Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung:  Betonie = Batunge (Betonica)

Zur Gattung gehören ca. 12 Arten.
Einige Autoren stellen diese Arten zur Gattung Ziest (Stachys). Im Gegensatz zur Gattung Stachys sind die Blüten jedoch sitzend.

Krone blassgelb
> 1

Krone rot
> 2

                                                                                                

1     Krone blassgelb


Gelber Heilziest
 (Betonica alopecuros)

VII - VIII, Alpine Weiden
                   Oberammergau, Garmisch
                   Berchtesgaden
                   Monte Baldo, Italien 18.08.2011
                   Botanischer Garten München

Synonyme:
Fuchsschwanz- Ziest, Gelbe Betonie
Stachys alopecuros

English name:
Yellow Betony

Verbreitung in Deutschland:
Zentrale Alpen selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet
Bayern: R (Sehr selten)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece

 

Pflanze 20 - 40 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

mit 1 - 3 Blattpaaren

Krone blassgelb,

Staubblatthälften in spitzem Winkel zueinander stehend

2 - 3 Paar grob gekerbte, lanzettliche Stängelblätter
Blattspreite höchstens doppelt so lang wie breit

Sterile Grundblattrosetten zur Blütezeit noch vorhanden


Photo und copyright Günther Blaich

 

 

2      Krone rot

Pflanze 10 - 30 cm groß
Stängel und Blätter dicht wollig behaart
> 3

Pflanze 20 - 80 cm groß
Stängel und Blätter kahl oder anliegend behaart
> 4

 

3     Stängel und Blätter dicht wollig behaart


 Zottiger Heilziest
(Betonica pradica)

VII - VIII, Alpine Wiesen
                   Monte Baldo 18.08.2011

Synonyme:
Alpen- Betonie, Langhaar- Betonie, Dichtblütiger Ziest
Stachys pradica, Stachys monieri, Stachys densiflora, Betonica hirsuta
Betonica alpestris Jord. & Fourr.; Betonica rubicunda Wender. ex Benth.; Stachys hirsuta (L.) Dalla Torre & Sarnth.

English name:

Nome italiano: 
Erba betonica del monte Prada

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Austria, Switzerland, 
France, Italy, former Yugoslavia

Sorten:
'Hummelo'



 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Krone rot, 15 - 22 mm lang, Kelch 12 - 15 mm lang

2 - 3 Paar grob gekerbte, lanzettliche, dicht wollig behaarte Stängelblätter, Blattspreite 3 mal so lang wie breit

Stängel vierkantig, mit langen Haaren (1 - 3 mm) 
+/- dicht behaart

Grundblätter dicht wollig behaart

 

 

4      Stängel und Blätter kahl oder anliegend behaart

Obere Stängelblätter länglich
Krone 10 - 18 mm lang
> 5

Obere Stängelblätter eiförmig
Krone 25 - 40 mm lang
> 6

 

5      Krone 10 - 18 mm lang


Gewöhnlicher Heilziest
 (Betonica officinalis)

VII - VIII, Moorwiesen, Trockenrasen, Zierpflanze
                   Königsbrunner Heide
                   Haldenwang, Fahrradweg
                   Lonetal

Andere Namen:
Heil- Ziest
Echte Betonie, Flohblume, Pfaffenblume, Zahnkraut, Zehrkraut
Stachys officinalis
Betonica serotina Host, 
Betonica stricta Aiton

English name:
Common Hedgenettle

Verbreitung in Deutschland:
Mitte und Süden weit verbreitet, Nordosten selten, Nordwesten und Niederrhein fehlend

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 2 (stark gefährdet), Brandenburg: 2 (stark gefährdet), Hamburg: 0 (ausgestorben), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
Albania, Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, France, Greece, Ireland, , Netherlands, Spain, Hungary, Italy, former Yugoslavia, Portugal, Poland, Romania, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Crimea, European Russia, Sweden, *Finland, *Norway, Caucasus, Transcaucasus, W-Siberia, Altai, *China, Turkey, *USA, *Canada

 

 

Pflanze 30 - 80 cm groß

Jüngere Blütenstände kopfig, kompakt

Älteren Blütenstände verlängert, 
Blüten stehen in Wirteln

Krone rot, 10 - 18 mm lang, Kelch 12 - 15 mm lang,
Oberlippe nicht gewölbt, mit 4 fertilen Staubblättern, Staubblatthälften in spitzem Winkel zueinander stehend

Kelch und Krone behaart

Stängelblätter gegenständig, lanzettlich, grob gekerbt
Blattspreite mindestens 3 mal so lang wie breit

In den Blattachsel stehen oft Blüten

Stängel vierkantig, anliegend behaart
Haare 0,5 - 1,5 mm lang

Grundblätter dreieckig, rosettig

Grundblätter lang gestielt

Blätter beiderseits +/- kahl

 

 

6     Krone 25 - 40 mm lang     


 Großblütiger Heiziest
(Betonica grandiflora)

VII - VIII, Zierpflanze
                   Illertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer                   

Synonyme:
Purpur- Ziest
Betonica macrantha
Stachys macrantha
Stachys grandiflora

English name:
Big Betony

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Iran, Turkey
Caucasus: Armenia; Azerbaijan; Georgia; Russia

Mehrere Sorten:
'Superba'
'Selim'
'Alba'
'Rosea'
'Robusta'

 

 

Pflanze 20 - 50 cm groß
mit 2 - 3 Paar grob gekerbten Stängelblätter, das oberste +/- sitzend, die unteren lang gestielt

Krone rot, 25 - 40 mm lang

Blattunterseite locker mit einfachen Haaren behaart, ohne Sternhaare

Grundblätter dreieckig, mit herzförmigem Grund