Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Rosmarin (Rosmarinus) 

Weltweit nur 2 Arten, wobei 1 Art in Deutschland als Heil- und Gewürzpflanze Verwendung findet:


Echter Rosmarin 
(Rosmarinus officinalis) 

VII - X,  Gewürzpflanze
              Gundelfingen, Wohlhüter Gartenland
              Botanischer Garten Ulm
              Ragano bei Affi, Italien

Synonyme:
Rosmarinus angustifolius Mill.; Rosmarinus communis Noronha; Rosmarinus flexuosus Jord. & Fourr.; Rosmarinus latifolius Mill.; Rosmarinus laxiflorus de Noé ex Lange; Rosmarinus palaui (O.Bolòs & Molin.) Rivas Mart. & M.J.Costa; Rosmarinus prostratus Mazziari; Rosmarinus rigidus Jord. & Fourr.; Rosmarinus serotinus Loscos; Rosmarinus tenuifolius Jord. & Fourr.; Salvia fasciculata Fernald; Salvia rosmarinus Schleid.

English name:
Rosemary

Verbreitung in Deutschland:
Häufig kultivierte Gewürzpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Russia, Caucasus / Transcaucasus, Africa, Turkey, Cyprus, 

Eingebürgert in:
*Switzerland, 
*Albania, 
*Bulgaria, *Crimea, *Costa Rica, *Western Australia, *Southern Australia, Java, Algeria, Morocco, Tunisia, Libya, *Jamaica, *Peru - middle Andes, *Puerto Rico, *Ecuador, *Dominican Republic, *Mexico, *Bolivia, *China, *Azores, *Madeira, *Canary Isl., *Cape Verde Isl. (*Santo Antao Isl., *Fogo Isl.), *USA

 

 

 

Pflanze 50 - 200 cm großer Strauch

Pflanze nicht winterhart, kann deswegen nur in Töpfen oder  Kübeln gezogen werden

Blüten hell blau, seltener rosa oder weiß
Oberlippe zweiteilig, Unterlippe dreilappig mit großen Mittellappen, 2 Staubblätter, die die Krone weit überragen

Kelch glockig, 2- lippig

Blätter immergrün, lineal lanzettlich, ganzrandig
am Rand umgebogen, unterseits durch Sternhaare weiß