Baill.; Onopordum acanthiifolia Gilib.; Onopordum macrocanthum Schult.; Onopordum ramosum Dulac; Onopordum schultesii Bretting. ex Koch; Onopordum tomentosum Salisb.; Onopordum viride Desf.

English name:
Scotch Thistle

Verbreitung in Deutschland:
Osten mäßig häufig, Restgebiet zerstreut, südlich der Donau selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: unbeständig, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 2 (stark gefährdet) [Neophyt], Hessen: 3 (gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 3 (gefährdet), Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: 2 (stark gefährdet) [Neophyt], Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Andorra, France, Corsica, Italy, Slovakia, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece, 
England, Channel Isl., Ireland, Northern Ireland, Norway, Sweden, Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg, Poland, Czech Republic, Hungary, Romania, Bulgaria, Algeria, Anatolia, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, NEuropean Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Siberia, China, Kazakhstan, Kyrgyzstan, Pakistan, Tajikistan, Turkestan, Uzbekistan, Turkey, Iran, Iraq, Afghanistan, Pakistan, Jammu & Kashmir

Eingebürgert in:
*Australia, *Chile, *Argentina, *Canada, *USA

 

Im Unterschied zu den anderen in Europa vorkommenden Onopordum- Arten hat Onopordum acanthium linealische Hüllstacheln.

 

 

Pflanze bis 3 m groß

Blütenstand stark verzweigt
Verzweigungen enden mit 2 - 3 Köpfchen

Köpfchen 3 - 5 cm breit, Blüten hellviolett

Hülle filzig, 
Hüllblätter linealisch, in einen langen Dorn verschmälert

Pflanze 2- jährig:
Im ersten Jahr treibt die Pflanze nur Blätter aus

 Blätter buchtig gezähnt oder gelappt, mit wenigen, aber langen Dornen

Blätter beiderseits +/- spinnwebig, filzig

Stängel breit geflügelt