Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Leinarten mit roten Blüten

Kronblätter rosarot
Stängel und Blätter drüsig bewimpert
> 1

Kronblätter karminrot
Stängel und Blätter kahl
> 2

 

1       Kronblätter rosarot


Klebriger Lein
(Linum viscosum)

VI - VII, Halbtrockenrasen
                Königsbrunner Heide
                Hurlacher Heide
                Augsburg, Schießplatzheide
                Schwabstadl
                Kissinger Heide

Synonyme:
Linum hirsutum DC.; Linum sylvestre Scop.; Linum venustum Andr.

English name:
Sticky Flax

Verbreitung in Deutschland:
Selten und lokal Alpenvorland (besonders entlang von Lech, Isar, nur Altfunde untere Isar, Iller), sehr lokal Berchtesgadener Alpen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), 
Bayern: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 60 cm

Kronblätter 18 - 25 mm lang, rosarot, dunkel geadert

Mittlere Stängelblätter 5 - 9 mm breit, eilanzettlich, drüsig bewimpert
Stängel abstehend zottig behaart

 

 

2      Kronblätter karminrot


Roter Lein
(Linum grandiflorum)

VI - VII, Zierpflanze, Ruderalstellen
                Freihalden, Radweg
                Illertissen, Kreisel am Ortseingang

Synonyme:
Großblütiger Lein

English name:
Scarlet Flax, Red Flax, Flowering Flax

Verbreitung in Deutschland:
Als Zierpflanze. Zur Begrünung von Böschungen.

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Algeria

Mehrere Sorten:
'Rubrum': mit intensiv dunkel karminroten Blüten
'Bright Eyes': Weiß mit purpurfarbenem Schlund

Die Samen von Linum grandiflorum sind häufig in Saatmischungen enthalten, welche zur Bepflanzung von Rabatten, Feldrändern oder Schnittblumenwiesen verwendet wird

 

 

Pflanze 30 - 40 cm

Blüten in lockeren Doldenthyrsen

Kronblätter dunkel karminrot

Kelchblätter grün, aufrecht, starr

Kelchblätter am Rand häutig und borstig behaart

Mittlere Stängelblätter, eilanzettlich, 
Stängel und Blätter +/- kahl

Blattnerven fast parallel