Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Weiß/gelbe vielköpfige Korbblüter - Blätter gefiedert oder fiederschnittig, Blattabschnitte mit spitzen Zipfeln

Für eine sichere Bestimmung der Gattungen sollte man ein Köpfchen längs aufschneiden, um festzustellen ob es hohl oder markig ist. Danach sollte man das Körbchen "zerfleddern" und die dabei entstehenden Pflanzenteile auf der Hand ausstreuen, um festzustellen, ob Spreublätter vorhanden sind.

Blüten in Doldenrispen
> 1

Blüten nicht doldig angeordnet
> 2

 

 

1      Blüten in Doldenrispen


Gattung: 
Wucherblume (Tanacetum)


hier:
 Ebensträußige Wucherblume
(Tanacetum corymbosum)

 

Pflanze 40 - 150 cm groß
kaum aromatisch,
Blüten in  vielköpfigen Schirmrispen

Köpfchen ohne Spreublätter

Blätter fiederspaltig, mit gezähnten Blattabschnitten


 

 

2     Blüten nicht doldig angeordnet

Blätter gefiedert, mit linealischen Abschnitten
> 3

Blätter fiederteilig oder gefiedert, mit kammförmigen Abschnitten
> 8

    

 

3     Blätter gefiedert, mit linealischen Abschnitten

Köpfchen hohl
> 4

 Köpfchen markig
> 5

                             

     Köpfchen hohl


Gattung: 
Kamille (Matricaria)


hier: Echte Kamille
 

 

 

Pflanze 5 - 40 cm, riecht intensiv nach "Kamille"

Köpfchen hohl, ohne Spreublätter

Blätter sparrig gefiedert, Fiedern schmal linealisch

 

 

 5      Köpfchen markig

Köpfchen selten ohne Zungenblüten
ohne Spreublätter (= häutige Strukturen zwischen den Röhrenblüten)
Krone der Röhrenblüten am Grund nicht gesackt
> 6

   

Köpfchen oft ohne Zungenblüten
mit Spreublättern (= häutige Strukturen zwischen den Röhrenblüten)
Krone der Röhrenblüten am Grund gesackt
> 7

      

 

6     Köpfchen selten ohne Zungenblüten, ohne Spreublätter (= häutige Strukturen zwischen den Röhrenblüten)


Gattung: 
Strandkamille (Tripleurospermum)


hier: Geruchlose Strandkamille
(Tripleurospermum perforatum)

 

 

 

Pflanze 30 - 80 cm groß, aufrecht
Pflanze fast geruchlos

Köpfchen markig, ohne Spreublätter

Blätter fein gefiedert
Fiedern sehr schmal linealisch

 

 

7     Köpfchen oft ohne Zungenblüten, mit Spreublättern (= häutige Strukturen zwischen den Röhrenblüten)


Gattung:
Spornkamille (Chamaemelum)


hier: Chamaemelum nobile
 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Köpfchen markig, im Durchmesser 18 - 25 mm, mit stumpfen Spreublättern

Zungenblüten weiß, ca. 1 cm lang


Photo und copyright Michael Hassler

Zungenblüten häufig auch fehlend


Photo und copyright Michael Hassler

Krone der Röhrenblüten am Grund gesackt,  die Spitze der Frucht umschließend

Blätter fiederspaltig,  mit linealischen Abschnitten

 

 

8     Blätter fiederteilig oder gefiedert, mit kammförmigen Abschnitten

Frucht nicht zusammengedrückt

> 9

 

Frucht zusammengedrückt, geflügelt
Pflanze nur in Kultur
> 10

 

9      Frucht nicht zusammengedrückt


Gattung: 
Hundskamille (Anthemis)



 

 

 

Pflanze 15 - 50 cm groß

Krone der Röhrenblüten am Grund nicht gesackt

Köpfchen markig, mit spitzen Spreublättern

Blätter fiederspaltig,  mit kammförmigen Abschnitten

Blattabschnitte oft stachelspitzig

 

 

10     Frucht zusammengedrückt, geflügelt, Pflanze nur in Kultur


Gattung:
Bertam (Anacyclus)



 

 

 

Pflanze 25 - 30 cm groß

Krone der Röhrenblüten am Grund nicht gesackt

Blütenköpfe mit 10 - 20 weißen Zungenblüten und zahlreichen gelben Röhrenblüten

Köpfchen markig, mit spitzen Spreublättern

Hülle zunächst halbkugelig, gegen die Reife flach, Hüllblätter ziegelig, am Rand häutig

Blätter 2 -3- fach fiederspaltig, 
mit kammförmigen Abschnitten

Blattzipfel mit weißen Stachelspitzchen