Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Lavatere (Lavatera)
Weitere deutsche Namen für die Gattung: Buschmalve, Strauchpappel

Zur Gattung gehören 13 Arten. 
Nach neueren Forschungen müssen diese Arten der Gattung Malva (Malve) zugeordnet werden. 
Da ich meine Schlüssel nach dem Rothmaler (2011) und der Flora europaea richte, habe ich jedoch die alte Nomenklatur übernommen.

Blätter tief 3 - 5- lappig, 
Kronblätter stark ausgerandet
> 1

Blätter seicht gelappt
Kronblätter kaum ausgerandet
> 2

 

1      Kronblätter stark ausgerandet


Thüringer Lavatere
(Lavatera thuringiaca)

VII - VIII, Ufer, Ruderalflächen, Zierpflanze
                  Autobahnsee Burgau
                  Botanischer Garten Wien

Synonyme:
Malva thuringiaca
Althaea silvestris Borbas; Althaea thuringiaca Kuntze; Althaea thuringiaca Kuntze; Althaea vitifolia Borbas; Lavatera bornmuelleri Hausskn. ex Bornnt.; Lavatera cyrilli (Vis.) Schloss. & Vukot.; Lavatera olbia Steph.; Lavatera salvitellensis Brign. ex Loud.; Lavatera sylvestris Cyrilli ex Tenore; Lavatera thirkeana C. Koch; Lavatera vitifolia Wierzb. ex Schur; Lavatera vulgaris H. Mart.; Malva cyrilli Vis.; Malva thirkeana Alef.; Olbia heterophylla Moench; Olbia thuringica Medic.; Althaea thuringiaca Borbas

English name:
Tree lavatera

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut S-Sachsen-Anhalt / N-Thüringen; Einzelfunde (meist adventiv) Franken, Baden-Württemberg, Voralpenland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: unbeständig, Bayern: unbeständig, Berlin: unbeständig, Hamburg: unbeständig, Mecklenburg- Vorpommern: unbeständig, Saarland: unbeständig, Sachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, 
Italy, former Yugoslavia, Albania, 
former Czechoslovakia, Hungary, Poland, Romania, *Finland, *Sweden, *European Russia, Bulgaria, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, C-Asia, *Chile, Turkey, European Turkey, Iran, *USA, *Canada

 

 

 

 

Pflanze 50 - 125 cm groß

Krone hellrosa dunkel geadert,
5 - 8 cm breit, Kronblätter stark ausgerandet

Nach dem Öffnen der  Kelchblätter sieht man die kreisförmig angeordneten Teilfrüchte

Außenkelchblätter am Grund verwachsen

Pflanzen von Sternhaaren filzig

Blätter 3 - 5- lappig

 

 

2      Kronblätter kaum ausgerandet


Garten- Lavatere
(Lavatera trimestris)

VII - X, Äcker mit Sommeransaaten, Zierpflanze
              Rosshaupten
              Offingen, Schnittblumenfeld Süß

Synonyme:
Bechermalve
Sommer- Strauchpappel
Garten- Strauchmalve
Dreimonats-Strauchpappel, 
Malva trimestris
Althaea trimestris Kuntze; Lavatera africana Mill.; Lavatera alba Medic.; Lavatera altheaefolia Mill.; Lavatera grandiflora Lam.; Lavatera meonantha Link; Lavatera pseudotrimestris Rouy ex Pereira Continho; Lavatera rosea Medic.; Stegia lavatera DC.; Stegia trimestris (L.) Luque & Devesa; Stegia trimestris var. brachypoda (Pérez Lara) T. Luque & J.A. Devesa

English name:
Annual Mallow

Verbreitung in Deutschland:
Selten verwilderte Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, ?former Yugoslavia, Greece, 
Malta, *Baltic States, *European Russia, *Ukraine, *Crimea, Tunisia, Algeria, Morocco, *Western Australia, *Taiwan, *Cape Prov., *China, Turkey, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, *Azores, *USA

Variation 'Alba':

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 125 cm groß

Krone hellrosa dunkel geadert,
5 - 8 cm breit, Kronblätter kaum ausgerandet

Äußere Kelchblätter verwachsen, 
Stängel mit langen Haaren

Nach dem Öffnen der  Kelchblätter sieht man nicht die kreisförmig angeordneten Teilfrüchte, sondern einen glatten Deckel, der die Teilfrüchte bedeckt

Seitliche Ansicht der Frucht: 
Oben der glatte Deckel, unten die Teilfrüchte

Obere Blätter oft spießförmig

Blätter seicht gelappt