Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Nachtkerzen mit rot getupftem Stängel, rotgestreiften Knospen, Blütenstandsachse grün

Kronblätter 30 - 35 mm lang
Fruchtzähne bis 3 mm lang, eilänglich, spitz, ein Krönchen bildend
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Kronblätter 20 - 25 mm lang
Fruchtzähne kurz, gestutzt oder ausgerandet
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1     Kronblätter 30 - 35 mm lang, Fruchtzähne bis 3 mm lang, eilänglich, spitz, ein Krönchen bildend


Kronen- Nachtkerze
(Oenothera coronifera
Renner)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - IX, Ruderalstellen, Bahndämme, Flussufer
                Jüterbog, Brandenburg

Aus dem Hybrid Oenothera glazioviana x Oenothera parviflora entstanden

Synonyme:
Oenothera grandiflora subsp. coronifera (Renner) A.Weihe

English name:
Crowned Evening Primrose

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut Brandenburg, selten Sachsen 

Gefährdung in Deutschland:
Zerstreut Brandenburg, selten Sachsen 

Weltweite Verbreitung:
Germany, 
Netherlands, Poland, Czech Republic

 

 

Pflanze 80 - 180 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstandsachse grün, rot getupft


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenknospen erst grün, dann rötlich, 
Kelchspitzenzipfel 4 - 7 mm lang, oben oft etwas entfernt


Photo und copyright Michael Hassler

Kronblätter 30 - 35 mm lang, Narben die Staubblätter etwas überragend
Hypanthien 35 - 45 mm lang


Photo und copyright Michael Hassler

Kapsel 27 - 30 mm lang,  Fruchtzähne bis 3 mm lang, ein Krönchen bildend
drüsig


Photo und copyright Michael Hassler

2/3 des Stängels intensiv rot oder pfirsichrot, rot getupft
Haarbasen der Borstenhaare des Stängels flachkegelig


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter flach, dunkelgrün, relativ dicht stehend, 10 - 15 cm lang, 1,5 - 3 cm breit
dicht samtig behaart, Mittelnerv meist weiß, am Grund jedoch oft rötlich


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

2       Kronblätter 20 - 25 mm lang, Fruchtzähne kurz, gestutzt oder ausgerandet

Blütenstand locker und lang
Blätter am Grund sehr breit
> 3


Photo und copyright Georg Pflugbeil

Blütenstand +/- gedrängt
Blätter elliptisch oder lanzettlich
> 4


Photo und copyright Michael Hassler

 

3       Blätter am Grund sehr breit


Skandinavische Nachtkerze
(Oenothera scandinavica)

 
Photo und copyright Georg Pflugbeil

VII - IX, Ruderalstellen, Bahndämme, Flussufer
               
Nußdorf, Österreich (Georg Pflugbeil 09.08.2017)

Synonyme:
Keine

Verbreitung in Deutschland:
Selten und weitgehend unklar, z.B. bei Darmstadt (HASSLER et al. 2016) 

Gefährdung in Deutschland:
Bisher noch nicht berücksichtigt (Kleinart)

Weltweite Verbreitung:
Sweden, Norway, Finland

Aus dem Bastard Oenothera depressa x biennis entstanden

 

 

 

Pflanze 80 - 200 cm groß
Blütenstand auffällig locker und lang


Photo und copyright Georg Pflugbeil

Blütenstandsachse und Stängel grün, rot getupft

 

Blütenknospen schwach rot gestreift oder rotwangig
Hypanthium grün

 

Kronblätter 15 - 20 mm lang, ca. so lang wie breit
Narben die Staubblätter kaum überragend

 

Früchte klein und schlank
Fruchtzähne deutlich ausgerandet


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel grün oder im unteren Teil rötlich überlaufen
Blätter 3, 3 - 4,3 cm breit, mit sehr breitem Grund


Photo und copyright Georg Pflugbeil

 

 

4       Blätter +/- lanzettlich

Kronblätter 20 - 30 mm lang
Knospen auffallend rotstreifig, Blätter eilanzettlich, bucklig, gedreht
> 5

  
Photo und copyright Michael Hassler

Kronblätter 10 - 20 mm lang
Knospen grün oder rotstreifig, Blätter schmal lanzettlich, flach
> 6

   
Photo und copyright Michael Hassler

 

5     Kronblätter 25 mm lang, Blätter eilanzettlich, bucklig, gedreht


Täuschende Nachtkerze
(Oenothera fallax)

 
Photo und copyright Michael Hassler

VII - IX, Ruderalstellen, Bahndämme, Flussufer
               
Bruchsal (Michael Hassler 25.06.2002)

Synonyme:
Bastard- Nachtkerze

Verbreitung in Deutschland:
Häufig Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz; verbreitet Nordrhein-Westfalen, Hessen, zerstreut Franken, Thüringen, Sachsen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Germany, Austria, Switzerland, 
France, Serbia, Kosovo, Albania, 
England, Netherlands, Belgium, Denmark, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Poland, Sweden, Norway, Finland, Ukraine, Belarus, European Russia

Entstanden aus dem Bastard Oenothera glazioviana x Oenothera biennis

 

 

Pflanze 60 - 160 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenknospe meist intensiv rot gestreift
Hypanthien grün


Photo und copyright Michael Hassler

Kronblätter 25 mm lang
Narben die Staubblätter kaum überragend


Photo und copyright Michael Hassler

Es gibt auch kleinblütige Sippen (f. brevihypanthialis)


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstandsachse und Stängel rot getupft


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel grün oder im unteren Teil etwas rötlich, Blätter bucklig, eilanzettlich, gedreht
3,5 - 4,5 cm breit, Mittelnerv weiß (f. fallax) oder rot (f. rubrinervis)


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

6       Kronblätter 10 - 20 mm lang, Blätter schmal lanzettlich, flach


Verschmälerte Nachtkerze
(Oenothera perangusta)

 
Photo und copyright Michael Hassler

VI - VIII, Ruderalstellen, Bahndämme, Flussufer
                
Ingelheim (Michael Hassler 23.06.2017)

Synonyme:
Schmalblättrige Nachtkerze

Verbreitung in Deutschland:
Nur in der Rheinebene

Gefährdung in Deutschland:
Bisher nicht berücksichtigt

Weltweite Verbreitung:
USA

Eingebürgert in:
*Germany, *Switzerland
*Italy, 
*England, *Belgium,  *Netherlands, *Sweden, *Norway, *Finland, *Poland, *Estonia, *Latvia, *Lithuania, *Belarus, *European Russia

 

 

 

 

 

Pflanze 50 - 100 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstandsachse im oberen Teil grün, mit roten Tupfen


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenknospe grün oder rot gestreift, 


Photo und copyright Michael Hassler

Kronblätter 10 - 20 mm lang, Kelchzipfel 3 - 4 mm, 
Narben die Staubblätter kaum überragend


Photo und copyright Michael Hassler

Frucht grün, anliegend behaart, drüsig, schmal lanzettlich
Fruchtzähne gestutzt


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel grün oder etwas rötlich


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter schmal lanzettlich, flach
6 - 10 cm lang, 1,5 - 2,1 cm breit, Mittelnerv rot


Photo und copyright Michael Hassler