Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Klette (Arctium)

Zur Gattung gehören ca. 28 Arten.

Hülle dicht spinnwebig
Kronblätter mit gelben Drüsen
> 1

Hülle kahl
Kronblätter nicht drüsig
> 2

                                                                                           

1     Hülle dicht spinnwebig


Filzige Klette
(Arctium tomentosum)

VII - IX, Ruderalstellen, Wegränder
                überall häufig
                z.B. Reisensburg

Synonyme:
Arctium intermedium Lange, Arctium macrospermum (Wallr.) Hayek, Arctium minus ssp. nemorosum (Lej.) Syme, Arctium minus var. nemorosum (Lej.) Durand, Lappa macrosperma Wallr., Lappa nemorosa (Lej.) Körn. ex Griewank 

English name:
Woolly Burdock

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet O-Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, SO-Niedersachsen, O-Schleswig-Holstein; zerstreut Osten, Mitte, Süden 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Brandenburg: D (Datenlage unzureichend), Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Greece, 
*England, Norway, Sweden, Finland, Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg, Liechtenstein, Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Romania, Bulgaria, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, NEuropean Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, China, Kazakhstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Uzbekistan, *Canada, *USA

 

 

 

 

 

Pflanze 0,6 - 1,2 m groß

Stängel verzweigt, Blütenstand +/- doldig

Köpfchen 1,5 - 3 cm, dicht spinnwebig, 3 - 10 cm lang gestielt

Kronblätter mit gelben Drüsen

Köpfchen zu Fruchtzeit offen

Stängel der Grundblätter hohl oder markig

Grundblätter eiförmig bis breit dreieckig, etwas länger als breit

 

 

2     Hülle kahl

Körbchen 3 - 10 cm lang gestielt
Stiele der Grundblätter markig
> 3

Körbchen 0 - 3 cm lang gestielt
Stiele der Grundblätter hohl
> 4

       

3     Stiele der Grundblätter markig


Große Klette
(Arctium lappa)

VII - VIII, Ruderalstellen, Wegränder
                    Günzburg, Schurr- See
                    Gundelfingen, Fetzersee

Synonyme:
Arctium edule Siebold ex Beger, Arctium lappa ssp. majus Arènes, Arctium vulgare (Hill) Druce, Lappa major Gaertn., Lappa vulgaris Hill, Lappa officinalis All. 

English name:
Greater Burdock

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet, nur Nordwesten selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Sardinia, Italy, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece, Crete, 
England, Ireland, Northern Ireland, Norway, Sweden, Finland, Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg,  Liechtenstein, Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Romania, Bulgaria, European Turkey, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, NEuropean Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, China, *New South Wales, *Victoria, Cyprus, Iran, Iraq, Israel, Lebanon, Syria, Afghanistan, Pakistan, Pakistani Kashmir, *Hawaii (*Oahu, *Lanai, *Hawaii Isl.), Jammu & Kashmir, India, Nepal, Bhutan, *Canada, *USA

 

 

 

 

0,8 m - 1,5 m groß

Köpfchen 3 - 5 cm groß

Köpfchen 3 - 10 cm  lang gestielt, +/- ebensträußig

Köpfchen zu Fruchtzeit offen

Stiele der Grundblätter markig

Blätter bis 50 cm groß, in etwa so lang wie breit

Blattunterseite heller, kahl oder schwach graufilzig behaart

 

 

4     Stiele der Grundblätter hohl

Äste bis zuletzt aufrecht abstehend
Körbchen zur Fruchtreife 15 - 25 mm im Durchmesser
Blüten die Hülle überragend
> 5

Äste bogig überhängend
Körbchen zur Fruchtreife 30 - 35 mm im Durchmesser
Blüten die Hülle kaum überragend
> 6

                                                         

5     Äste bis zuletzt aufrecht abstehend 


Kleine Klette
(Arctium minus)

VII - IX, Ruderalstellen, Wegränder
                überall häufig
                z.B. Lüssgraben, Vogelherdhöhle
                Lecchiore, Italien

Synonyme:
Arctium lappa var. minus (Hill) Pers., Arctium minus (Hill) Bernh., Arctium vulgare auct. non (Hill) Druce, Arctium x batavum Arènes, Lappa communis Coss. & Germ., Lappa minor Hill 

English name:
Lesser Burdock

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet, nur Nordwesten selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Andorra, Baleares (Mallorca), France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece, 
England, Channel Isl., Ireland, Ireland/Northern Ireland, Norway, Sweden, Finland, Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg,  Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary,  Romania, Bulgaria, European Turkey, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, NEuropean Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, W-Siberia, Russian Far East, *New South Wales, *Tasmania, *Brazil, *Chile, *Uruguay, *Argentina, Turkey, Israel, Lebanon, Syria, Afghanistan, Azores, Madeira, *St. Pierre and Miquelon, *Canada, *USA

 

 

 

 

0,5 - 1,2 m groß

Köpfchen 1,5 - 2,5 cm, sitzend oder bis max. 2 cm  gestielt, 

Blüten die Hülle überragend

Hüllblätter oft violett

Äste bis zuletzt aufrecht abstehend

Köpfchen zu Fruchtzeit geschlossen

Höhle im Stiel der Grundblätter oval

 

 

6       Äste bogig überhängend 


Hain- Klette
(Arctium nemorosum)

VII - IX, Ruderalstellen, Wegränder
                Stubenweiher
                Donauradwanderweg Leipheim - Weisingen
                Neuer Fetzersee

Synonyme:
Arctium intermedium Lange, Arctium macrospermum (Wallr.) Hayek, Arctium minus ssp. nemorosum (Lej.) Syme, Arctium minus var. nemorosum (Lej.) Durand, Lappa macrosperma Wallr., Lappa nemorosa (Lej.) Körn. ex Griewank 

English name:
Wood Burdock

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet O-Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, SO-Niedersachsen, O-Schleswig-Holstein; zerstreut Osten, Mitte, Süden 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Brandenburg: D (Datenlage unzureichend), Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, Corsica, Sicily, Italy, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Montenegro, 
England, Ireland, Northern Ireland, Norway, Sweden, Finland, Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg,  Liechtenstein,  Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Romania, Bulgaria, Estonia, Latvia, Lithuania, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, European Russia

 

 


                

               

 

 

1 m - 2,5 m groß
Äste bogig überhängend

Köpfchen 2,5 - 4 cm, sitzend oder bis max. 2 cm  gestielt

 Blüten die Hülle kaum überragend

Höhle im Stiel der Grundblätter u-förmig

Stängelblätter gestielt, am Grund herzförmig

Blätter unterseits spinnwebig flockig

Grundblätter eilänglich, länger als breit