Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Schwarzwurzeln mit gelben Blüten

Untere Blätter fiederteilig mit schmal linealen Abschnitten
> 1

Alle Blätter ungeteilt
> 2

 

1      Untere Blätter fiederteilig mit schmal- linealen Abschnitten


Schlitzblättrige Schwarzwurzel

(Scorzonera laciniata
L.)


Photo und copyright  Michael Hassler

V - VI, Ruderalstellen
             Nassach, Alter Fußballplatz
             Haßfurt, Obertheres
             Wurmlinger Gipsbrüche

Synonyme:
Schlitzblättriger Stielsame
Podospermum laciniatum
Arachnospermum laciniatum (L.) F. W. Schmidt

English name:
Cutleaf Vipergrass

Nom francais:
Scorsonère en lanières, Scorzonère en lanières

Nome italiano:
Scorzonera sbrindellata

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut und stark zurückgehend S-Sachsen-Anhalt, N-Thüringen; selten und stark zurückgehend Rheinpfalz, Neckarbecken, nördliche Oberrheinebene, Mainfranken, N-Eifel, SO-Niedersachsen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 1 (vom Aussterben bedroht), Bayern: 3 (gefährdet), Hessen: 1 (vom Aussterben bedroht), Niedersachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Nordrhein-Westfalen: 0 (ausgestorben), Rheinland-Pfalz: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Thüringen: 2 (stark gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares (Ibiza & Formentera, Mallorca, Menorca), Andorra, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece, Greek Aegaean Isl., 
Belgium, Luxembourg, Malta, Poland, Czech Republic, Hungary, Romania, Bulgaria, European Turkey, Canary Isl., Morocco, Algeria, Tunisia, Libya, Moldova, Ukraine, Crimea, European Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Turkestan, 
*South Australia, *Argentina, Turkey, Cyprus, Iran, Afghanistan, Pakistan, *USA

 

 

 

 

Pflanze 15 - 45 cm groß
größere Exemplare verzweigt

Kleine Exemplare oft nur mit 1 oder wenigen Köpfchen

Köpfchen lang gestielt, Stängel unter den Köpfchen nicht verdickt,
Zungenblüten zitronengelb, meist nur so lang wie die Hülle


Photo und copyright  Michael Hassler

Hüllblätter verschieden lang, 1 - 4 cm lang

Früchte mit Pappus

Früchte 4- kantig, gerillt, ungeschnäbelt, Pappus federig
Pappushaare benachbarter Fiedern ineinander verflochten

Untere Blätter fiederteilig 

mit schmal linealen Abschnitten

 

 

2      Alle Blätter ungeteilt

Stängel verzweigt und mehrköpfig,
mit mehreren Stängelblättern
> Stängel mehrköpfig

Stängel unverzweigt, meist einköpfig
blattlos oder mit 1 - 4 Schuppenblättern
> Stängel meist einköpfig